Die israelische Regierung überzieht den Nahen Osten mit Terror

Israel führt einen Vernichtungskrieg in Gaza, lässt Terror im Westjordanland zu, bombardiert Wohnhäuser in Syrien und verübt Terroranschläge im Iran. Wie lange will der Westen das Regime in Israel noch schützen und stützen? vonAnti-Spiegel 22. Februar 2024 04:00 Uhr Man muss es bei diesem Thema immer deutlich sagen: Ich kritisiere nicht „die Juden“, meine Kritik richtet sich gegen die heutige israelische Regierung, die vollkommen außer Kontrolle geraten ist und dabei vom kollektiven Westen geschützt wird.Völkermord

Warum in Russland über die Kündigung des Zwei-Plus-Vier-Vertrages diskutiert wird

Mehrere russische Politiker haben die Kündigung des Zwei-Plus-Vier-Vertrages, der die deutsche Wiedervereinigung regelt, ins Spiel gebracht. Der Grund dafür ist, dass deutsche Regierungen wiederholt gegen Bestimmungen des Vertrages verstoßen haben. Im Zwei-Plus-Vier-Vertrag ist die Grundlage der deutschen Wiedervereinigung. In dem Vertrag, der nur aus zehn Punkten besteht, wurden einige Regeln festgelegt, an die das vereinigte Deutschland sich künftig halten sollte. Zum Beispiel verzichtete Deutschland auf die ehemaligen Ostgebiete, legte eine maximale Mannstärke für die Bundeswehr

Alte F-16 für Kiew und Probleme mit US-Waffen: Die Ereignisse des 21. Februar

Hier übersetze ich die Zusammenfassung der Ereignisse in und um die Ukraine des 21. Februar, wie sie in der russischen Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht wurde. Die russische Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht fast jeden Abend eine Zusammenfassung der Ereignisse des Tages in und um die Ukraine. Ich versuche, möglichst jede Zusammenfassung zu übersetzen, auch wenn ich nicht garantieren kann, dass ich das jeden Tag leisten kann, zumal die Zusammenfassung mal am frühen Abend, mal spät in der Nacht

Die Entwicklungen in den G20 zeigen, dass sich der Westen international immer mehr isoliert

Der Riss zwischen dem globalen Süden und dem kollektiven Westen wächst. Die G20 sind dafür ein guter Gradmesser. Dort wird nun diskutiert, geopolitische Themen auszublenden, weil auf dem Gebiet keine Einigungen zu erzielen sind. Die G20 sind unter anderem deshalb eine sehr interessante Organisation, weil sie zeigen, wie das Verhältnis zwischen dem globalen Süden und dem kollektiven Westen in Wahrheit ist. Alle schönen Erklärungen von Politikern vor der Presse über angeblich gute Beziehungen werden ad

Warum der Internationale Strafgerichtshof ein Machtinstrument des Westens ist

Der Internationale Strafgerichtshof wurde vom US-geführten Westen "gekapert" und zu einem Machtinstrument des Westens gemacht. Das zeigen sowohl die aktuellen Entwicklungen, als auch die Ereignisse der letzten 20 Jahre deutlich auf. Ich habe schon einige Recherchen der russischen Menschenrechts-NGO Fonds zur Bekämpfung der Repression veröffentlicht. Ich kenne die Chefin des Fonds Mira Terada schon einige Zeit und verfolge die Veröffentlichungen des Fonds. Der Fonds ist gut vernetzt und hat offenbar sehr viele Informanten. Ich habe

Opposition wegen Finanzierung aus dem Ausland zu 670.000 Euro Geldstrafe verurteilt

In Ungarn wurde die Opposition zu einer Geldstrafe in Höhe von 670.000 Euro verurteilt, weil sie im letzten Wahlkampf Gelder aus dem Ausland angenommen hat. Die ungarische Regierung ist der US-Regierung und dem US-Oligarchen Soros schon lange ein Dorn im Auge. Aus diesem Grund haben Soros und die US-Regierung die Opposition bei der letzten ungarischen Parlamentswahl im Jahr 2022 unterstützt. Dabei ist auch Geld geflossen. Ich habe damals darüber berichtet, die Details finden Sie hier.

Britisches Gericht entscheidet nun über die Auslieferung von Assange in die USA

Am 20. Februar begann der entscheidende Prozess über die Auslieferung von Julian Assange an die USA. Hier zeige ich einen Rückblick auf die juristischen Tricks seiner Verfolgung. Der Prozess, der nun in Großbritannien begonnen hat, ist die letzte Chance von Julian Assange, seine Auslieferung an die USA noch zu verhindern. Danach stünde ihm zwar noch der Weg zum Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte offen, aber die britische Regierung könnte vollendete Tatsachen schaffen, indem sie Assange umgehend

Der Streit zwischen Brasilien und Israel um den Gazakrieg

Der brasilianische Präsident hat Israels Vorgehen in Gaza mit dem Holocaust verglichen. Israel erklärte ihn daraufhin zur Persona non grata, woraufhin Brasilien seinen Botschafter nach Hause gerufen hat. vonAnti-Spiegel 20. Februar 2024 18:49 Uhr Der brasilianische Präsident Lula da Silva hat Israel am Sonntag auf einem Gipfel der Afrikanischen Union einen „Genozid“ im Gazastreifen vorgeworfen und er fügte hinzu: „Was im Gazastreifen mit dem palästinensischen Volk passiert, hat sich noch nie in der Geschichte abgespielt.

Niederländisches Gericht verurteilt Russland zur Zahlung von 50 Milliarden

Ein niederländisches Gericht hat Russland zur Zahlung von 50 Milliarden Euro an den ehemaligen Oligarchen Chodorkowski und seine Freunde verurteilt. Welche Folgen das Urteil haben könnte. Ein niederländisches Gericht hat in dem fast 20 Jahre andauernden Rechtsstreit um den ehemaligen russischen Ölkonzern Yukos ein endgültiges Urteil gesprochen und Russland dazu verurteilt, den Aktionären rund um den rechtskräftig verurteilten Betrüger und ehemaligen russischen Oligarchen Michail Chodorkowski 50 Milliarden Dollar zu bezahlen. Natürlich erkennt Russland das Urteil

Nun auch hier online: Wer die westlichen Medien wie lenkt

In meinen Augen ist das eine der wichtigsten Folgen von Anti-Spiegel-TV. Es geht darum, wie die Medien im Westen von wem gelenkt werden. vonAnti-Spiegel 20. Februar 2024 14:52 Uhr Wer verstehen will, wie die Medien im Westen funktionieren, für den ist die Folge von Anti-Spiegel-TV, die am Sonntag veröffentlicht wurde, eine der wichtigsten, die wir bisher gemacht haben. Die Stärke von Anti-Spiegel-TV ist, dass wir die Quellen viel besser zeigen können, als das bei einem

Explodierende Gewalt und Drogenmissbrauch in Großbritannien

Großbritannien hat in den 80er Jahren neoliberale Reformen eingeführt, die das Land in den folgenden Jahrzehnten langsam ruiniert haben. Im Rest der EU wurden zeitversetzt und langsamer ähnliche Reformen eingeführt, aber das Beispiel Großbritannien zeigt, wohin der Weg geht. In den 1980er Jahren hat Premierministerin Thatcher radikale neoliberale Reformen eingeführt, die zu massenhaften Privatisierungen geführt haben. Die Probleme der Bahn oder des Gesundheitswesens in Großbritannien sind inzwischen international bekannt, aber die neoliberalen Reformen haben auch

Der verlogene Medienhype um Nawalny

Es war klar, dass die westlichen Medien um Nawalnys Tod einen riesigen Hype veranstalten würden, aber das, was nun passiert, sprengt wohl jeden bisher dagewesenen Rahmen, wie eine Analyse der "Berichterstattung" des Spiegel exemplarisch zeigt. Was der Spiegel derzeit veranstaltet, habe ich noch nie gesehen. Wenn der Spiegel früher ein Thema gehypt hat, dann hat er bis zu acht, aber selten mehr Artikel dazu pro Tag veröffentlicht. Am Abend des 19. Februar habe ich gezählt

Die Ergebnisse der Münchener (Un-)Sicherheitskonferenz

Die Münchener Sicherheitskonferenz hat die im Westen um sich greifende Verzweiflung deutlich gezeigt, denn Antworten auf die aus Sicht des Westens dringendsten Fragen gab es dort nicht. Dafür aber düstere Stimmung und auch Verzweiflung. Die Meldungen, die es über die Münchener Sicherheitskonferenz gab, waren ausgesprochen dünn. Das ist kein Wunder, denn es gab eigentlich nichts zu melden. Unterstützung für Kiew? Nicht aus den USA und Europa hat nicht genug. Eine Lösung für den Gaza-Krieg? Besser

Ursula von der Leyen will eine zweite Amtszeit als EU-Kommissionschefin

Dass von der Leyen eine zweite Amtszeit als EU-Kommissionschefin anstrebt, ist seit Mitte Januar bekannt. Nun wurde das offiziell verkündet, obwohl die schon die erste Amtszeit von von der Leyen für die Menschen in der EU buchstäblich eine Katastrophe war. vonAnti-Spiegel 20. Februar 2024 02:38 Uhr Politico hat schon Mitte Januar gemeldet, dass von der Leyen eine zweite Amtszeit als EU-Kommissionschefin anstrebt und ich habe damals darüber berichtet. Nun hat die CDU ihre Kandidatur offiziell

Chemiewaffen und ATACMS-Raketen aus den USA: Die Ereignisse des 19. Februar

Hier übersetze ich die Zusammenfassung der Ereignisse in und um die Ukraine des 19. Februar, wie sie in der russischen Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht wurde. Die russische Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht fast jeden Abend eine Zusammenfassung der Ereignisse des Tages in und um die Ukraine. Ich versuche, möglichst jede Zusammenfassung zu übersetzen, auch wenn ich nicht garantieren kann, dass ich das jeden Tag leisten kann, zumal die Zusammenfassung mal am frühen Abend, mal spät in der Nacht

Die Ukraine setzt aus dem Westen gelieferte illegale Chemiewaffen ein

Nun hat das russische Verteidigungsministerium endlich berichtet, was ich schon sehr lange weiß: Die ukrainische Armee setzt im Kampf gegen die russische Armee illegale Chemiewaffen ein, die sie aus Beständen der USA bekommen hat. Wenn man, wie ich, als Kriegsreporter an die Front fährt und sich dort so frei bewegen kann, wie es in einem Kriegsgebiet eben möglich ist, und dabei eng mit Soldaten zusammenlebt, dann erfährt man einiges, worüber man nicht berichten kann. Daher

Wie in Russland über die Münchner Sicherheitskonferenz berichtet wird

Die Münchner Sicherheitskonferenz ist eines der wichtigsten Ereignisse der internationalen Politik, weshalb auch in Russland ausführlich über sie berichtet wurde. Wer sich die Meldungen von der Münchner Sicherheitskonferenz anschaut, der bekommt das Gefühl, dass die Teilnehmer dort in ihrer ganz eigenen Welt leben, die mit der Welt der Menschen in ihren Ländern wenig zu tun hat. Das ging jedenfalls mir so, als ich am Wochenende die Nachrichten darüber überflogen habe. Und auch der Deutschland-Korrespondent des

Wann wird Biden abgesetzt?

Die nun täglichen Medienberichte über die Demenz von US-Präsident Biden sind ein klares Zeichen dafür, dass die Demokraten Biden absetzen wollen. Die Fragen sind nur noch, wann das passiert und wer sein Nachfolger als Präsidentschaftskandidat wird. Nachdem die westlichen, den US-Demokraten treu ergebenen Medien ihren Lesern und Zuschauern die offensichtliche Demenz von Joe Biden über vier Jahre lang verheimlicht haben, berichten sie nun täglich darüber. Im Spiegel, einem der wichtigsten Sprachrohre der US-Eliten in Deutschland

Das russische Fernsehen über das wachsende Risiko eines Atomkrieges

In der EU wird eine atomare Bewaffnung gefordert und der US-Präsident, der Herr über den "roten Knopf", wurde in einem offiziellen Regierungsbericht als alter und dementer Mann eingestuft. Wer kontrolliert im Westen eigentlich die Atomwaffen und wie gefährlich ist das? Im wöchentlichen Nachrichtenrückblick des russischen Fernsehens hat der Moderator sich in einem Kommentar über den Umgang des Westens mit seinen Atomwaffen geäußert und die Fragen, die er aufwirft, sind nicht von der Hand zu weisen.

Befreiung von Awdejewka und düstere Stimmung in München: Die Ereignisse des Wochenendes

Hier übersetze ich die Zusammenfassung der Ereignisse in und um die Ukraine des Wochenendes, wie sie in der russischen Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht wurde. Die russische Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht fast jeden Abend eine Zusammenfassung der Ereignisse des Tages in und um die Ukraine. Ich versuche, möglichst jede Zusammenfassung zu übersetzen, auch wenn ich nicht garantieren kann, dass ich das jeden Tag leisten kann, zumal die Zusammenfassung mal am frühen Abend, mal spät in der Nacht erscheint.

Heute um 18:30 Uhr: Wer die Medien wie lenkt

Heute Abend um 18.30 erscheint wieder eine Folge von Anti-Spiegel-TV. Dieses Mal geht es darum, wie die Medien im Westen von wem gelenkt werden. vonAnti-Spiegel 18. Februar 2024 08:58 Uhr Heute Abend um 19.30 Uhr kommt die 30. Folge von Anti-Spiegel-TV. Dieses Mal sprechen Dominik Reichert und Thomas Röper darüber, wie die Medien im Westen von wem gelenkt werden. Anti-Spiegel-TV kommt heute ausnahmsweise erst um 19.30 Uhr unter folgenden Links: RT DE-Webseite, aus der EU

Am Wochenende gibt es wegen Dreharbeiten weniger Artikel

Am Wochenende werde ich auf Dreharbeiten für Anti-Spiegel-TV sein und ich verspreche, das wird eine Super-Sendung. Allerdings werde ich deshalb am Samstag und Sonntag wohl nur wenige bis gar keine Artikel veröffentlichen können. vonAnti-Spiegel 16. Februar 2024 19:01 Uhr In nächster Zeit will Ihnen bei Anti-Spiegel-TV wieder Russland und das Leben hier zeigen. Dazu werden wir an den nächsten beiden Wochenenden zwei neue Folgen in zwei verschiedenen Städten Russlands drehen, die in den nächsten Wochen

Was in der Sicherheitspartnerschaft zwischen Deutschland und der Ukraine geregelt ist

Bundeskanzler Scholz und Präsident Selensky haben in Berlin eine "Vereinbarung über Sicherheitszusammenarbeit und langfristige Unterstützung" unterzeichnet. Die Vereinbarung zu lesen, lohnt sich, denn sie ist ein PR-Gag und enthält nur leere Worte. Als die NATO der Ukraine im Sommer 2023 mitgeteilt hat, dass die Ukraine auf absehbare Zeit nicht in die NATO aufgenommen wird, haben die Staaten des Westens medienwirksam beschlossen, Kiew als Ersatz bilaterale Sicherheitsgarantien anzubieten, über die danach ausgiebig verhandelt wurde. Das sollte

Der Spiegel und der Kampf um Awdejewka

Awdejewka, ein wichtiger Vorort von Donezk, steht vor dem Fall. Im Spiegel spielt diese strategische Niederlage der Ukraine herunter. vonAnti-Spiegel 16. Februar 2024 16:52 Uhr Awdejewka ist ein Vorort von Donezk, der seit 2014 die Frontlinie markiert. Die ukrainische Armee hat sich dort seit 2014 sehr tief und mit viel Beton eingegraben, weshalb die Stadt für die russischen Streitkräfte bisher nicht zu nehmen war. Natürlich hätte Russland die Stadt mit schweren, bunkerbrechenden Bomben sturmreif schießen

Nawalnys Gesundheit und russische Wahlen

Alexej Nawalny, der vom Westen zum "wichtigsten Putin-Gegner" aufgebaute russische Nationalist, ist im Gefängnis gestorben. Westliche Medien werden das für einen neuen Frontalangriff auf Russland nutzen, aber welches Interesse sollte Russland an seinem Tod haben? Um es vorweg zu sagen: Der Tod eines jeden Menschen ist ein Tragödie und Kommentatoren, die sich aufgrund des Todes von Nawalny hier zu hämischen Kommentaren berufen fühlen, werden gesperrt! Ich will hier keinen Nachruf auf Alexej Nawalny schreiben, das

Die CIA hat zur Einleitung der Untersuchung über Trumps angebliche Verbindungen zu Russland Daten gefälscht

Laut den Journalisten Matt Taibbi und Alex Gutengtag sowie Michael Shellenberger stellte die CIA es so dar, als ob der russische Präsident Wladimir Putin den ehemaligen US-Präsidenten unterstützt, aber "die Beweise deuten auf das Gegenteil hin". vonAnti-Spiegel 16. Februar 2024 07:00 Uhr Die CIA hat die nachrichtendienstlichen Daten gefälscht, die als Grundlage für die Untersuchung der dem ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump zugeschriebenen Verbindungen zu Russland dienten, berichteten die US-Journalisten Matt Taibbi und Alex Gutengtag sowie

Die Bundesregierung und die Vertuschung der Covid-Skandale

Die Bundesregierung verweigert Antworten über die Kosten für Covid-"Impfstoffe" mit der Begründung, die Kosten würden der Vertraulichkeit unterliegen, worüber die Medien natürlich nicht berichten. Auch neue Erkenntnisse zur Herkunft des Virus verschweigen die Medien. Irgendwann wird die „Corona-Zeit“ wahrscheinlich als einer der größten Fälle von Korruption und Vertuschung in der Geschichte Deutschlands, der EU und des Westens insgesamt bezeichnet werden. Bekannt, aber von den Medien unbeachtet, ist der Skandal um EU-Kommissionschefin von der Leyen, die

Was hinter den Warnungen der US-Regierung vor russischen Weltraumwaffen steckt

Die US-Regierung hat gewarnt, Russland plane neue Weltraumwaffen. Das Thema kam groß in den Medien, hat aber nicht den gewünschten Effekt gehabt. Als vor einigen Tagen die Meldung kam, die USA würden vor neuen russischen Weltraumwaffen warnen, war sofort klar worum es ging. Das zeigte auch die gelungene mediale Inszenierung, denn zuerst war an die Medien durchgestochen worden, Russland wolle Atomwaffen im Weltraum stationieren. Als das Weiße Haus später mitteilte, es handle sich lediglich um

Noch ein Beleg für die zynische Doppelmoral des Westens

Die Meldungen aus Rafah, wo knapp 1,5 Millionen Flüchtlinge zusammengedrängt sind, werden dank der israelischen Angriffe immer apokalyptischer. Die Reaktion westlicher Medien und Politiker zeigt die zynische Doppelmoral des Westens. Am 7. Februar hat der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu erklärt, dass das israelische Militär den Befehl erhalten habe, sich auf den Beginn der Kämpfe in Rafah an der Grenze des Gazastreifens zu Ägypten vorzubereiten. In der Stadt sind den israelischen Angriffen knapp 1,5 Millionen Zivilisten

Kiew beschießt wieder zivile Ziele und die EU will kein Gas: Die Ereignisse des 15. Februar

Hier übersetze ich die Zusammenfassung der Ereignisse in und um die Ukraine des 15. Februar, wie sie in der russischen Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht wurde. Die russische Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht fast jeden Abend eine Zusammenfassung der Ereignisse des Tages in und um die Ukraine. Ich versuche, möglichst jede Zusammenfassung zu übersetzen, auch wenn ich nicht garantieren kann, dass ich das jeden Tag leisten kann, zumal die Zusammenfassung mal am frühen Abend, mal spät in der Nacht

Was in dem neuen RAND-Papier steht und was es bedeutet

USA vs. Russland und China Die RAND-Corporation hat erneut eine sehr ausführliche Studie über den Ukraine-Konflikt und die künftige US-Politik veröffentlicht. Da mich viele Leser bereits darauf hingewiesen oder danach gefragt haben, werde ich hier darauf eingehen. Ich habe letztes Jahr oft und ausführlich und detailliert über das RAND-Papier vom Januar 2023 berichtet, das inzwischen umgesetzt wurde. Ich habe über die Schritte der Umsetzung des Papiers so detailliert berichtet, weil ich damit aufzeigen wollte, wer

Putin kritisiert das Carlson-Interview und spricht über Baerbock und Bidens Gedächtnis

Der russische Präsident Putin hat sich in einem Interview kritisch über das Interview mit Tucker Carlson geäußert. Außerdem sprach er über Baerbock und Bidens mentalen Zustand. In deutschen Medien erfährt man mal wieder nur Bruchstücke dessen, was Putin gesagt hat. Die Aufregung um das Interview, das Putin Tucker Carlson gegeben hat, hat sich im Westen noch immer nicht ganz gelegt. Ich habe schon in meiner ersten Einschätzung des Interviews, die ich unmittelbar danach geschrieben habe

Merz wäre für den Ruf Deutschlands noch schlimmer als Scholz und Baerbock

Deutschland hat dank der Bundesregierung und namentlich der Außenministerin Baerbock international massiv an Ansehen verloren. Unglaublich, aber wahr: Friedrich Merz hat nun gezeigt, dass es sogar noch schlimmer werden kann, wenn er Kanzler würde. Es ist bei weitem kein subjektives Gefühl der Kritiker der derzeitigen deutschen Regierung, dass diese Regierung dem deutschen Ansehen im Ausland massiv schadet und es geschafft hat, das Gewicht Deutschlands in der internationalen Arena auf fast Null zu senken. Die Bundesrepublik

Beim NATO-Gipfel gibt es keine Einladung in die NATO: Die Ereignisse des 13. Februar

Hier übersetze ich die Zusammenfassung der Ereignisse in und um die Ukraine des 13. Februar, wie sie in der russischen Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht wurde. Die russische Nachrichtenagentur TASS veröffentlicht fast jeden Abend eine Zusammenfassung der Ereignisse des Tages in und um die Ukraine. Ich versuche, möglichst jede Zusammenfassung zu übersetzen, auch wenn ich nicht garantieren kann, dass ich das jeden Tag leisten kann, zumal die Zusammenfassung mal am frühen Abend, mal spät in der Nacht

Die USA haben eine von Putin vorgeschlagene Waffenruhe in der Ukraine abgelehnt

Laut Reuters hat die US-Regierung einen von Putin angebotenen Waffenvorstand entlang der bestehenden Kontaktlinie abgelehnt. Die US-Regierung will den Krieg gegen Russland weiterführen. Analysten in aller Welt versuchen zu verstehen, was die Pläne der Entscheidungsträger auf beiden Seiten des Ukraine-Konfliktes sind. Meiner Ansicht nach sieht es vereinfacht gesagt so aus, dass Russland zu Gesprächen bereit ist, wobei ich allerdings daran zweifle, dass Russland zu allzu großen Zugeständnissen bereit ist, wie ich gerade erst ausgeführt habe.