Anleitung wie Masken-Bussgelder zu vermeiden sind | uncut-news.ch

20-04-21 03:13:00,

O = Ordnungsamt/ Polizist

und

V = Maskenverweigerer

V betritt einen Laden ohne Maske.

Irgendwie kommt da zufällig O und sagt: Sie tragen keine Maske.

V: Ja das stimmt.

O: Warum tragen Sie keine Maske?

V: Aus gesundheitlichen Gründen.

O: Wie lauten diese Gründe?

V: Die möchte ich Ihnen aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht mitteilen.

O: Das müssen Sie aber, Sie brauchen ein Attest.

V: Ich muss Ihnen die Gründe nicht mitteilen.

O: Dann machen wir eine Anzeige.

V: Das ist OK.

O: Ihren Personalausweis bitte.

V: Den habe ich nicht dabei weil ich Angst habe den zu verlieren, ich weise mich mit dem Führerschein aus.

O: Das geht nicht, ich will Ihren Perso.

V: Ich habe den nicht dabei… Geplänkel, dann halt mit dem Führerschein etc.

O: Ich mache jetzt eine Anzeige.

V: Das ist OK.

O füllt jetzt einen Anzeigebogen aus und fragt dann am Schluss was er eintragen soll bei Grund warum keine Maske getragen wird.

V: Aus gesundheitlichen Gründen.

Dann kommt nach ca. 4 Wochen ein Anhörungsbogen. Diesen NICHT unterschreiben, NICHT ausfüllen, lediglich eintragen:

Ich mache keine Angaben.  — Zurücksenden

Dann kommt nach mindestens weiteren 8 Wochen ein Bußgeldbescheid zwischen 15 und 130,- € je nach Bundesland. Diesen nicht ausfüllen, unterschreiben oder sonstiges sondern nur auf die Rückseite folgendes schreiben, und das ist jetzt ganz wichtig:

‼️„Ich erkenne diesen Bescheid nicht an.“‼️ Nichts weiter.

Dann geht das alles zum Staatsanwalt. Hier werden 95% aller Corona Bußgeldbescheide eingestellt, weil die auch wissen dass der ganze Rotz nicht Rechtmäßig ist und vor Gericht keinen Bestand hat.

Gehörst du jetzt zu den unglücklichen 5% dann bekommst du in ca. 3-5 Jahren eine Vorladung vor Gericht (weil die total überlastet sind mit dem Mist).

Dort sagt der Richter:

„Lieber V,

 » Lees verder

Links hat Corona. Rechts hat Vergnügen | KenFM.de

20-04-21 03:10:00,

Von Uli Gellermann.

In der Stunde der demokratischen Not, in der Stunde des radikalen Angriffs auf das Grundgesetz, der Zerstörung der föderalen Strukturen und der diktatorischen Zentralisierung wesentlicher Freiheitsentscheidungen, hat sich die traditionelle deutsche Linke aus der Demokratie-Debatte verabschiedet. Im Mai-Aufruf des DGB spielt das Grundgesetz keine Rolle. Statt dessen behauptet die Gewerkschaft, sie habe aus der „Pandemie“ Solidarität gelernt.

Die GRÜNEN: Mutationen fallen Kinder an

Die GRÜNEN schicken im Bundestag Katrin Göring-Eckardt in die Bütt, und die weiß auch nichts vom Grundgesetz, stattdessen hat sie was von „Mutationen“ gehört, die besonders Kinder anfallen. Und auch, dass Kinder ihre Eltern anstecken, das weiß sie „aus dem Ausland“. Die Zahl der medizinischen Experten in der Politik wächst schneller als die Ansteckungsgefahr.

Dietmar Bartsch, Die LINKE: „millionenfache Impfungen“

Auch der Medizinalrat Dietmar Bartsch von der LINKEN weiß ohne jede Sachkenntis, dass „Kinder der blinde Fleck in der Pandemiebekämpfung“ sind. Und dann setzt er sich heftig für den Umsatz der Pharma-Industrie ein, wenn er „millionenfache Impfungen“ in Israel beklatscht. Vom Grundgesetz ist bei ihm keine Rede, aber er weiß wohl, dass lange Ausgangssperren völlig in Ordnung sind.

AfD tritt als Verteidiger des Grundgesetzes auf

Wo die Linke Platz macht, nimmt ihn sich die Rechte: Es ist für Merkel, Spahn & Co sichtlich ein Vergnügen, ohne eine linke Opposition zu regieren. Dass die nationalistische AfD dankbar den Platz der Opposition besetzt, kann man ihren Bundestags-Beiträgen anhören: Sie tritt eloquent als Verteidiger des Grundgesetzes auf, obwohl ihr Bekenntnis zur NATO gegen das Friedensgebot des Grundgesetzes ebenso verstößt, wie diese Unterordnung unter die Interessen fremder Mächte dem Freiheitsgedanken des Gesetze eklatant widerspricht.

Der linke Auftrag der französischen Revolution

Draussen, außerhalb der klimatisierten Räume des Bundestages und der Regierung, gibt es noch das Volk, die Bürger. Es ist geht für seine Freiheit auf die Straßen und erfüllt so den alten, linken Auftrag der französischen Revolution von Liberte, Egalite und Fraternite. Man war und ist schwesterlich und brüderlich in den Demonstrationen für die Freiheit, man handelt und redet von Gleich zu Gleich.

In Berlin ab 10.00 Uhr Straße des 17. Juni

Dass die AfD auch dieses schöne breite Trittbrett nutzen möchte,

 » Lees verder

Wie offensichtlich die Wahlwerbung für die Grünen ist | Anti-Spiegel

20-04-21 03:04:00,

Ich behaupte immer, die Grünen können ihre Wähler nach Herzenslust belügen und betrügen und die Medien schauen weg. Der Spiegel war nun so freundlich, meinen Vorwurf an die Medien (ungewollt) zu bestätigen.

Der Spiegel war so freundlich, meine These zu bestätigen, dass die Medien den Grünen alles durchgehen lassen. Es ist faszinierend, wie der Spiegel es geschafft hat, darüber zu berichten, dass die Medien den Grünen alles durchgehen lassen und es dabei noch so aussehen zu lassen, als wären die Grünen eine tolle Partei. Der Spiegel fragte allen Ernstes, wie es sein kann, dass die Grünen mit allem durchkommen. Dabei müsste der Spiegel nicht die Frage stellen, sondern sie beantworten. Immerhin sind des ja Medien wie der Spiegel, die den Grünen das erlauben.

Schauen wir uns diese Leserverar***ung in Spiegel einmal näher an.

Wofür die Grünen wirklich stehen

Die Wähler bringen die Grünen mit allem Guten in Verbindung. So meinen die meisten, die Grünen seien gegen Gentechnik und für ökologische Landwirtschaft. Aber das stimmt nicht, denn die Grünen finden Gentechnik inzwischen ganz in Ordnung und ausgerechnet eine Grüne ist Cheflobbyistin für Glyphosat, was mit ökologischer Landwirtschaft nun wirklich nicht vereinbar ist.

Die Grünen sagen auch immer, sie seien gegen Lobbyismus. Aber wenn man sich anschaut, welche Grünen als Lobbyisten arbeiten, ohne dass die Partei das kritisiert, wird klar, dass das ein Lippenbekenntnis ist. So kämpft zum Beispiel eine Grüne als Cheflobbyistin der Energiewirtschaft für hohe Entschädigungen der Atomkonzerne für die vorzeitige Abschaltung der Atomkraftwerke.

Die Grünen sind angeblich auch gegen fossile Energieträger und Fracking. Aber still und heimlich haben sie im Bundesrat für die staatliche Förderung von Frackinggas aus den USA gestimmt.

Die Grünen gelten auch als pazifistische Partei, aber sie befürworten mehr Kriegseinsätze der Bundeswehr und Kriege auch ohne Mandat der UNO.

Die Liste ließe sich fortsetzen, ich habe immer wieder berichtet, Beispiele mit allen Quellenangaben finden Sie hier, hier und hier.

Aber die „Qualitätsmedien“ lassen den Grünen diesen offensichtlichen Wählerbetrug durchgehen und berichten über all das möglichst nicht oder nur ein kleinen und verschämten Artikeln. Und nun fragt ausgerechnet eine Kolumne im Spiegel, wie das sein kann. Dabei müsste der Spiegel doch die Antwort kennen, denn er ist es doch, der dabei fröhlich mitmacht.

 » Lees verder

Demo-Rede München, Theresienwiese: 17.4.2021 | Von Christian Kreiß | KenFM.de

20-04-21 03:01:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Ein Standpunkt von Christian Kreiß.

Weil die deutschen Leitmedien unsere Demo-Reden entweder totschweigen oder vollkommen irreführend darstellen, soll hier meine Rede auf der Corona-Demo in München am 17.4.2021 wiedergegeben werden (1).

Wirtschaftliche Entwicklung

Wir haben 2020 den größten Wirtschaftsabsturz seit Kriegsende erlebt. Ökonomen sprechen daher von einer Jahrhundertrezession: Die Weltwirtschaft ist um 4,4 Prozent abgestürzt. Grund dafür waren und sind die Lockdowns. Dadurch wurden die Bewegungen der Menschen in den Industrieländern um 50%, in den Entwicklungsländern um 60% heruntergefahren. Hunderttausende von Künstlern und Selbständigen sind dadurch bis heute arbeitslos, das Kulturleben liegt brach, wir haben enorme Kurzarbeit, steigende Selbstmordzahlen, Familientragödien. Millionen von Kindern gehen nicht in die Schule oder mit Masken, überall diese Masken, selbst im Freien, wo sie vollkommen sinnlos sind, wie zahllose wissenschaftliche Studien zeigen.

Natürlich gibt es das Virus. Es ist gefährlich für sehr alte und multimorbid stark vorerkrankte Menschen. Ich habe deswegen über sechs Monate nicht meine Eltern besucht. Aber die Lockdowns in unserem Lande sind vollkommen unverhältnismäßig. Sie richten einen ungleich größeren Schaden an als sie Nutzen stiften. Der Schaden, den unsere Politiker, allen voran Merkel und Söder, in den letzten 13 Monaten angerichtet haben, ist der größte wirtschaftliche, soziale und menschliche Schaden seit Kriegsende. Das ist ein Skandal, weil vollkommen unverhältnismäßig. Deshalb stehe ich hier und demonstriere.

Auswirkungen dieser Jahrhundertrezession:

Besonders anschaulich sieht man das ganze Ausmaß der Zerstörung und die ganze Unsinnigkeit der Corona-Abwehrmaßnahmen, wenn man in die Dritte Welt schaut. Die Zahl der in Armut lebenden Menschen ist durch die Lockdowns dramatisch gestiegen. Am schlimmsten hat es die Kinder erwischt. Momentan verhungern weltweit wegen der Lockdowns in den Entwicklungsländern etwa 12.000 zusätzliche Kinder pro Tag (2).

Derzeit gibt es etwa 10.000 Corona-Tote pro Tag (3). Das Median- und Durchschnittsalter der an oder mit Corona Verstorbenen liegt um die 80. Man kann nun grob folgende Rechnung machen.

Wenn man annimmt, dass die an oder mit Covid Verstorbenen vielleicht noch eine Lebenserwartung von 3 bis 5 Jahren gehabt hätten, so heißt das, dass durch Covid derzeit etwa 30.000 bis 50.000 Lebensjahre vernichtet werden.

 » Lees verder

Bundesregierung schenkt Pfizer und Curevac über 600 Mio. Euro zusätzlich | Anti-Spiegel

20-04-21 02:56:00,

Ich behaupte immer wieder, dass es bei Corona in erster Linie um Geldgeschenke an die Pharmaindustrie geht. Nun gab es ein neues Geschenk, über das ich bisher nur sehr kleine Meldungen gefunden habe.

Ich habe zuletzt am 16. April ausführlich berichtet, wie die Steuerzahler die Entwicklung von Corona-Impfstoffen bezahlt haben, die die Staaten nun teuer von den Pharmakonzernen kaufen. Außerdem gibt Abnahmegarantien und Haftungsbefreiung bei Impfschäden. Für die Pharmakonzerne ist das das ultimative Rundum-Wohlfühlprogramm: Sie bekommen die Entwicklungskosten für ein Produkt (Impfstoff) bezahlt, bekommen außerdem eine Abnahmegarantie für das Produkt und können das Produkt (dessen Entwicklung die Staaten bezahlt haben) den Staaten für teures Geld verkaufen. Und als Sahnehäubchen haften sie für nichts, weder für Impfschäden, noch für Lieferverzögerungen. Die Details finden Sie hier.

Allerdings profitieren nicht alle Pharmakonzerne, so meine These, sondern nur die, die auf die experimentelle mRNA-Technologie setzen, also derzeit in erster Linie Biontch/Pfizer. Wer auf die herkömmlichen Vektorimpfstoffe gesetzt hat, also AstraZeneca, Johnson&Johnson oder der russische Sputnik-V, bekommt schlechte Presse. Wie sehr die mRNA-Impfstoffe politisch und finanziell von den Staaten gefördert werden und warum das ein experimentelles Verfahren ist, können Sie hier nachlesen.

Nun bekommt meine These eine weitere Bestätigung. Ich musste die Meldung in der russischen Nachrichtenagentur TASS finden, denn in deutschen Medien gab es darüber kaum Meldungen und wenn doch, waren sie klein und gut versteckt. Aber die TASS hat unter Berufung auf die deutsche Nachrichtenagentur DPA mal wieder korrekt berichtet. In den Corona-Newstickern von Welt und Spiegel wurde es auch gemeldet, man muss aber weit nach unten blättern, um die Meldungen zu finden, denn sie haben nachts oder sehr früh am Morgen berichtet. Und beide haben wortwörtlich die von der TASS zitierte DPA-Meldung veröffentlicht.

Kern der Meldung: Biontech und Curevac erhalten zusammen 627 Millionen Euro vom Bund geschenkt, um weiter an Corona zu forschen.

Man muss sich fragen, warum sie so großzügig beschenkt werden. Immerhin sind Corona und die Impfstoffe eine Lizenz zum Gelddrucken, außerdem sind die Börsenkurse und Gewinne der Firmen durch die Decke gegangen, da müsste man doch meinen, dass sie ihre Forschung selbst bezahlen können. Oder man müsste meinen, dass der Bund, wenn er schon so großzügig mit Geld um sich schmeißt, wenigstens Anteile an den Patenten bekommt,

 » Lees verder