Neue Parteien in Deutschland: Grund zur Hoffnung?

neue-parteien-in-deutschland:-grund-zur-hoffnung?
Neue Parteien in Deutschland: Grund zur Hoffnung?

08-02-24 08:09:00,

Hinter dem, was wir für die Regierung halten,
thront im Verborgenen eine Regierung ohne jede Bindung an und ohne jede Verantwortung für das Volk.
Die Vernichtung dieser unsichtbaren Regierung
und Zerschlagung der unheiligen Allianz von korrupter Wirtschaft und korrupter Politik
ist die entscheidende politische Herausforderung dieser Zeit.
Theodore Roosevelt

Liebe Freundinnen und Freunde

In Deutschland sind unbestritten sehr viele Menschen mit der Politik der „Ampel“ (SPD rot, FDP gelb und die Grünen) unzufrieden. Sollte man da nicht neue Ideen und neue Parteien begrüssen? Die Altparteien und die Altmedien tun das genaue Gegenteil.

Man kann das Vorgehen am besten mit einem Sandkasten im Kindergarten vergleichen: Die Kinder, die schon lange im Sandkasten (Parlament) sitzen: «Die neue da in der rechten Ecke baut besonders gefällige Sandburgen und beansprucht immer mehr Platz: Können wir die nicht rauswerfen?» (AfD).

«Und da, auf der linken und rechten Seite wollen noch mehr in den Sandkasten und uns unsere Förmchen (Pöstchen) wegnehmen! Ihr seid doof!» Das Schlimme daran: Diese Kleinkinder sind der festen Überzeugung, sie seien ein Segen für den ganzen Kindergarten. Die grösste Bedrohung für den Kindergarten sind für sie andere Kinder mit anderen Ansichten – und sie müssen jetzt den Kindergarten vor diesen bösen Eindringlingen schützen!

Das «Bündnis Sahra Wagenknecht – Vernunft und Gerechtigkeit (BSW)» wurde am 8. Januar 2024 gegründet und hat bisher etwa 400 Mitglieder. In ersten Umfragen kommt die Partei auf bis zu 8% der Wählerstimmen.

Sahra Wagenknecht hat immer wieder die Regierungspolitik und den Einfluss der Weltkonzerne scharf kritisiert: Corona-Zwangsmassnahmen, Waffenlieferungen in die Ukraine, Korruption auf höchster Ebene.

Die «Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)» wurde im Juli 2020 gegründet. Anlass waren die Corona-Grundrechtseinschränkungen. Ihre vier Säulen sind Freiheit, Machbegrenzung, Achtsamkeit und Schwarmintelligenz.

Darüber hinaus ist eine Parteigründung der konservativen Werteunion unter Hans-Georg Maaßen im Gespräch. Diese Liste ist sicher nicht vollständig. Die Gemeinsamkeit: Alle neuen Parteien oder auch nur Pläne zur Parteigründung werden als grosse Gefahren hochstilisiert. Zigtausend Tote im Gaza, der Niedergang der deutschen Wirtschaft, tausende Impfopfer und all die anderen Probleme werden nur am Rande erwähnt.

Sarah Wagenknecht wird zum Beispiel wie folgt beschrieben:
«Gefahr für die Demokratie»
Ihr Buch ist eine «völkisch-nationalistische Hetzschrift»
«Kommunistin»
«Nationalbolschewistin»
Gegnerin der «liberalen und bürgerlichen Demokratie»
«Antisemitismus im Wagenknecht-Wahlprogramm»

Hans-Georg Maaßen – früher Vorsitzender des Verfassungsschutzes – wird nun von genau dieser Behörde als Rechtsextremist beobachtet.

Natürlich wäre es besser, wir wären selbst aktiver und würden nicht immer jemanden brauchen, der für uns aktiv wird. Natürlich wäre eine direkte Demokratie besser als die parlamentarische. Und wenn man sucht, findet man auch Negatives bei den neuen Parteien. Und natürlich müssen wir immer kritisch bleiben.

Aber: Der Mensch braucht dringend auch ein bisschen Hoffnung! Deshalb mein Appell: Geben wir doch diesen neuen zarten Pflänzchen eine Chance! Ich weiss, wie schwierig es ist, in der Parteienlandschaft etwas zum Besseren zu bewegen (in der «Basis»).

Eins ist sicher: Wenn wir weiter die etablierten Parteien CDU, SPD, FDP und Grüne wählen, wird die politische Richtung beibehalten. Diese haben sie in vielen Jahren mit Regierungsverantwortung gezeigt.

Natürlich reicht eine andere Zusammensetzung des Bundestages nicht. Aber ein paar noch nicht korrumpierte Abgeordnete mit dem ehrlichen Wunsch, für die Bevölkerung Positives zu bewirken, wären mal ein Anfang. Und diese Menschen gibt es, das weiss ich.

Herzlich

Ihr Lars Ebert

[email protected]
Auf Yunite: Lars Ebert

P.S.
Zum Kindergarten-Vergleich: Ich liebe Kinder.
Sie zeigen uns, was wichtig ist: Liebe, Zugehörigkeit, Körperkontakt, ein eigener Wille, Wissbegierde, Bewegung, verrückte Ideen.

***********************

Hinweise:

Herzlichen Dank an alle, die Transition News treu unterstützen und damit unsere Arbeit und Unabhängigkeit erst ermöglichen!

***********************

Transition News-Jahrbuch 2023

Es freut uns sehr, mitteilen zu dürfen, dass unser neues Jahrbuch 2023 erschienen ist. Der Versand wird in etwa einer Woche beginnen. Diesmal ist das umfassende Thema die Spaltung der Gesellschaft und wie sich diese überwinden lässt.

Wie das letzte, besteht das Buch aus einer Sammlung der besten Beiträge von Transition News aus dem vergangenen Jahr. Hinzu kommen Gastbeiträge von bekannten Autoren, darunter Milosz Matuschek, Christian Kreiß, Ernst Wolff und Christoph Pfluger. Zu den untergeordneten Themen gehören Krieg, Corona, Wirtschaft, Klima, künstliche Intelligenz und die Gender-Ideologie.

Unser Jahrbuch werden wir wieder zum Verkauf anbieten. Als Geschenk werden es Grossspender und diejenigen erhalten, die ein Spenden-Abo lösen.

***********************

Hier finden Sie unsere neuen Podcasts.

***********************

Transition TV: Auf Messers Schneide, Stand der Dinge vom 28.1.2024

Warnungen vor einem Dritten Weltkrieg, die USA in der Sackgasse und der Int. Gerichtshof, der von der rules based order übertrumpft wird

Inhalt:

  • Viele Politiker warnen plötzlich vor einem Dritten Weltkrieg (01:30)
  • Robert F. Kennedy wird kein Friedenspräsident (06:29)
  • Die Powell-Doktrin und die Sackgasse der USA im Roten Meer (07:41)
  • Der Int. Gerichtshof entscheidet, aber die rules based order siegt (12:48)
  • Der Weg zum Frieden: Aufarbeitung der Traumata (19:45)

Redaktion und Moderation: Christoph Pfluger

Sie finden uns auf folgenden Kanälen und Plattformen:
TelegramRumbleFacebookYouTube

***********************

Intelligent – kann Maschine Mensch sein? Ausgabe 175 des Zeitpunkt

Der Mensch hat eine Tendenz, sich als biologische Maschine zu sehen und «intelligenten» Maschinen menschliche Züge zuzuschreiben. Die damit verbundene Abwertung des Menschlichen ist die Hauptgefahr der künstlichen Intelligenz. Diese Ausgabe zeigt, wie wir diesen Gefahren begegnen und wo die Chancen der KI liegen.

***********************

«DIE FREIEN» – Unsere zehnte Ausgabe ist da!

Unter dem funkelnden Motto «Erleuchtung – ob du wirklich richtig stehst …» erleuchten wir die dunkle Jahreszeit mit Geschichten über Licht und Schatten, Feuer und Feiern, Blendwerk und Illuminaten, Leuchttürme im Sturm und Funken der Freiheit.

In dieser besonderen Ausgabe mit dabei: Eugen Drewermann, Jasmin Kosubek, Andreas Thiel, Janet Ossebaard, Cyntha Koeter, Egon Fischer, Alex Baur, Lisa Fitz, Prof. Dr. Stefan Hockertz, Ronald Steckel, Arthur Tränkle, Sylvie-Sophie Schindler, Paul Rosenberg, Daniel Stricker und viele mehr.

Feiern Sie mit uns diese runde Ausgabe und bestellen Sie gleich hier.

***********************