Bekenntnisse zu Volk, Vaterland und Führer?

Arnold Münster wird 1935 zu acht Jahren Zuchthaus verurteilt, da er eine kommunistische Widerstandsgruppe anführte. In diesen acht Jahren erlebt er Demütigungen, Folter und menschenunwürdige Bedingungen. Ausgerechnet dieser Mann verliebt sich später in Lilly Curtius, die bereits ein Kind mit einem nationalsozialistischen Klinikdirektor hat. Arnold steht zwar auf der richtigen Seite der Geschichte, doch er misstraut der jungen bundesrepublikanischen Demokratie. Seinen Kindern gegenüber ist er kühl und distanziert, im Hause Münster herrscht ein ohrenbetäubendes Schweigen.

Bekenntnisse Zu Volk, Vaterland Und Führer? – Westend Verlag GmbH

Arnold Münster wird 1935 zu acht Jahren Zuchthaus verurteilt, da er eine kommunistische Widerstandsgruppe anführte. In diesen acht Jahren erlebt er Demütigungen, Folter und menschenunwürdige Bedingungen. Ausgerechnet dieser Mann verliebt sich später in Lilly Curtius, die bereits ein Kind mit einem nationalsozialistischen Klinikdirektor hat. Arnold steht zwar auf der richtigen Seite der Geschichte, doch er misstraut der jungen bundesrepublikanischen Demokratie. Seinen Kindern gegenüber ist er kühl und distanziert, im Hause Münster herrscht ein ohrenbetäubendes Schweigen.

Satt Und Unzufrieden – Das Dilemma Der Essensmacher – Westend Verlag GmbH

Die Landwirte hierzulande befinden sich in einem Dilemma: im Dilemma zwischen Wunsch und Wirklichkeit, zwischen dem Anspruch der Bürgerinnen und Bürger und ihrem tatsächlichen Kaufverhalten. Bauer Willi, Deutschlands bekanntester bloggender Landwirt, erzählt in seinem Buch „Satt und unzufrieden“ vom gesellschaftlichen Klimawandel und dem Artensterben der bäuerlichen Landwirtschaft. Er schreibt über die kritischen Themen wie Massentierhaltung, Nitrat, Pflanzenschutz, Insektensterben oder Gentechnik, erzählt von widersprüchlichen Umfragen, fragwürdigen Studien und der Neigung der Politik, nationale Sonderwege umzusetzen. Mit

Satt und unzufrieden – das Dilemma der Essensmacher

Die Landwirte hierzulande befinden sich in einem Dilemma: im Dilemma zwischen Wunsch und Wirklichkeit, zwischen dem Anspruch der Bürgerinnen und Bürger und ihrem tatsächlichen Kaufverhalten. Bauer Willi, Deutschlands bekanntester bloggender Landwirt, erzählt in seinem Buch „Satt und unzufrieden“ vom gesellschaftlichen Klimawandel und dem Artensterben der bäuerlichen Landwirtschaft. Er schreibt über die kritischen Themen wie Massentierhaltung, Nitrat, Pflanzenschutz, Insektensterben oder Gentechnik, erzählt von widersprüchlichen Umfragen, fragwürdigen Studien und der Neigung der Politik, nationale Sonderwege umzusetzen. Mit

Die Beste Medizin Kommt Aus Der Küche – Westend Verlag GmbH

Falsche Ernährung ist heute weltweit die Todesursache Nummer eins. Wer sich gesund ernähren und dabei außerdem sowohl an unseren Planeten als auch an den eigenen Geldbeutel denken möchte, muss allerdings vieles bedenken: Ist „bio“ besser als „regional“ oder „saisonal“? Wie gesund ist Fleisch? Und wie war das mit dem Salz? Prof. Dr. med. Volkmar Nüssler schlägt in seinem neuen Buch einen großen Bogen: Ausgehend von der Freude am Genuss erklärt er, welche Lebensmittel welchen Einfluss

Die beste Medizin kommt aus der Küche

Falsche Ernährung ist heute weltweit die Todesursache Nummer eins. Wer sich gesund ernähren und dabei außerdem sowohl an unseren Planeten als auch an den eigenen Geldbeutel denken möchte, muss allerdings vieles bedenken: Ist „bio“ besser als „regional“ oder „saisonal“? Wie gesund ist Fleisch? Und wie war das mit dem Salz? Prof. Dr. med. Volkmar Nüssler schlägt in seinem neuen Buch einen großen Bogen: Ausgehend von der Freude am Genuss erklärt er, welche Lebensmittel welchen Einfluss

Das abenteuerliche Leben der Madame Cliquot

Über Unternehmerinnen im 18. Jahrhundert weiß man so gut wie nichts. Der Roman „Die Unbeirrbare“ erzählt die Geschichte einer Frau im Frankreich jener Zeit in einer Ära politischer Umstürze, in der Frauen weitgehend rechtlos und im öffentlichen Leben unsichtbar waren. In dieser Atmosphäre wächst Nicole Clicquot-Ponsardin auf. Sie trotzt allen Schlägen des Schicksals, setzt zweimal alles aufs Spiel und errichtet mit ihrer Beharrlichkeit und Kraft ein Unternehmen, das bis heute existiert und unter dem Namen

Das Abenteuerliche Leben Der Madame Cliquot – Westend Verlag GmbH

Über Unternehmerinnen im 18. Jahrhundert weiß man so gut wie nichts. Der Roman „Die Unbeirrbare“ erzählt die Geschichte einer Frau im Frankreich jener Zeit in einer Ära politischer Umstürze, in der Frauen weitgehend rechtlos und im öffentlichen Leben unsichtbar waren. In dieser Atmosphäre wächst Nicole Clicquot-Ponsardin auf. Sie trotzt allen Schlägen des Schicksals, setzt zweimal alles aufs Spiel und errichtet mit ihrer Beharrlichkeit und Kraft ein Unternehmen, das bis heute existiert und unter dem Namen

Merkwürdige Zeiten

Eine Weihnachtsgeschichte getragen von … der unstillbaren Sehnsucht, dass die Menschen aus ihrer Geschichte endlich mal was lernen. Seit über 30 Jahren lebe ich in Hamburg, und in der Vergangenheit war es so: Drei, vier Wochen vor Weihnachten tauchten bei den gegenüberliegenden Wohnungen und Häusern Lichterketten auf; aus den Lichterketten wurden im Laufe der Zeit immer größere Lichterteppiche, plötzlich leuchteten auch Rentiere von den Balkonen, am Anfang ohne Schlitten, dann mit, immer mehr Licht erhellte

Merkwürdige Zeiten – Westend Verlag GmbH

Eine Weihnachtsgeschichte getragen von … der unstillbaren Sehnsucht, dass die Menschen aus ihrer Geschichte endlich mal was lernen. Seit über 30 Jahren lebe ich in Hamburg, und in der Vergangenheit war es so: Drei, vier Wochen vor Weihnachten tauchten bei den gegenüberliegenden Wohnungen und Häusern Lichterketten auf; aus den Lichterketten wurden im Laufe der Zeit immer größere Lichterteppiche, plötzlich leuchteten auch Rentiere von den Balkonen, am Anfang ohne Schlitten, dann mit, immer mehr Licht erhellte

Europas Winzer für die Zukunft

In Europas Weinwelt tut sich etwas. Immer mehr Winzerinnen und Winzer in allen Teilen des Kontinents haben mit Respekt vor der Natur, dem kulturellen Erbe und den handwerklichen Traditionen von Generationen ein Ziel klar vor Augen: authentischere, natürlichere Weine, die ungeschminkt die Besonderheiten ihrer Herkunft zeigen. Dabei entdecken sie vergessene Rebsorten und eröffnen neue geschmackliche Dimensionen. Für ihr Buch „New Wine Wave. Europas Winzer für die Zukunft“ sind Janek Schumann und Wolfgang Staudt eingetaucht in

Europas Winzer Für Die Zukunft – Westend Verlag GmbH

In Europas Weinwelt tut sich etwas. Immer mehr Winzerinnen und Winzer in allen Teilen des Kontinents haben mit Respekt vor der Natur, dem kulturellen Erbe und den handwerklichen Traditionen von Generationen ein Ziel klar vor Augen: authentischere, natürlichere Weine, die ungeschminkt die Besonderheiten ihrer Herkunft zeigen. Dabei entdecken sie vergessene Rebsorten und eröffnen neue geschmackliche Dimensionen. Für ihr Buch „New Wine Wave. Europas Winzer für die Zukunft“ sind Janek Schumann und Wolfgang Staudt eingetaucht in

Kreißsaal: Geschlossen! Die Wege werden immer weiter

Was wir in Deutschland derzeit erleben, ist eine Zeitenwende: Krankenhäuser werden aus öffentlichem Besitz an Klinikkonzerne verschleudert, Kliniken oder Abteilungen werden geschlossen und das Gesundheitswesen wird zu einem profitablen System umgebaut, in dem Ökonomen und Politiker das Sagen haben. Bernd Hontschik fordert in seinem Buch „Heile und herrsche“ eine medizinische Versorgung frei vom ökonomischen Diktat – weit über die überschaubaren Pläne von Karl Lauterbach hinaus. In seinem folgenden Beitrag geht er vor allem auf die

Kreißsaal: Geschlossen! Die Wege Werden Immer Weiter – Westend Verlag GmbH

Was wir in Deutschland derzeit erleben, ist eine Zeitenwende: Krankenhäuser werden aus öffentlichem Besitz an Klinikkonzerne verschleudert, Kliniken oder Abteilungen werden geschlossen und das Gesundheitswesen wird zu einem profitablen System umgebaut, in dem Ökonomen und Politiker das Sagen haben. Bernd Hontschik fordert in seinem Buch „Heile und herrsche“ eine medizinische Versorgung frei vom ökonomischen Diktat – weit über die überschaubaren Pläne von Karl Lauterbach hinaus. In seinem folgenden Beitrag geht er vor allem auf die

Um Mich Herum Geschichten – Westend Verlag GmbH

Wenn Luna Al-Mousli sich ihre Kindheit in Syrien inmitten einer chaotischen Großfamilie in Erinnerung ruft, dann läuft sie in Gedanken die Wohnungen der Großeltern, Tanten und Onkel in Damaskus ab. Viele Details haben sich unwiderruflich in ihr Gedächtnis gebrannt. Geräusche, Gerüche und Gegenstände. Kleine Schätze und bedeutungsvolle Dinge – auf den ersten Blick nicht immer als solche zu erkennen. Doch Luna Al-Mousli lauscht und hört ganz genau hin, bis die Gegenstände ihre Geschichten erzählen. Mit

Um mich herum Geschichten

Wenn Luna Al-Mousli sich ihre Kindheit in Syrien inmitten einer chaotischen Großfamilie in Erinnerung ruft, dann läuft sie in Gedanken die Wohnungen der Großeltern, Tanten und Onkel in Damaskus ab. Viele Details haben sich unwiderruflich in ihr Gedächtnis gebrannt. Geräusche, Gerüche und Gegenstände. Kleine Schätze und bedeutungsvolle Dinge – auf den ersten Blick nicht immer als solche zu erkennen. Doch Luna Al-Mousli lauscht und hört ganz genau hin, bis die Gegenstände ihre Geschichten erzählen. Mit

Generation Chillstand

Was wird die Generation Y der Welt hinterlassen? Eher nichts von Bedeutung, findet Milosz Matuschek, nicht einmal besonders viele Kinder. Dafür ein Datenmeer, das den Silicon-Valley-Konzernen zur Weltherrschaft verhilft. Dabei gelten die Jahrgänge ab 1980, auch „Millennials“ genannt, doch angeblich als die smarteste Generation, die es je gab, als hochgebildete „digital natives“. Anstatt jedoch aktiv die Zukunft zu gestalten, verwaltet sie lieber den Status Quo, begnügt sich mit der Jagd nach Statussymbolen und Diplomen als

Generation Chillstand – Westend Verlag GmbH

Was wird die Generation Y der Welt hinterlassen? Eher nichts von Bedeutung, findet Milosz Matuschek, nicht einmal besonders viele Kinder. Dafür ein Datenmeer, das den Silicon-Valley-Konzernen zur Weltherrschaft verhilft. Dabei gelten die Jahrgänge ab 1980, auch „Millennials“ genannt, doch angeblich als die smarteste Generation, die es je gab, als hochgebildete „digital natives“. Anstatt jedoch aktiv die Zukunft zu gestalten, verwaltet sie lieber den Status Quo, begnügt sich mit der Jagd nach Statussymbolen und Diplomen als

Gedanken Zum Krieg – Westend Verlag GmbH

Die Entspannungspolitik Willy Brandts ist am Ende, ein neues Zeitalter der Aufrüstung und Eskalation hat begonnen. „Von deutschem Boden darf niemals wieder Krieg ausgehen“, sagte Brandt einst – heute werden weitere Waffenlieferungen in die Ukraine damit begründet, dass deutsche Waffen Menschenleben retten. Wie lässt sich das erklären? Oskar Lafontaine sieht die Gründe dafür auf der anderen Seite des Atlantiks. Weil die Amerikaner es so wollen, kappen wir die Energieversorgung zu Russland, fahren die deutsche Wirtschaft

Gedanken zum Krieg

Die Entspannungspolitik Willy Brandts ist am Ende, ein neues Zeitalter der Aufrüstung und Eskalation hat begonnen. „Von deutschem Boden darf niemals wieder Krieg ausgehen“, sagte Brandt einst – heute werden weitere Waffenlieferungen in die Ukraine damit begründet, dass deutsche Waffen Menschenleben retten. Wie lässt sich das erklären? Oskar Lafontaine sieht die Gründe dafür auf der anderen Seite des Atlantiks. Weil die Amerikaner es so wollen, kappen wir die Energieversorgung zu Russland, fahren die deutsche Wirtschaft

Franz Bartmann: Digitalisierung als ethische Verpflichtung

Digitalisierte Gesundheit – Fluch oder Segen? Die Digitalisierung des Gesundheitswesens verspricht viele Vorteile: Allergien, Vorerkrankungen, Medikationen und andere wichtige Informationen sollen im Notfall in der elektronischen Patientenakte sofort einsehbar sein. Aber wie steht es um die Sicherheit solcher zentral gespeicherten Gesundheitsdaten? Während Franz Bartmann von der Notwendigkeit dieser Entwicklungen überzeugt ist, da eine solche Datensammlung viele Menschenleben retten kann, mahnt Andreas Meißner die bedrohlichen Folgen an: So könnte dies der Weg hin zu einem gläsernen

Andreas Meißner: Digitalisierung als Weg zum gläsernen Patienten

Digitalisierte Gesundheit – Fluch oder Segen? Die Digitalisierung des Gesundheitswesens verspricht viele Vorteile: Allergien, Vorerkrankungen, Medikationen und andere wichtige Informationen sollen im Notfall in der elektronischen Patientenakte sofort einsehbar sein. Aber wie steht es um die Sicherheit solcher zentral gespeicherten Gesundheitsdaten? Während Franz Bartmann von der Notwendigkeit dieser Entwicklungen überzeugt ist, da eine solche Datensammlung viele Menschenleben retten kann, mahnt Andreas Meißner die bedrohlichen Folgen an: So könnte dies der Weg hin zu einem gläsernen

Was braucht die Weltwirtschaft? Pragmatische Lösungen statt Dogmen

Wieso schaffen es in Asien Schwellenländer zu Wohlstand zu kommen, nicht aber in Lateinamerika? Weshalb ist Afrika mit Ausnahme der Staaten, die ihre Rohstoffvorkommen ausbeuten, kaum in der Lage, stabile und nachhaltige Wirtschaftsstrukturen aufzubauen? Ist Freihandel einer nachhaltigen Entwicklung zu- oder abträglich? Heiner Flassbeck, Friederike Spiecker und Constantin Heidegger zeigen in dem neuen „Atlas der Weltwirtschaft 2022/23“, wie sehr sich die Probleme, mit denen die Länder dieser Welt ringen, gegenseitig bedingen. Der Corona-Schock im Jahr

Schach in Zeiten der Pandemie

Elisabeth Pähtz ist Deutschlands beste Schachspielerin und erzählt in ihrem Buch, wie sie sich als Frau in einer noch immer männerdominierten Schachwelt durchgesetzt hat und weiter für mehr Gleichberechtigung in ihrem Sport kämpft. Sie berichtet von der Faszination des Spiels, von völkerverbindenden Freundschaften, von großen Siegen wie von schmerzhaften Niederlagen und nicht zuletzt auch vom Schachspielen in Zeiten der Pandemie – für Profis teilweise deutlich komplizierter als für Hobbyspieler und Damengambit-Netflixgucker … Seit März 2020

Endspiel Europa

Ulrike Guérot und Hauke Ritz beleuchten in ihrem neuen Buch die Jahre der Europäischen Union seit 1992 und besinnen sich auf die ursprünglichen europäischen Werte und Ziele: ein souveränes Europa und eine kontinentale Friedensordnung. Die Entwicklungen, die dem Ukraine-Krieg vorangingen, beleuchten sie genau und bringen bisher weitgehend Unbekanntes ans Licht. Sie fordern ein Umdenken hin zu einem eigenständigen Europa, das gegenüber Amerika und Russland als gleichwertiger Partner auftritt. Was ist Europa? Wer in den unendlich

Westliche Doppelmoral

Die territoriale Integrität eines souveränen Staates wie der Ukraine kann nur auf dem Verhandlungswege, nicht aber mit Gewalt geändert werden. Dafür steht das in der UN-Satzung festgeschriebene Gewaltverbot, die Fundamentalnorm unserer völkerrechtlichen Ordnung. Wer diese Norm verletzt, stellt die Ordnung selbst in Fragesagt, so Kai Ambos, Professor für Strafrecht und Völkerrecht an der Universität Göttingen und Richter am Kosovo Sondertribunal in Den Haag. Jenseits des flagranten russischen Völkerrechtsbruchs durch den Angriffskrieg gegen die Ukraine, verschärft

Herrscher des Lichts – Karl III. zwischen Alter und Neuer Welt

Karl III. (1716-1788), König von Spanien, gilt als einer der prominentesten Vertreter der europäischen Hochkultur im Zeitalter der Aufklärung. Er unterstützte die Ausgrabungen von Herculaneum und Pompeji, stellte Alexander von Humboldt den Freibrief für seine Forschungsreisen aus und förderte Wissenschaften wie die Ethnologie, die Kulturanthropologie oder die vergleichende Sprachwissenschaft. Ignacio Gómez de Liaño erzählt in seiner umfassenden Biografie die Geschichte eines der frühen Globalisierer, den ersten Ausgrabungen der Maya-Ruinen von Palenque, der Entdeckung des Aztekenkalenders

Meinungsmanipulation von der Wendezeit bis zur Zeitenwende

Seit Beginn des Ukraine-Krieges ist wieder von „Zeitenwende“ die Rede. Seither wiederholen sich vor allem in den Medien Phänomene, die schon bei der Wende zu beobachten waren. Daniela Dahn und Rainer Mausfeld beschäftigen sich in ihrem Buch „Tamtam und Tabu“ unter dem Aspekt der Meinungsmanipulation mit den Kontinuitäten, die beide Ereignisse miteinander verbinden. Es liefert einen schonungslosen Befund des gegenwärtigen Zustands der Demokratie. Ein Auszug aus einem Gespräch zwischen den beiden Autoren. Daniela Dahn: Warum

Selbstvernichtung oder Gemeinsame Sicherheit?

Zum Antikriegstag am 1. September hat die Friedensnobelpreisträger-Organisation IPPNW gefordert, den Ukrainekrieg durch Diplomatie zu beenden. Dieser Forderung schließen sich Michael Müller, Peter Brandt und Reiner Braun in ihrem neuen Buch an: Statt einer Militarisierung der Welt brauchen wir eine europäische Initiative für Frieden! In Zeiten des Krieges, atomarer und konventioneller Hochrüstung, der Klimakrise und zunehmender Knappheit von Ressourcen, wenn soziale Verteilungskämpfe härter werden und nicht klar ist, wie die Welt morgen aussehen wird, ist

Wir wollen zukunftsfähigen Wald, keinen „Forst“

Der Wald ist in Gefahr! Dabei sind Wald und Forstwirtschaft essentiell, um den fortschreitenden Klimawandel aufzuhalten. Den Wald als Sauerstofflieferanten zu stärken und das Holz der geschlagenen Bäume als langfristigen CO2-Binder zu produzieren, ist der entscheidende Schritt über die vorherrschende nostalgische Sichtweise hinaus, Wälder als Naturschutzgebiete sich selbst zu überlassen. Die Fürsten Castell haben schon früh erkannt, dass Ökologie und Ökonomie in einem nachhaltigen und ganzheitlichen Konzept der Waldbewirtschaftung kein Widerspruch sind. Im Gegenteil: Holz

Gedanken zum neuen Wasserstoffatlas

Die Möglichkeiten, in Deutschland Wasserstoff umweltfreundlich herzustellen sind noch längst nicht ausgeschöpft, meint Timm Koch. In seinem Buch „Das Feuer des Wassers“, das morgen erscheint, wirft er anschaulich und faktengesättigt einen hochaktuellen Blick in die Wasserstoffgesellschaft der Zukunft. In seinem Kommentar hat sich der Autor den neuen Wasserstoffatlas einmal genauer angeschaut. Wer kennt ihn nicht, den guten alten Diercke Weltatlas von Westermann, treuer Begleiter im Erdkundeunterricht und kiloschwere Last im Schulranzen?! Wer hat nicht als

Kapitalismus und Militarismus

Das kapitalistische System bedroht heute alles Leben auf dem Planeten. Doch Noam Chomsky und Marv Waterstone sehen diese Krise als große Chance, die kapitalistischen Strukturen herauszufordern. Dafür müssen wir zuerst verstehen, wie unser Leben, unsere Wahrnehmung und unser „gesunder Menschenverstand“ tatsächlich von den Bedürfnissen und Interessen der herrschenden Klassen bestimmt werden. Chomsky und Waterstone decken in ihrem neuen Buch diese oft unsichtbaren Verbindungen der strukturellen Macht auf, so auch die Verbindung von Militarismus und Kapitalismus.

Wohnen wird zum Luxusgut

Die Wohnungsfrage ist die soziale Frage unserer Zeit. Doch statt sie anzugehen, werden Fehlentwicklungen systematisch politisch gefördert. Wohnungen sind zu reinen Spekulationsobjekten verkommen. Dies lässt die Mieten explodieren und zwar nicht nur in den Großstädten, sondern auch im Umland. Menschen werden aus jahrzehntelang gewachsenen, sozialen Strukturen gerissen, gentrifizierte Viertel zu Soziotopen der Besserverdienenden. Wie konnte es soweit kommen? Warum unternimmt die Politik so wenig, um Mietenwahnsinn und Spekulation endlich zu stoppen? Und was muss getan

Materialermüdung

Ein Rauswurf aus dem Paradies, eine Liebesaffäre in der falschen Sprache, Mobbing am Theater und im Internet, künstliche Intelligenz und ein schleichender Weltuntergang – „Materialermüdung“ ist der furiose Debütroman von Dietrich Brüggemann. Der Musiker und Filmemacher zeigt, dass er nicht nur auf Zelluloid ein großer Erzähler ist, der den Merkwürdigkeiten unserer Tage mit Scharfsinn, Witz, Tempo und einem feinen Gespür für die Höhen und Tiefen des Zeitgeistes beikommt. Ein Roadtrip auf Deutschlands Straßen mit drei

Krieg und Frieden im Fußball – die Geschichte des Walther Bensemann

Spätestens seitdem Sportgroßveranstaltungen in Länder mit fragwürdigem Demokratie- und Menschenrechtsverständnis vergeben werden, heißt es von den Profiteuren dieser Kommerzspektakel stets, man müsse Sport und Politik fein säuberlich voneinander trennen. Nun steht die umstrittene Fußball-WM 2022 in Katar vor der Tür. Höchste Zeit, um endgültig mit dem Mythos vom unpolitischen Fußball aufzuräumen. In einer materialreichen Tour de Force durch die Geschichte des Fußballs zeigen Klaus-Dieter Stork und Jonas Wollenhaupt, dass der Fußball schon immer von einer