NachDenkSeiten:ㅤKriegspropaganda – Prinzip Nr. 8: „Anerkannte Kulturträger und Wissenschaftler unterstützen unser Anliegen“

nachdenkseiten:ㅤkriegspropaganda-–-prinzip-nr.-8:-„anerkannte-kulturtrager-und-wissenschaftler-unterstutzen-unser-anliegen“
NachDenkSeiten:ㅤKriegspropaganda – Prinzip Nr. 8: „Anerkannte Kulturträger und Wissenschaftler unterstützen unser Anliegen“

02-04-24 12:00:00,

In einem aktuellen Offenen Brief legen sich Nobelpreisträger indirekt für eine Verlängerung des Ukrainekriegs ins Zeug. Das erinnert an den jüngsten „Brandbrief“ von Historikern an die SPD. Dass sich momentan so viele Wissenschaftler an die Militaristen anbiedern, ist bitter. Und weite Teile der Kulturszene schweigen. Ein Kommentar von Tobias Riegel.

In einer öffentlichen Erklärung haben vor einigen Tagen mehrere Dutzend Nobelpreisträger eine „drastische Erhöhung der Hilfe für die Ukraine“ gefordert, denn die Ukraine müsse „gewinnen, nicht nur ‘nicht verlieren’“. Mit dieser Forderung plädieren die Wissenschaftler indirekt für eine Verlängerung des Sterbens in einem sinnlosen Stellungskrieg. Denn durch unrealistische Vorbedingungen wird die Aufnahme von Verhandlungen für einen Waffenstillstand erheblich erschwert.

Der Text kann an manchen Stellen meiner Meinung nach als radikal bezeichnet werden. Neben zahlreichen anderen Aspekten ist zusätzlich die mehrfache unkritische und unseriöse Bezugnahme auf Alexej Nawalny zu beklagen. Der Wortlaut des Offenen Briefes findet sich unter diesem Link.

 » Lees verder op NachDenkSeiten