Transition News:ㅤVon Gates finanzierte «Lancet»-Studie sagt plötzlichen und unumkehrbaren Zusammenbruch der Weltbevölkerung voraus

transition-news:ㅤvon-gates-finanzierte-«lancet»-studie-sagt-plotzlichen-und-unumkehrbaren-zusammenbruch-der-weltbevolkerung-voraus
Transition News:ㅤVon Gates finanzierte «Lancet»-Studie sagt plötzlichen und unumkehrbaren Zusammenbruch der Weltbevölkerung voraus

03-04-24 10:06:00,

So soll es in 155 von 204 Ländern bis zum Jahr 2050 zu einem regelrechten Bevölkerungszusammenbruch kommen, weil in ihnen bis dahin die Fruchtbarkeitsrate unter den kritischen Wert sinken wird. Es wäre das erste Mal seit sieben Jahrhunderten, dass sich ein solcher weltweiter Bevölkerungsrückgang ereignet.

Veröffentlicht am 4. April 2024 von TE.

«Eine von der Bill and Melinda Gates Foundation finanzierte Lancet-Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Weltbevölkerung aufgrund der sinkenden Fruchtbarkeitsraten in den westlichen Ländern zusammenbrechen wird.» Das berichtet die Seite thepeoplesvoice.tv.

Demnach soll es in 155 von 204 Ländern bis zum Jahr 2050 zu einem regelrechten Bevölkerungszusammenbruch kommen. Weiter heisst es in dem thepeoplesvoice.tv-Beitrag:

«Die von Gates finanzierte Studie stellt fest, dass die ‹Gesamtfruchtbarkeitsrate› im Jahr 2021 weltweit bei 2,23 liegt und damit nur knapp über den 2,1 Kindern pro Frau, die zur Aufrechterhaltung des Bevölkerungswachstums erforderlich sind. Diese Zahl ist jedoch von einem gesunden Wert von 4,84, der noch im Jahr 1950 vorzufinden war, gesunken. Und die Forscher sagen voraus, dass die Zahl bis 2050 auf 1,83 und bis 2100 sogar auf 1,59 sinken wird.»

Im Jahr 2050 würden nur 26 Länder eine Geburtenrate haben, die die Zahl der Sterbenden übersteigt, wobei «der grösste Teil der Welt in einen natürlichen Bevölkerungsrückgang übergeht». Es wäre das erste Mal seit sieben Jahrhunderten, dass sich ein solcher weltweiter Bevölkerungsrückgang ereignet.

«Das letzte Mal geschah dies nach der Beulenpest-Pandemie des Schwarzen Todes»,

 » Lees verder op ‘Transition News’: …