Redactionele aanbeveling: – Fassadenkratzer:ㅤDie Besessenen: Der Geist des Krieges überwältigt wieder das Bewusstsein

redactionele-aanbeveling:-–-fassadenkratzer:ㅤdie-besessenen:-der-geist-des-krieges-uberwaltigt-wieder-das-bewusstsein
Redactionele aanbeveling: – Fassadenkratzer:ㅤDie Besessenen: Der Geist des Krieges überwältigt wieder das Bewusstsein

29-03-24 06:47:00,

Was liegt der Bewusstseinsveränderung zugrunde, die sich bei den herrschenden Parteivertretern und ihrer medialen Lautsprecher in kurzer Zeit vollzogen und sie von glühenden Pazifisten („Nie wieder Krieg“) in fanatische Kriegstreiber gegen Russland verwandelt hat? Geht das aus ruhigen, rationalen, vernünftigen Überlegungen und Entscheidungen dieser Menschen hervor? Oder werden sie von übermenschlichen Kräften bestimmt, die aus dem Unbewussten in Gefühl und Denken aufsteigen und unbemerkt ganz andere aggressive Gedanken ins Bewusstsein schieben, die man aber für die eigenen hält? Hat der Mensch ein Bewusstsein von seinem Bewusstsein, und ist er immer Herr darüber? Von diesen Fragen hängen Krieg und Frieden ab.

                                            Römischer Kriegsgott Mars

In einem sehr bemerkenswerten Artikel unter dem Titel „Die Rückkehr des Mars“ hat sich kürzlich der Psychotherapeut Malte Nelles1  aus tiefenpsychologischer Sicht mit der Frage außermenschlicher kriegerischer Kräfte befasst, die in der Antike mit der Gestalt des Kriegsgottes Mars verbunden wurden, und die heute in der analytischen Psychologie als unbewusste archetypische Kräfte bezeichnet werden, die stärker seien als das rationale Ich der jeweils Handelnden. Ihr Name habe sich geändert, ihre Wirkung und das Erleben ihrer Macht seien jedoch dieselben.

Malte Nelles knüpft an die jüngsten dramatischen Veränderungen im Bewusstsein der deutschen Öffentlichkeit an, und stellt die Frage:
„Hat man plötzlich, so dürfte in etwa die offizielle Lesart und Selbstbeschreibung der Akteure lauten, einfach nur erkannt, wie machtbesessen, grausam und verlogen Putin ist und daraus nun den einzig rational gebotenen Schluss einer unbedingten Aufrüstung und Eskalation gezogen? Ist der Satz ´Die Ukraine muss diesen Krieg gewinnen!` nur sprachpolitisches Kalkül, oder sagt er nicht vielleicht auch etwas aus über den Bewusstseinszustand der Betreffenden und der deutschen Öffentlichkeit? Wie werden aus Friedenstauben Marschflugkörper? Wie entwickelt der Krieg im Geiste seine unnachahmliche Dynamik und Vollendungssehnsucht?“

Übermächtige Kräfte

Rationale, politologische aber auch konventionell psychologische Erklärungszugänge reichten nicht aus, um die geistige 180-Grad-Wende zu verstehen, die öffentliche Akteure innerhalb kürzester Zeit vollzogen hätten und auf deren Pfad sich Deutschland begeben habe.
Man ahne und spüre es, dass ein Übermächtiges wieder in der Luft liege,

 » Lees verder op ‘Fassadenkratzer’: …