Transition News:ㅤMoskau: Islam Khalilow (15) rettete 100 Menschenleben

25-03-24 11:01:00,

Veröffentlicht am 26. März 2024 von DF.

Crocus-Konzerthalle in Moskau: vier bewaffnete Männer betreten das Gebäude, Schüsse fallen, es brennt. Die Menschen geraten in Panik und versuchen verzweifelt zu fliehen. Doch mitten im Chaos zeigt ein junger Held seine aussergewöhnliche Tapferkeit und rettet über 100 Leben, wie 20 minuten berichtet.

Islam Khalilow, ein 15-jähriger Garderobenwärter, befand sich zur Zeit des terroristischen Angriffs am 22. März in der Konzerthalle. Als die ersten Schüsse fielen, reagierte er unverzüglich. Durch sein Wissen über das Gebäude konnte er schnell handeln, als die Besucher in Panik gerieten und nach einem Ausweg suchten. Khalilow begann sofort, die Menschen zu leiten und ihnen den Weg in die Sicherheit zu zeigen.

In einem Interview mit dem russischen Sender RT berichtete Khalilow von den erschütternden Momenten: Er erkannte die Ernsthaftigkeit der Situation, als Menschen die Treppen hinunterrannten und begriff, dass es sich um einen Terroranschlag handelte. Ohne zu zögern rief er den anderen zu, dass es sich um eine Schiesserei handle, und forderte sie auf, in Richtung des Expo-Bereichs zu fliehen, einem Teil des Crocus-Komplexes, in dem Ausstellungen stattfinden.

Obwohl er Zeuge von erschütternden Szenen wurde, wie einem Mann, der direkt vor seinen Augen erschossen wurde, zögerte Khalilow nicht, anderen zu helfen. Er führte die Menschen zum Notausgang und liess niemanden zurück. Mehrere Videoaufnahmen dokumentieren seine heldenhaften Taten, während er Besucher in Sicherheit geleitete.

Khalilow sah sogar einen der mutmasslichen Angreifer, einen bärtigen Mann in einem Tarnanzug,

 » Lees verder op ‘Transition News’: …