Transition News:ㅤDas andere «Wort zum Sonntag» oder: Erstes mattes Glänzen

transition-news:ㅤdas-andere-«wort-zum-sonntag»-oder:-erstes-mattes-glanzen
Transition News:ㅤDas andere «Wort zum Sonntag» oder: Erstes mattes Glänzen

24-03-24 03:17:00,

Veröffentlicht am 24. März 2024 von LM.

Keiner verdreht die Augen so schön wie Karl der Kleine, wenn ihm eine Frage zuwider ist. «Wenn Sie auf sich selbst schauen: Was war Ihr grösster Fehler im nachhinein?» wollte die ZDF-Reporterin von ihm wissen. «Aber gute Frau: So fragt man doch nicht!» hielt ihr der Gernegross nonverbal entgegen.

Und dann kommt er auch noch raus mit seiner Sprache: «Also, ich finde es ganz falsch, dass wir nur auf Fehler blicken.» Immerhin hätten «wir» hätten ja ganz viele Menschen gerettet …

Zweiter Anlauf: Ob die Corona-Politik von einer Enquete-Kommission des Bundestages untersucht werden soll? Statt verdrehter Augen folgt bei gesenktem Blick die Einordnung, ja Abwertung dieser Idee: Das sei letztlich ein ideologischer Kampf durch «rechte Gruppen».

Anlauf Nummer drei: So leicht dürfe er sich da nicht machen, meint die eingebettete «Stimme des Volkes». − Doch, doch; eine Enquete-Kommission sei zu sehr «politisch aufgeladen» und arbeite zu wenig wissenschaftlich. Damit gibt sich die Dame aus der Vierten Gewalt zufrieden. Man nickt einander lächelnd zu. Das Pflichtprogramm ist absolviert, «man hat darüber gesprochen», dass es so etwas wie eine Aufarbeitung bräuchte.

Deftiger rückt der Schweizer Rechtsanwalt Heinz Raschein «seinem» ehemaligen Gesundheitsminister zu Leibe. «Alain Berset ist ein vorsätzlicher und notorischer Lügner», schreibt er dort, in Großbuchstaben. Und: «Wenn Berset nicht LÜGNER genannt werden möchte, soll er bitte gegen mich klagen. Dann kann man sich über seine Vergangenheit auseinandersetzen.

 » Lees verder op ‘Transition News’: …