Transition News:ㅤStudie enthüllt: Das Spielen eines Musikinstruments fördert Gehirngesundheit

transition-news:ㅤstudie-enthullt:-das-spielen-eines-musikinstruments-fordert-gehirngesundheit
Transition News:ㅤStudie enthüllt: Das Spielen eines Musikinstruments fördert Gehirngesundheit

27-03-24 11:02:00,

Veröffentlicht am 28. März 2024 von DF.

Eine neue Studie legt nahe, dass das Spielen eines Musikinstruments eine grosse Hilfe für das alternde Gehirn sein kann, und es nie zu spät ist, damit anzufangen. Die Forschungsarbeit, veröffentlicht im International Journal of Geriatric Psychiatry, zeigt auf, dass musikalisches Engagement das Gehirn im Alter gesund halten kann, indem es das Gedächtnis verbessert und das Risiko für altersbedingten kognitiven Abbau verringert.

Die Studie, in der 1107 Personen in Grossbritannien, die 40 Jahre oder älter waren, untersucht wurden, fand heraus, dass das Spielen von Musikinstrumenten und Singen die kognitiven Fähigkeiten verbessert. Die Probanden wurden zu ihrer musikalischen Erfahrung befragt und nahmen an kognitiven Tests teil. Diejenigen mit musikalischem Hintergrund schnitten besser ab. Experten betonen, dass Musik vor allem die exekutive Funktion des Gehirns anspricht, also zum Beispiel die Fähigkeit zum Multitasking und zur Organisation.

Besonders förderlich für die Gehirngesundheit war das Spielen von Tasteninstrumenten wie Klavier oder Orgel. Dies deutet darauf hin, dass das Erlernen eines Instruments ein effektiver Weg sein kann, um eine kognitive Reserve aufzubauen und das Gehirn aktiv zu halten. Darüber hinaus betonen die Experten die sozialen Aspekte der Musik, die ebenfalls zur Gehirngesundheit beitragen können.

Wie es in der Studie weiter heisst, sei es nie zu spät, neue Dinge zu lernen und das Gehirn herauszufordern. Selbst im fortgeschrittenen Alter können durch musikalische Aktivitäten positive Auswirkungen auf das Gehirn erzielt werden. Dazu zählt auch der Aufbau neuer Verbindungen und Zellen im Gehirn.

 » Lees verder op ‘Transition News’: …