Redactionele aanbeveling: – Fassadenkratzer:ㅤOffener Brief an die Politiker: Lehnen Sie die neuen WHO-Verträge ab!

redactionele-aanbeveling:-–-fassadenkratzer:ㅤoffener-brief-an-die-politiker:-lehnen-sie-die-neuen-who-vertrage-ab!
Redactionele aanbeveling: – Fassadenkratzer:ㅤOffener Brief an die Politiker: Lehnen Sie die neuen WHO-Verträge ab!

04-04-24 05:47:00,

Die „Wissenschaftliche Initiative – Gesundheit für Österreich“ um Prof. Andreas Sönnichsen fordert in einem Offenen Brief alle politischen Entscheidungsträger in Österreich auf, der im Mai 2024 anstehenden Abstimmung über die Änderung der Internationalen Gesundheitsvorschriften und den Pandemie-Vertrag der Welt-Gesundheits-Organisation der UN die Zustimmung zu versagen, da sie der demokratisch nicht kontrollierbaren WHO totalitäre Vollmachten in Gesundheitsfragen erteilen und die entsprechende Souveränität der Mitgliedstaaten aufheben. – Dieser Appell gilt in erhöhtem Maße auch für die Entscheidungsträger in Deutschland, denn der Deutsche Bundestag neigt in seiner Mehrheit zu einer unverantwortlichen Zustimmung.* (hl)

UN: Macht, Tod und Verderben zu verbreiten?

 Wissenschaftliche Initiative –
Gesundheit für Österreich
Verein zur Förderung der biopsychosozialen Gesundheit in Wien  Offener Brief an die österreichischen Entscheidungsträger
(Gesundheitsminister, Politiker, Nationalratsabgeordnete …)

Betrifft: WHO Konvention Mai 2024 – Lehnen Sie die neuen Verträge ab!

Wien, 27. Februar 2024

Sehr geehrte …,

im Mai 2024 findet die Gesundheitsversammlung der WHO statt, wo voraussichtlich über zwei wichtige Projekte abgestimmt wird:

  • die Internationalen Gesundheitsvorschriften (IHR)
  • und den Pandemievertrag (WHO CA+)

Sie tragen Verantwortung für die österreichische Bevölkerung, und Verantwortung bedeutet manchmal Mut zum Widerspruch. Vor allem dann, wenn es gilt Schaden abzuwenden. Für uns Ärzte lautet das oberste Gebot: Nicht zu schaden (Primum non nocere). Dasselbe gilt auch für die Regierung eines demokratischen Landes: Sie darf vor allem der eigenen Bevölkerung nicht schaden.

Wir fordern Sie daher auf ihre Verantwortung wahrzunehmen und sowohl die  Änderungsvorschläge zu den IHR als auch den Pandemievertrag abzulehnen.

Weil diese beiden Abkommen der österreichischen Bevölkerung Schaden zufügen würden.

  1. Lehnen Sie die Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften sowie den Pandemievertrag in der vorliegenden Form ab! Sprechen Sie sich öffentlich dagegen aus.
  2. Falls die Änderungen der Gesundheitsvorschriften bei der Gesundheitskonferenz im Mai von einer einfachen Mehrheit angenommen werden, erklären Sie innerhalb von 10 Monaten Österreichs Widerspruch.
  3. Sollte der Pandemievertrag beschlossen werden, ratifizieren Sie diesen in Österreich NICHT.

Fragen Sie sich bitte …

  1. Warum jetzt aus den WHO-Empfehlungen für alle Länder verbindliche Vorschriften werden sollen,

 » Lees verder op ‘Fassadenkratzer’: …