Transition News:ㅤDie Brücke von Baltimore, Boeing und der Kapitalismus

01-04-24 10:02:00,

Veröffentlicht am 2. April 2024 von TG.

Der Einsturz der Francis-Scott-Key-Brücke in Baltimore in der Nacht zum 26. März hat laut dem Journalisten Sonali Kolhatkar in den USA Schockwellen ausgelöst. In einem am Montag auf dem Portal Counterpunch veröffentlichten Beitrag setzt er sich mit den grundlegenden Ursachen des Vorfalls auseinander.

Die Brücke sei nicht für den direkten Aufprall eines so grossen Containerschiffs wie der «Dali» gebaut worden. Das Schiff hatte das Bauwerk innerhalb weniger Minuten zum Einsturz gebracht, nachdem es mit Motorschaden unkontrolliert auf die Brücke zugetrieben war. Kolhatkar stellt klar:

«Der Vorfall ist ein Symbol dafür, wie der ungebremste Kapitalismus dazu geführt hat, dass Sicherheitsbelange dem Profitstreben untergeordnet wurden.»

Die vom Schifffahrtskonzern Maersk betriebene «Dali» hatte den Angaben nach mehr als 800 Tonnen ätzender und brennbarer Stoffe geladen. US-Verkehrsminister Pete Buttigieg habe das 95’000-Tonnen-Schiff mit einem Flugzeugträger verglichen, so Kolhatkar. Zum Zeitpunkt des Baus der Brücke, den 1970er Jahren, seien Frachtschiffe noch nicht so gross gewesen.

Diese Schiffe seien in den letzten Jahrzehnten immer grösser geworden. Ein Wirtschaftswissenschaftler habe gegenüber der US-Zeitung New York Times (NYT) erklärt, dass die Schifffahrtsunternehmen «das taten, was sie für sich am effizientesten hielten – die Schiffe gross zu machen – und dem Rest der Welt keine grosse Beachtung schenkten».

In der Folge seien die Wasserstrassen ausgebaut worden, um den Giganten Platz zu bieten – «oft auf Kosten der Allgemeinheit»,

 » Lees verder op ‘Transition News’: …