Gastbeitrag: Wie ein Spiel mich auf die kommende Währungsreform vorbereitete | www.konjunktion.info

Gastbeitrag: Wie ein Spiel mich auf die kommende Währungsreform vorbereitete | www.konjunktion.info

27-12-17 10:49:00,

Gastbeitrag von Markus M. (https://der-5-minuten-blog.de) – Verantwortlich für den Inhalt und dessen Richtigkeit ist alleine der Gastautor. Der Inhalt muss nicht zwingend die Meinung des Betreibers von http://www.konjunktion.info wiederspiegeln. Eventuelle Anfragen, Ansprüche, o.ä. sind direkt an den Gastautor zu stellen. Eine Veröffentlichung auf einer anderen Plattform als http://www.konjunktion.info ist zuvor mit dem Gastautor Markus M. abzuklären. Urheberrechte usw. liegen allein beim Gastautor Markus M..

Jeder Vorsorgeheini kennt das masochistische Vergnügen sich auf ein großes sich noch in weiter Ferne befindende Ziel hin zu schleifen.

Weder Altersvorsorge, noch Wunschimmobilie, noch Weltreise, fallen einem leicht in den Schoß. Es erfordert teils Jahrzehnte lange Sparanstrengungen. Es erfordert Verzicht. Man muss Pläne schmieden und Strategien erarbeiten. In mancherlei Hinsicht gleicht Sparen Fahrradfahren. Natürlich kannst Du einen Tritt auslassen. Doch sobald das passiert, verlierst du sofort an Schwung.

Nun hatte ich mir vor einem halben Jahr das Spiel Age of 2048 herunter geladen.

Die Regeln erschienen so klar und einfach.

Auf einem minimalistischen 5 mal 5 Feld lassen sich alle Konstruktionen zu einer der vier Seiten schieben. Handelt es sich um gleiche Konstruktionen, schieben sich die beiden ineinander und ergeben eine bessere schönere Konstruktion der nächsthöheren Stufe. Ansonsten blockieren sie einander nur.

Bleibt man nur lange genug dabei, schmiedet Pläne und erarbeitet Strategien, macht das Ganze sogar Spaß. Man sieht seinen Punktefortschritt.

Die ganze Arbeit war nicht umsonst!

Es gibt sogar eine Art Zins. Für jeden Tag, den man sich einloggt, erhält man kleine Boni. (Zum Beispiel Zauberstäbe, die ein Bauwerk hochleveln, oder Besen, die hinderliche Bauwerke wegfegen.)

Klar kann man auch ab und an mal einen Tag auslassen. Doch sobald das passiert, verliert man die täglichen Boni. Man darf in seinen Anstrengungen halt nicht nachlassen!

Ein großes zu Beginn des Spiels sich noch in weiter Ferne befindende Ziel existiert natürlich auch: Errichte ein Bauwerk der höchsten Stufe!

Der Marathon

Das Ganze hatte was von einem langen Lauf. Zu Anfang machte es noch Spaß. Ich ging mit Eifer und Faszination an das große sich noch in weiter Ferne befindende Ziel heran. So hatte ich mir vorgenommen Age of 2048 nur auf der Strecke von und zur Arbeit zu spielen.

 » Lees verder

Wollen Sie die Welt verändern? Diese Initiativen bieten passende Ansätze!

Wollen Sie die Welt verändern? Diese Initiativen bieten passende Ansätze!

27-12-17 10:39:00,

Wollen Sie die Welt verändern? Diese Initiativen bieten passende Ansätze!
In diesem Beitrag haben wir für Sie Vorstellungsvideos zu Initiativen zusammengestellt, die wir 2017 interviewt haben und die sich tagtäglich für eine bessere Welt einsetzen. Unser Ziel ist es, durch solche lösungsorientierten Videos Menschen über Möglichkeiten für soziales Engagement in ihrem lokalen Umfeld zu informieren und zu inspirieren. Wir planen für 2018 ähnliche Videos zu produzieren, aber benötigen dafür Ihre Unterstützung: Klicken Sie hier, um für unsere Crowdfunding-Kampagne zu spenden.

Eine Initiative für Umweltgerechtigkeit – Fossil Free München

Eine Initiative für die Demokratie – Mehr Demokratie e.V.

Eine Initiative für den Frieden – Das Münchner Friedensbündnis

Spenden Sie, um lokalen Initiativen eine Stimme zu verleihen!

Klicken Sie hier oder auf das Bild.

Banner Spende Webseite_D

ÜBER FOSSIL FREE MÜNCHEN

Fossil Free München Wenn es falsch ist das Klima zu zerstören, dann ist es falsch von dieser Zerstörung zu profitieren. Wir glauben, dass Unis, Kirchen, Städte und Kommunen klima-schädliche Investments beenden müssen.

Um die globale Erderwärmung auf 2 Grad zu begrenzen, müssen etwa 80% der bisher bekannten fossilen Brennstoffreserven unter der Erde bleiben. Ansonsten drohen katastrophale Folgen für Natur und Gesellschaft. Trotzdem investieren Unis, Städte, Kommunen, Stiftungen, Kirchen und andere Institutionen direkt oder über sogenannte Klimakillerbanken in RWE, Shell und Gazprom. Deswegen fordern wir Divestment von Kohle, Öl und Gas.

ÜBER MEHR DEMOKRATIE E.V.

mehr demokratie e.V.Mehr Demokratie e.V. ist die größte Nichtregierungsorganisation für direkte Demokratie weltweit. Wir engagieren uns für eine bessere Ausgestaltung der direkten Demokratie, organisieren Kampagnen und beraten jährlich hunderte Bürgerbegehren. Dabei sind wir unabhängig, überparteilich und gemeinnützig.

ÜBER DAS MÜNCHNER FRIEDENSBÜNDNIS

Münchner FriedensbündnisIm Münchner Friedensbündnis haben sich Gruppen undInitiativen zusammengefunden, die sich für die Ziele Frieden und Gerechtigkeit in der Welt einsetzen. Uns verbindet die Überzeugung, dass soziale Ungeechtigkeit, Gewalt und Krieg die Hauptursachen für menschliches Leid sowie eine Gefahr für den Fortbestand von Mensch und Umwelt darsellen. Wir kommen aus Gruppen unterschiedlicher gesellschaftlicher und weltanschaulicher Herkunft und wollen im offenen Umgang miteinanderdiese Wurzeln auch gegenseitig anerkennen.

RSS

Facebook

Twitter

Google+

RÜCKBLICK: Wollen Sie die Welt verändern? Diese Initiativen bieten passende Ansätze!

Email

SHARE  » Lees verder

Verschuldung durch Krankenkassenbeiträge

Verschuldung durch Krankenkassenbeiträge

27-12-17 08:16:00,

  1. Verschuldung durch Krankenkassenbeiträge

  2. Problem seit Jahren bekannt

  3. Künstlersozialkasse schließt Künstler und Journalisten aus


  4. Auf einer Seite lesen

Selbständige Geringverdiener müssen bis zu 50 Prozent ihres Einkommens für überhöhte Krankenversicherungsbeiträge zahlen und häufen dadurch einen Schuldenberg auf

Schätzungsweise 80.000 Menschen sind in Deutschland ohne Krankenversicherung, oft weil sie die in Relation zu ihrem Einkommen weit überhöhten Krankenversicherungsbeiträge nicht bezahlen können. Weit mehr noch sind wegen der Krankenkassenbeiträge verschuldet. Betroffen sind sogenannte “Solo-Selbstständige, also Selbstständige, die ohne Angestellte arbeiten. Viele von ihnen arbeiten als “Selbstständige” oder Freiberufler in unterbezahlten und nicht sozialversicherten Jobs, in Call Centern, als Paketbote, in der Pflege, als Teilzeit-Lehrer. Auch freie Journalisten oder Künstler, die zeitweise berufsfremde Tätigkeiten ausüben müssen und deshalb ihre Mitgliedschaft in der Künstlersozialkasse verloren haben, sind von den überhöhten Krankenkassenbeiträgen betroffen.

Im Bundestag haben Linke und Grüne in der letzten Wahlperiode dieses Problem immer wieder in Anfragen und Anträgen thematisiert. Im vergangenen Bundestagswahlkampf forderte neben SPD, Linken und Grünen auch die FDP eine Orientierung der Krankenkassen-Mindestbeiträge am tatsächlichen Einkommen und damit in vielen Fällen eine deutliche Senkung. Von der Grünen Abgeordneten Maria Klein-Schmeink war zu erfahren, dass das Thema auch in der ersten Sondierungsrunde zur Bildung einer “Jamaika-Koalition” besprochen wurde. In dem Papier mit dem Titel “Sondierungsstand Arbeit, Rente, Gesundheit, Pflege, Soziales 30.10.2017” heißt es dazu:

Wir wollen Selbständigkeit fördern und unterstützen, unter anderem durch Bürokratieabbau, insbesondere bei der Statusfeststellung, und einer Reduzierung der Mindest-Krankenversicherungsbeiträge. In Verbindung damit diskutieren wir auch über die Frage der weiteren sozialen Absicherung von Selbständigen (Pflicht zur Altersvorsorge, möglicher Einbezug in die gesetzliche Rentenversicherung).

Sondierungsrunde zur Bildung einer “Jamaika-Koalition”

Zu diesen gemeinsamen Feststellungen würde es eigentlich passen, dass auch die CDU/CSU ihre bisherige Blockadepolitik in diesem Punkt aufgäbe. Tut sie aber nicht. Aber auch ohne die Stimmen der Union gäbe es theoretisch eine Mehrheit zur Änderung der entsprechenden Gesetzesvorschriften und die Möglichkeit zur zeitnahen Entlastung der Geringverdiener unter den “Solo-Selbstständigen.” Denn auch ohne Bildung einer Koalition und damit einer neuen Bundesregierung ist der Bundestag, als der Gesetzgeber, durchaus handlungsfähig.

Fix bei den eigenen Diäten

Wie fix sie handeln können,

 » Lees verder

Die Zukunft der NATO. Das Ende der NATO. – JusticeNow!

Die Zukunft der NATO. Das Ende der NATO. – JusticeNow!

26-12-17 10:23:00,

Die NATO ist ein aufgeblähtes Vehikel des 20. Jahrhunderts, dessen wesentlicher Effekt die Aufrüstung des europäischen Kontinents und die weitere Militarisierung der Welt ist. Um einen explosiven Rüstungswettlauf mit einem von China (und Russland) geführten Staatenbündnis zu verhindern – der potentiell im Dritten Weltkrieg enden könnte – muss die Auflösung der NATO jetzt auf die Agenda gesetzt werden.

Dies ist der letzte Teil eines dreiteiligen NATO-Specials auf JusticeNow!.

Teil 1: Der Imperialismus der NATOTeil 2: Die illegalen Kriege der NATO

In den letzten 500 Jahren gab es weltweit 63 bedeutende Militärallianzen, erklärt ein militärwissenschaftlicher Bericht des Washingtoner Brookings Thinktanks. Die überwiegende Mehrheit dieser Bündnisse „löste sich bald auf, nachdem die Bedrohung verschwand, zu deren Abschreckung oder Vernichtung das Bündnis ursprünglich gegründet wurde.“ Über die Zukunft der NATO schreibt Brookings daher:

Folglich wird mit dem Verlust der Hauptbedrohung der NATO, des Warschauer Pakts … die Rolle der NATO als kollektive Verteidigungsallianz weitgehend nichtig. Ein Blick in die Geschichte sagt daher voraus, dass das Bündnis wahrscheinlich dasselbe Schicksal erleiden wird wie die anderen kollektiven Verteidigungsallianzen der letzten fünf Jahrhunderte.

Der NATO ist schlicht und ergreifend der Feind abhandengekommen. Der „muslimische Terrorist“ hat zwar ideologisch und in Bezug auf politische Propaganda schon lange den „Russen“ als geostrategisches Feindbild abgelöst – obwohl Letzterer jüngst bekanntlich eine Renaissance durchläuft – doch spielt aus einer militärischen Perspektive auch der größte nur vorstellbare Terrorangriff nicht nur nicht in derselben Liga wie eine potentielle Invasion durch die Sowjetunion zu Zeiten des Kalten Kriegs, es ist noch nicht einmal dieselbe Sportart. „Die NATO ist eine Allianz ohne Zweck,“ so der Brookings-Report weiter.

Die NATO ist jedoch kein reines Militärbündnis und übernimmt auch gewisse diplomatische, politische, logistische und strategische Aufgaben im zivilen Bereich sowie Konfliktlösungen unter ihren Mitgliedern – Aufgaben, die in Zukunft etwa von der OSZE oder der EU übernommen werden könnten. Aus europäischer Perspektive wäre die Auflösung der NATO daher mehr als begrüßenswert, da dies europäische Strukturen und Mechanismen stärken und die Emanzipation von den USA auf die nächste Stufe hieven würde. Die Washingtoner Perspektive steht der europäischen gewiss diametral gegenüber, denn eine Stärkung und Ausdehnung der NATO ist in jedem Fall das Ziel der USA,

 » Lees verder

RÜCKBLICK: Die komplette acTVism Videoserie mit Dr. Daniele Ganser

RÜCKBLICK: Die komplette acTVism Videoserie mit Dr. Daniele Ganser

25-12-17 11:41:00,

RÜCKBLICK: Die komplette acTVism Videoserie mit Dr. Daniele Ganser
Hier finden Sie alle Videos, die acTVism Munich mit Dr. phil. Daniele Ganser in 2017 produzierte. Bitte unterstützen Sie unser Crowdfunding heute, damit wir im Jahr 2018 weiterhin unabhängig von Werbung bleiben können, sowie von der Unterstützung durch Staat oder Konzerne. Klicken Sie hier, um heute mit Ihrer Spende einen Beitrag zu leisten.

VIDEO: Aktivismus, Tiefer Staat, Whistleblower, Deutschland & Geopolitik

Anmerkung: Korrektur in der Frage (Stelle – 37:31): “Was passiert aktuell im Süd-Chinesischen Meer?”

VIDEO: Sollte sich die Friedensbewegung mit der Umweltbewegung verbünden?

VIDEO: Sind die USA ein Imperium?

VIDEO: Was ist Achtsamkeit und warum sollte die Friedensbewegung darauf achten?

VIDEO: Was bedeutet Frieden? Warum sollten wir uns dafür engagieren?

Um alle acTVism Munich Videos mit Dr. Daniele Ganser zu sehen, klicken Sie hier.

Spenden Sie, um unabhängige Medien zu unterstützen!

Klicken Sie hier oder auf das Bild.

Banner Spende Webseite_D

ÜBER DR. DANIELE GANSER

Daniele Ganser acTVismDr. Daniele Ganser ist Schweizer Historiker, spezialisiert auf Zeitgeschichte seit 1945 und Internationale Politik. Seine Forschungsschwerpunkte sind Friedensforschung, Geostrategie, verdeckte Kriegsführung, Ressourcenkämpfe und Wirtschaftspolitik. Er unterrichtet an der Universität St. Gallen (HSG) zur Geschichte und Zukunft von Energiesystemen und war Dozent für Zeitgeschichte an der Universität Basel, der Universität Zürich und der Universität Luzern.

Daniele Ganser ist Gründer und Leiter des Swiss Institute for Peace and Energy Research (SIPER) in Basel. Das SIPER untersucht, ob es möglich wäre, die Energieversorgung zu 100% auf erneuerbare Energien umzustellen und Konflikte friedlich zu lösen (www.siper.ch). Für weitere Informationen, klicken Sie hier.

RSS

Facebook

Twitter

Google+

RÜCKBLICK: Die komplette acTVism Videoserie mit Dr. Daniele Ganser

Email

SHARE  » Lees verder