Transition News:ㅤ«Ölkonzerne Exxon und Chevron schütten 59 Milliarden US-Dollar an Aktionäre aus»

07-02-24 10:24:00,

Veröffentlicht am 7. Februar 2024 von TE.

Die US-amerikanischen Giganten unter den Ölkonzernen, ExxonMobil und Chevron, gaben am 2. Februar bekannt, dass sie 2023 die zweithöchsten Gewinne während der vergangenen zehn Jahre erzielt haben. Als Folge davon schütteten sie einen Rekordbetrag an ihre Aktionäre in Höhe von insgesamt knapp 60 Milliarden US-Dollar aus. Das berichtet The Defender.

Dieser Gesamtbetrag entspreche dem, was jeder Haushalt in Kalifornien und Texas im Jahr 2023 an Energierechnungen gezahlt habe. In diesem Zusammenhang zitiert das Magazin der von Robert F. Kennedy Jr. gegründeten Organisation Children’s Health Defense die internationale gemeinnützige Organisation Global Witness. Ihr zufolge würden die fünf Dutzend Mllliarden Dollar ausreichen, um fast zwei Drittel der Schäden aus den schlimmsten Wetterkatastrophen des Jahres in den USA zu decken.

«Im Jahr 2023 haben wir mehr Geld an die Aktionäre ausgeschüttet und mehr Öl und Erdgas gefördert als in jedem anderen Jahr in der Geschichte des Unternehmens», wie The Defender Chevron-CEO Mike Wirth widergibt. Und auch Exxon melde, dass es eine Rekordmenge an Öl und Gas in seinen Raffinerien verarbeitet habe.

Der 2023er Gewinn von Exxon belaufe sich auf insgesamt 36 Milliarden US-Dollar, von denen der Grossteil, nämlich 32,4 Milliarden US-Dollar, an die Aktionäre ausgeschüttet worden sei.

Chevron wiederum habe 21,4 Milliarden US-Dollar eingenommen und 26,3 Milliarden US-Dollar an seine Anteilseigner ausgezahlt. «Damit liegen sie laut einer Analyse des Wall Street Journal bei den Gesamtausschüttungen eines US-Unternehmens nur hinter Apple,

 » Lees verder op ‘Transition News’: …