Transition News:ㅤAustralien: Senat lehnt Untersuchung zur Übersterblichkeit erneut ab

transition-news:ㅤaustralien:-senat-lehnt-untersuchung-zur-ubersterblichkeit-erneut-ab
Transition News:ㅤAustralien: Senat lehnt Untersuchung zur Übersterblichkeit erneut ab

10-02-24 11:01:00,

Es ist das dritte Mal, dass die «Volksvertreter» eine Aufklärung der Übersterblichkeit ablehnen, die seit Beginn der «Impfkampagnen» registriert wird. In einigen Bundesstaaten lag sie bei bis zu 17 Prozent.

Veröffentlicht am 11. Februar 2024 von WS.

Der australische Senat hat erneut gegen eine Untersuchung der Ursachen der hohen Sterblichkeitsrate in Australien gestimmt. Es ist das dritte Mal, dass die «Volksvertreter» eine Aufklärung der hohen Übersterblichkeit ablehnen, die seit Beginn der Covid-Impfkampagnen zu beobachten ist. Im vergangenen Jahr wurden bereits zwei Anträge abgelehnt.

Wie The Daily Sceptic berichtet, lag die Übersterblichkeit in einigen Bundesstaaten bei bis zu 17 Prozent. Dieser Trend setze sich fort, wobei der jüngste Bericht des australischen Statistikinstitut (ABS) für die ersten drei Quartale des Jahres 2023 12’377 überzählige Sterbefälle schätze, 9,9 Prozent mehr als der erwartete Ausgangswert.

Screenshot: Grafik zur Übersterblichkeit in Australien

Der Antrag auf Untersuchung wurde mit 35:30 Stimmen abgeschmettert, wobei Labour, die Grünen, das Jacqui Lambie Network und die unabhängige Lydia Thorpe für die Ablehnung des Antrags stimmten. Die Liberalen, die Nationals, die Country Liberal Party, die United Australia Party, One Nation und der unabhängige David Pocock stimmten für den Antrag.


Screenshot: Abstimmungsergebnis des Senats

Alle drei Anträge wurden von Senator Ralph Babet von der United Australia Party eingereicht.

Quelle:

Daily Sceptic: Australian Senate Votes Down Excess Death Probe a Third Time – 7. 

 » Lees verder op ‘Transition News’: …