RubikonNews:ㅤDie Kriegsgewinnler

Die Kriegsmaterialausfuhren der Schweiz nahmen in den ersten neun Monaten 2022 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 50 Prozent auf 756 Millionen Franken zu. Nur in zwei der vergangen 30 Jahre exportierte die Schweiz mehr. Es ist also gut möglich, dass die Branche 2022 einen Exportrekord erreicht hat. Plakate am Ostermarsch Bregenz 2015 (Foto Heinrich Frei) Sozial- und Umweltforum Ostschweiz, SUFO, St. Gallen 2014. Transparent: Die todbringenden Zuflüsse zum Bodensee. (Foto Heinrich Frei) Siehe auch hier. SIPRI:

RubikonNews:ㅤWaffen statt Nahrung

Jakob Kern, vom UNO-Welternährungsprogramm, schilderte kürzlich die Lage: 350 Millionen Menschen sind heute vom Hunger bedroht, 200 Millionen mehr als vor drei Jahren. Seiner Organisation standen 2023 13 Milliarden US-Dollar zur Verfügung, vor fünf Jahren waren es 5 Milliarden. Das UNO-Welternährungsprogramm würde aber 22 Milliarden US-Dollar brauchen. Die Schweiz zahlt 100 Millionen US-Dollar pro Jahr an das Budget der Welthungerhilfe (1). Wenn man diese Summe vergleicht mit den Kosten der 36 US-Kampfjets des Typs F-35

RubikonNews:ㅤBlut an Schweizer Händen

Schweizer Rüstungsfirmen entgehen Aufträge in Millionenhöhe … Betrauern sollen wir jetzt jedoch, dass Schweizer Rüstungsfirmen, die meist im ausländischen Besitz sind, Aufträge in Millionenhöhe entgehen, weil der Bundesrat sich weigerte, Deutschland die Weitergabe von Panzermunition an die Ukraine zu erlauben und an Dänemark Radschützenpanzer der Mowag vom Typ Piranha III (1). Doch warum hat eigentlich die Schweiz seinerzeit die Lieferung von Panzermunition des Rheinmetall-Konzerns nach Deutschland und von Radschützenpanzern der Mowag vom Typ Piranha III nach

RubikonNews:ㅤDas Geschäft mit dem Krieg

Zwei Mitglieder der siebenköpfigen Regierung der Schweiz treten Ende des Jahres 2022 zurück: Bundesrätin Simonetta Sommaruga und Bundesrat Ulrich Maurer. Deshalb muss die Vereinigte Bundesversammlung am 7. Dezember 2022 alle Mitglieder des Bundesrates neu wählen. Wird der neue Gesamtbundesrat endlich den Atomwaffenverbotsvertrag unterzeichnen, wie es das Parlament verlangte? Bis zum 26. September 2022 haben bereits 91 Staaten den Vertrag unterzeichnet, und 68 Staaten haben den Atomwaffenverbotsvertrag ratifiziert. (1) Werden die sieben Bundesrätinnen und Bundesräte im

RubikonNews:ㅤKirche im Krieg

Ein Vertreter von Justitia et Pax Schweiz, einer katholischen Organisation, die von Papst Paul VI. ins Leben gerufen wurde, hielt in Zürich vor einigen Monaten einen kurzen Vortrag. Sein Vater, der aus dem Ausland stammte, musste als sogenannter weißer Jahrgang in Deutschland noch keinen Militärdienst leisten. Seinem Sohn empfahl der Vater hingegen, etwas für Deutschland zu tun und den Militärdienst zu absolvieren. Dieser verweigerte aber den Kriegsdienst und leistete in Deutschland Zivildienst und nahm 1983

RubikonNews:ㅤDie Rüstungsweltmeister

Organisator dieser Fußballweltmeisterschaften in Katar ist die FIFA, der Weltfußballverband mit Sitz in der Schweiz, in Zürich. Die FIFA erwirtschaftet in ihrer aktuellen Vierjahresertragsperiode 5,66 Milliarden Dollar, die zu 89 Prozent aus der Vermarktung der von ihr organisierten Männer-Fußball WM stammen. Der Präsident der FIFA ist der Schweizer Gianni Infantino (2). Katar war bis 2017 am Krieg im Jemen beteiligt. Katar soll in den letzten Jahren auch radikalislamische Gruppen sowie Terrororganisationen unterstützt haben, Millionen sollen

RubikonNews:ㅤDie vergessene Hungerkrise

Im Rahmen der Jahresversammlung des Hilfswerkes Swisso Kalmo — Swisso steht für „Schweiz" und „Somalia", Kalmo bedeutet „Hilfe" und „Verbundenheit" — informierten Nur Scecdon Olad und Bashir Gobdon am Samstag, den 10. September 2022, in Zürich über die Lage in Somalia und über ihre Tätigkeit in Merka (1). Nur Scecdon Olad und Bashir Gobdon; Foto: Heinrich Frei Bashir Gobdon gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass die somalische Diaspora im Ausland, arabische Staaten und auch das Welternährungsprogramm

RubikonNews:ㅤOekraïne zonder wapens

28-06-22 11: 00: 00, Zal het mogelijk zijn de oorlog in Oekraïne te beëindigen? Door een staakt-het-vuren? Door een vredesverdrag? Door een gedemilitariseerde zone te creëren zoals 1953 tussen Noord- en Zuid-Korea? De Koreaanse oorlog tussen 1950 en 1953 heeft meer dan vier miljoen slachtoffers geëist totdat een wapenstilstand werd bereikt (1). Op 4 en 5 juli 2022 zal in Lugano de conferentie voor de wederopbouw van Oekraïne worden gehouden. Als toekomstig lid van de

RubikonNews:ㅤDie vergessene Not

Vor 20 Jahren, am 22. Februar 2002, wurde die Hebamme und Lehrerin für Krankenpflege aus Zürich Oerlikon, Vre Karrer (1933 bis 2002) in der somalischen Stadt Merka ermordet. Magda Nur-Frei: „22. Februar 2002 Verena, Vre, Karrer wird in ihrer Wohnung in Merka brutal ermordet! Wir sind fassungslos. Merka verliert damit eine mutige, kompromisslose Kämpferin, die sich bedingungslos in den Dienst der Armen und Geächteten gestellt hatte. Tausende von Menschen gehen in Merka spontan auf die…

RubikonNews:ㅤInvestering in de dood

13-05-22 01: 00, Eind mei 2022 zal worden beslist of Philipp Hildebrand de nieuwe voorzitter van de Zürcher Kunstgesellschaft wordt. Tot nu toe is hij de enige kandidaat voor het ambt. De verkiezing van een nieuwe voorzitter is het gevolg van het overlijden van Anne Keller Dubach. Zij leidde de vereniging van het Zürcher Kunsthaus slechts twee maanden en overleed in september laatstleden. De Zürcher Kunstgesellschaft is de vereniging van het Kunsthaus Zürich. Hij beheert…

RubikonNews:ㅤInvestition in den Tod

Ende Mai 2022 wird entschieden, ob Philipp Hildebrand der neue Präsident der Zürcher Kunstgesellschaft wird. Er ist bisher der einzige Kandidat für das Amt. Zur Neuwahl des Präsidiums kommt es wegen des Tods von Anne Keller Dubach. Sie leitete den Trägerverein des Zürcher Kunsthauses nur zwei Monate und verstarb im vergangenen September. Die Zürcher Kunstgesellschaft ist der Trägerverein des Kunsthauses Zürich. Sie betreibt das Museum seit 1787 und ist Eigentümerin der Kunstsammlung. Philipp Hildebrand war…

RubikonNews:Gestrand in Zwitserland

28-04-22 10: 00: 00, Personen in noodhulp hebben recht op een dagbudget van 8 tot 12 frank. Dit is bedoeld om in alle behoeften van het dagelijks leven te voorzien: Voedsel, kleding, hygiëne, vervoer, mobiele telefoons, enzovoort. Vluchtelingen wonen vaak in tijdelijke onderkomens - containervoorzieningen, bunkers, vervallen panden, noodslaapzalen - en slapen in gedeelde kamers. Veel afgewezen vluchtelingen lijden aan chronische geestelijke gezondheidsproblemen. Er zijn afgewezen vluchtelingen die al 5, 10, 15 jaar in dit…

RubikonNews:ㅤEuropa’s schande

12-04-22 01: 00: 00, In Zwitserland is het mogelijk om besluiten van de Bondsraad en het Parlement aan te vechten met een referendum. Binnen 100 dagen na publicatie van een decreet in het Federaal Staatsblad moeten 50.000 geldige handtekeningen worden verzameld (2). Flyer van de referendumcommissie "Nee tegen Frontex, ja tegen vrij verkeer" Frontex is het agentschap voor grensbescherming van de Europese Unie. Het werd opgericht 2005. Sindsdien is het budget met 7.000 procent gestegen…

RubikonNews:ㅤDe mensenrechten monopolisten

02-03-22 01: 00: 00, In de Neue Zürcher Zeitung, NZZ am Sonntag van 13. In februari 2022 noemde Melody Sucharewicz het rapport van Amnesty International over Israël "antisemitisme dat zich voordoet als kritiek op Israël". Melody Sucharewicz is een Duits-Israëlische politieke communicatie- en strategieconsultant, die onlangs adviseur buitenlands beleid was van de Israëlische minister van Oorlog Benny Gantz. Sucharewicz is van mening dat de enige democratie in het Midden-Oosten door Amnesty in een kwaad daglicht…

Bomvrije vrede

28-10-21 12: 00: 00, "De weg naar vrede in Somalië kan niet met bomaanslagen worden afgelegd. Om het geweld te verminderen, moet er een politiek proces komen dat mensen in staat stelt met elkaar te praten in plaats van alleen…