Transition News:ㅤPrinzessin Kate ist «Teil eines bedauerlichen neuen Trends von mehr Krebsfällen bei jüngeren Menschen»

transition-news:ㅤprinzessin-kate-ist-«teil-eines-bedauerlichen-neuen-trends-von-mehr-krebsfallen-bei-jungeren-menschen»
Transition News:ㅤPrinzessin Kate ist «Teil eines bedauerlichen neuen Trends von mehr Krebsfällen bei jüngeren Menschen»

30-03-24 12:09:00,

Veröffentlicht am 30. März 2024 von TE.

Pierre Kory, Präsident und Chief Medical Officer der Frontline Covid-19 Critical Care Alliance, und die Journalistin Mary Beth Pfeiffer veröffentlichten vor wenigen Tagen ihre vierte Stellungnahme zu den übermässigen Todesfällen bei jungen Menschen. Sie fordern eine Untersuchung der Covid-19-Pandemiepolitik – einschliesslich der mRNA-Impfvorschriften und Lockdownmassnahmen – und ihrer Folgen. Das berichtet The Defender.

Stellvertretend für diesen «bedauerlichen neuen Trend» stehe die 42-jährige Catherine Elizabeth «Kate» Middleton, die Prinzessin von Wales, die am 22. März bekannt gegeben hatte, dass sie an Krebs erkrankt ist.

Kory und Pfeiffer machten die Diagnose von Prinzessin Catherine in einem Meinungsartikel zum Thema, der am Dienstag in der Washington Times veröffentlicht wurde. Darin erklären sie, dass es Anzeichen dafür gibt, dass die deutliche Zunahme von Krebserkrankungen bei jungen Menschen mit den Covid-19-mRNA-«Impfstoffen» und der Corona-Politik zusammenhängen könnte. Sie schreiben:

«Wir sehen uns mit einer steigenden Zahl von Krankheiten und Todesfällen bei jungen Menschen konfrontiert. Wir können uns nicht davor drücken zu fragen, was die Ursache dafür ist.»

Gegenüber The Defender sagte Kory, dass Krebs im Frühstadium und überhöhte Sterblichkeit «die nächsten Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit sein werden, für die unser medizinisches System nicht gerüstet ist».

Dieser jüngste Meinungsbeitrag ist der vierte von Kory und Pfeiffer. In den drei vorangegangenen Artikeln, die in USA Today, Newsweek und The Hill erschienen sind,

 » Lees verder op ‘Transition News’: …