Das ND und die Krim

das-nd-und-die-krim

19-03-19 09:58:00,

Das Neue Deutschland koppelt sich in seiner Berichterstattung immer mehr von der Bevölkerung der #Krim ab. Warum berichtet das Blatt nichts über die Feiern auf der Krim zum fünften Jahrestag der Vereingung mit #Russland? Hat man Angst bei möglichen Koalitionspartnern der #Linken, den Grünen und der SPD, anzuecken? Hat man Angst vor gehässigen Kommentaren aus den Mainstream-Medien? Warum schickt das ND keinen Korrespondenten auf die Krim? Offensichtlich unterwirft sich das Blatt den Vorschriften der Regierung in Kiew, die eine Einreise von Journalisten auf die Krim massiv erschweren. Von Ulrich Heyden.

Statt über die Feiern auf der Krim zum fünften Jahrestag der Vereinigung mit Russland zu berichten, bringt das ND lieber ein Interview mit einem Menschenrechts-“Experten” über die angebliche Unterdrückung der Krim-#Tataren. Der “Experte” berichtet allerdings nur vom Hörensagen. Er war zuletzt 2015 auf der Krim.

Auch die taz – welch ein Zufall! – berichtet zum fünften Jahrestag nur unter dem Fokus Menschenrechte. Sowohl ND als auch taz, sprechen von Repressionen gegen “die Krim-Tataren”. Nach meiner Einschätzung richten sich diese #Repressionen nicht gegen “die Krim-Tataren” sondern eine kleine Minderheit von Krim-Tataren, die gegen die Vereinigung mit Russland ist. Hier werden ganz offensichtlich Tatsachen verdreht und am Feindbild Russland gebastelt.

Über die enormen wirtschaftlichen Fortschritte auf der nach einem Referendum mit Russland vereinten Halbinsel, über die Installierung von neuen Kraftwerken auf der Krim und den Bau der Krim-Brücke, liest man weder im ND noch in der taz etwas.

Ich selbst hatte dem ND 2017 eine Reportage von der Krim angeboten. Sie wurde gedruckt, allerdings erst nachdem die Redaktion – ohne Rücksprache mit mir – in den Text reingeschrieben hatte, Russland hätte die Krim annektiert. Der damalige Chef vom Dienst und jetzige Chefredakteur, Wolfgang Hübner, rechtfertigte den Eingriff in meinen Artikel in einem Briefwechsel damit, dass in meiner Reportage „der große Rahmen fehlte“. Ich stellte meine Zusammenarbeit mit dem ND daraufhin ein.

Wer etwas über das reale Leben auf der Krim erfahren will, dem empfehle ich einen Artikel von Tino Künzel in der Moskauer Deutschen Zeitung und Artikel und Videos von mir: Reportage, Bericht über Korruption, Video-Interviews zur Situation der Krim-Tataren,

 » Lees verder

Blokhuis wil dat bol.com stopt met ‘promotie’ boeken van antivaxers

Blokhuis wil dat bol.com stopt met ‘promotie’ boeken van antivaxers

Bol.com moet stoppen met het nadrukkelijk onder de aandacht brengen van niet-wetenschappelijke boeken waarin wordt betoogd dat kinderen niet gevaccineerd moeten worden, als het aan staatssecretaris Blokhuis ligt.Blokhuis heeft de internetwinkel met klem gevraagd om deze publicaties niet meer te promoten. In het AD zegt hij: “Als je ziet hoeveel we in Nederland doen om het belang van vaccineren, allemaal volstrekt wetenschappelijk onderbouwd, te onderstrepen, dan werkt het nogal contraproductief als zo’n commerciële aanbieder boeken aanbiedt die 180 graden de andere kant uit gaan.”Bol.com zegt in een reactie dat het bedrijf de boeken niet promoot, maar dat die op basis van het zoekgedrag van klanten worden getoond.Blokhuis kan bol.com niet verbieden om door te gaan met de verkoop en promotie van boeken van antivaxers, maar hij zegt dat hij wel in gesprek wil gaan met het bedrijf. Volgens Blokhuis staan er “keiharde leugens en klinkklare onzin” in de boeken.
Verantwoordelijkheid nemenBlokhuis wijst erop dat de Amerikaanse internetverkoper Amazon.com en Facebook wel al omstreden publicaties van hun websites hebben verwijderd. “Het zou verstandig zijn als bol.com ook zijn verantwoordelijkheid neemt.”De oproep aan bol.com past binnen een offensief dat Blokhuis is gestart tegen de anti-vaccinatieverhalen en vaccinatieweigeraars. De Tweede Kamer wil dat het kabinet snel vergaande maatregelen onderzoekt om het aantal inentingen onder kinderen te laten stijgen.Bol.com laat verder weten te begrijpen dat de boeken ter discussie staan. “Maar we vinden het niet aan ons om te bepalen wat goed en fout is, te censureren en te selecteren binnen ons assortiment. We willen wel met de uitgeverijen in gesprek gaan, over de manier waarop ze deze boeken op ons platform aanbieden”, zegt een woordvoerder.

Ohne Funk nur Löcher

ohne-funk-nur-locher

16-03-19 01:43:00,

Symbolbild: Kecko. Lizenz: CC BY 2.0

Beim Thema Mobilfunk beschwert sich eine Gruppe über die zahlreichen Funklöcher und die andere fühlt sich von den Wellen des Mobilfunks bedroht.

Ende März will die Bundesnetzagentur die Frequenzen für 5G versteigern. So mancher der hofft, dass dann endlich die Mobilfunklöcher geschlossen werden, sollte sich die Bedingungen für die Versteigerung doch mal näher anschauen. Grundsätzlich ist die Netzabdeckung erreicht, wenn auf 98 oder 99 Prozent der Grundstücke, auf welchen Mobilfunknutzer des jeweiligen Anbieters wohnen, ein Mobilfunkempfang möglich ist.

Dies kann derzeit 2, 3 oder 4G sein. Künftig soll dann noch 5G dazu kommen. Die Zusage umfasst jedoch keinesfalls den Empfang in Gebäuden. Und in Gebäuden konkurriert der Mobilfunkempfang vielfach mit der energetischen Gebäudesanierung, bei welcher die Dämmung gerne auch für eine Dämpfung der Funkwellen sorgt.

Künftig sollen auch zahlreiche Verkehrswege besser mit Mobilfunk versorgt werden. Bislang leiden beispielsweise in Baden-Württemberg vorwiegend die West-Ost-Verbindungen der Bahn unter lückenhaftem Empfang. Das betrifft beispielsweise die Fernverkehrsstrecke zwischen Karlsruhe und Stuttgart aber auch die Regionalverkehrsstrecke zwischen Titisee-Neustadt und Ulm.

Doch auch in anderen Regionen sorgen die Funklöcher noch immer für Aufregung. Sind die Funklöcher auf den Bahnstrecken nur lästig, so sind sie im kommenden 5G-Netz durchaus ein Problem, weil das 5G-Netz auch für den Datenaustausch mit autonomen Fahrzeugen vorgesehen ist. Für die normale Sprachtelefonie dürfte 5G auf absehbare Zeit weitestgehend irrelevant sein.

Da die für 5G bereitgestellten Frequenzen eine gegenüber den bisher genutzten Frequenzen deutlich geringere Reichweite haben, werden die 5G-Zellen deutlich kleiner ausfallen – und die Zahl der Funkmasten deutlich größer. Und da kommt dann wieder die Angst der Anwohner im Umfeld der Mobilfunkmasten ins Spiel, und es gibt Vorwürfe, dass nahezu alle wissenschaftlichen Organisationen, die mit dem Strahlenschutz befasst sind, von der Industrie mit Hilfe von Wissenschaftlern kontrolliert würden.

Offensichtlich scheint Wissenschaft immer dann besonders unglaubwürdig zu sein, wenn man den jeweiligen Fachbereich nicht versteht und ein Dritter in diesem Umfeld Geld verdient. Da kommen dann auch Forderungen, die Sendemasten möglichst weit von der Bebauung entfernt aufzustellen. Dabei wird nicht berücksichtigt, dass dann der Empfang schlechter wird und die Sendeleistung des persönlichen Smartphones am Ohr soweit als möglich erhöht wird. Physik scheint heute kaum noch Berücksichtigung zu finden,

 » Lees verder

70 Jahre NATO – (K)ein Grund zum Feiern? | Daniele Ganser, Uli Gellermann, Diether Dehm, Lucas Wirl

Das größte und mächtigste Militärbündnis der Geschichte feiert am 4. April 2019 sein 70-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lud weltnetz.tv Daniele Ganser, Uli Gellermann, Diether Dehm und Lucas Wirl zu einer Diskussion über die NATO ein.

Nach dem Zweiten Weltkrieg standen sich die westlichen Siegermächte und die UdSSR in ihrer Gegensätzlichkeit gegenüber. Am 4. April 1949 wurde daraufhin die NATO gegründet. Erst am 15. Mai 1955 folgte wegen des Beitritts der Bundesrepublik Deutschlands zur NATO der Warschauer Pakt. Nach Jahrzehnten der Blockkonfrontation zwischen Ost und West, löste sich der Warschauer Pakt mit dem Ende des Ostblocks 1989 auf. Die NATO, mit dem Anspruch eines Verteidigungsbündnisses, löste sich nicht etwa auf, sondern suchte händeringend nach neuen Aufgaben und Gegnern. Es folgten „Out-of-Area“-Einsätze, eine weltweite terroristische Bedrohung, Einsätze außerhalb des Bündnisfalls und eine massive Ausweitung der Mitgliedsländer. Mittlerweile ist auch wieder Russland als Feind aus dem Osten ausgemacht.

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der NATO, welches am 4. April in Washington groß gefeiert wird, lud weltnetz.tv zu einer Gesprächsrunde mit Daniele Ganser (Historiker und Friedensforscher), Uli Gellermann (Journalist und Filmemacher), Diether Dehm (MdB DIE LINKE) und Lucas Wirl (Ko-Vorsitzender des Netzwerkes „No to war-no to NATO“).

Warum hat sich die NATO nicht aufgelöst? Warum ist die NATO kein Verteidigungsbündnis? Was plant die Friedensbewegung zum NATO-Jubiläum? Steht uns mit dem Ende des INF-Vertrages und dem 2-Prozent-Ziel ein neues Wettrüsten bevor? Mit welchen Widerständen muss man rechnen, wenn man sich gegen die NATO einsetzt? Wie werden wir von der NATO manipuliert? Ist Deutschland ein Vasall der USA?
Diese und andere Fragen diskutierte Pascal Luig von weltnetz.tv am 11.03.19 mit seinen Gästen.

Schau dir unser Programm an:

https://weltnetz.tv

https://www.facebook.com/WeltnetzTV-130101370342517/?fref=ts

Jeder EURO hilft!
https://weltnetz.tv/foerdern

Spendet bitte auf das Konto unseres Fördervereins:

Verein für Gegenöffentlichkeit in Internetportalen e.V.
IBAN: DE07 5005 0201 0200 6042 60
BIC: HELADEF1822

*Spenden sind nach “Einkommenssteuergesetz (EStG, § 10 b: ‘Steuerbegünstigte Zwecke’)” steuerabzugsfähig.

Für Fragen oder einfach eine Rückmeldung:

gegenoeffentlichkeit[ät]web.de

Het raadsel van de verdwenen hittegolven; Rico Brouwer en Marcel Crok

”Hittegolven komen nu veel vaker voor dan een eeuw geleden”. Die claim haalde in de warme zomer van 2018 het 8 uur Journaal.

📌 Dit gesprek is geadopteerd door Bart van Oerle

📌Help Café Weltschmerz met een donatie of adopteer een aflevering: tnv Coöperatie Weltschmerz NL23 TRIO 0390 4379 13. Https://www.cafeweltschmerz.nl/doneer.

Ja, allemaal leuk en aardig, dacht Wetenschapsjournalist Marcel Crok, maar dat verhaal gaat pas op nadat het KNMI in 2016 oude temperatuurmetingen drastisch naar beneden corrigeerde. Crok besloot dat het tijd werd om precies uit te zoeken hoe het KNMI tot die correcties was gekomen. Drie man (Frans Dijkstra, Jan Ruis en Rob de Vos) sloten zich bij het team aan en acht maanden later hebben zij hun bevindingen gepubliceerd in een lijvig rapport met de Kuifje-klinkende titel: Het Raadsel van de Verdwenen Hittegolven.

Het rapport is nu bijna een week oud maar wordt tot op heden volkomen genegeerd door de mainstream media (kranten, tv, radio). Café Weltschmertz brengt het wel.

Rico Brouwer in gesprek met Marcel Crok.

Persbericht van het rapport vindt u hier: https://www.destaatvanhet-klimaat.nl/2019/03/07/persbericht-historische-hittegolven-ten-onrechte-geschrapt-door-het-knmi/
Downloaden kan hier: https://klimaatgek.nl/document/De%20homogenisatie%20van%20De%20Bilt%20def.pdf

Mother Nature Demands Child Sacrifice – #PropagandaWatch

SHOW NOTES: https://www.corbettreport.com/?p=29604

The propagandists are in overdrive shoving “climate grief” down our collective throats. And the next step in that indoctrination, the acceptance of climate eugenics to atone for our climate sins, is almost here. Join James for this week’s important edition of #PropagandaWatch dissecting the dangerous lies that are being pushed in the name of the environment.

Peter Selg in Antwerpen, 22 en 23 maart

Op 22 en 23 maart verschijnt er ter gelegenheid van het bezoek van Peter Selg aan Antwerpen een primeur: zijn gloednieuwe jubileum-boekje HET GEESTELIJK LICHT VAN DE WALDORF-SCHOOL ziet het licht in het Nederlands (uitgegeven door Via Libra en vertaald door Wilbert Lambrechts).
Hierbij sturen we u vooraf al de cover en bovendien de flyer van het feestelijke weekend, dat ons terug zal brengen tot de vitale reden waarom dit licht honderd jaar heeft kunnen schijnen. 

De boeken en voordrachten van Peter Selg vallen op door hun wijsheid, alsook door hun kennis, belezenheid en duidelijkheid, door de onbeschroomdheid om te zeggen waar het op staat. 
Ondanks de geestelijke scherpte, zijn ze toch vanuit het hart geschreven en gesproken. Dat komt omdat hij steeds, als psychiater-schrijver, zijn scherpe blik houdt op de geestelijke nood van onze tijd en ons tijdsgewricht. 

De lectuur maar ook de voordracht zijn beide bijzonder geschikt voor iedereen die zich graag over de essentie en de oorsprong van de pedagogie wil informeren. Dus zowel voor leraren, ouders, als andere geïnteresseerden. 
Het boekje zal 12,5 euro kosten en is na de voordrachten te koop. 

De voordracht is in het Duits, maar er is een mogelijkheid tot vertaling voorzien. 

Gelieve vooraf aan te melden via 
initiatiefgroep.antwerpen@antroposofie.be

Met vriendelijke groet, 
Hilde Maas 
Initiatiefgroep Antwerpen

flyer-SELG-versie3

coverGeestelijkLichtversieDRUK

Crashes of Convenience: KAL 007

ORIGINALLY POSTED MAY 2011

SHOW NOTES AND MP3: https://www.corbettreport.com/?p=2144

On September 1, 1983, Korean Airlines Flight 007 was shot down by a Soviet fighter interceptor as it crossed through Soviet air space. But what was it doing so far off course, flying over Soviet military installations the day of a secret missile test? What happened to the bodies? And what does all of this have to do with Larry McDonald, the sitting US congressman who was on the flight and warning America about the coming of the New World Order? Find out this week on The Corbett Report.

lezing Chartres

We nodigen u graag uit op onze laatste voordracht over Chartres 
‘De glasramen van Chartres’ 
gegeven door Werner Govaerts 
op vrijdag 15 maart om 20u
in De Es- Berchem 

In de derde Chartres-voordracht van onze reeks gaat Werner Govaerts 
dieper in op de zoektocht (het labyrint, zo je wilt) waartoe de circa 
150 glasramen van de kathedraal ons uitnodigen. 
Het is niet alleen hun aantal, noch hun totale oppervlakte van meer dan 
2000 vierkante meter, maar vooral het feit dat elk glasraam afzonderlijk 
een uniek kunstwerk is, dat bovendien in meerdere lagen kan worden 
begrepen, dat deze beeldentaal van de kathedraal nog zoveel rijker en 
uitdagender maakt dan de stenen beelden van de portalen. 
Het leren kijken naar deze glasramen en het zoeken naar hun betekenis 
zal tijdens de voordracht centraal staan. 
Na de voordracht is er (een unieke) gelegenheid om algemene en 
gespecialiseerde boeken over de kathedraal van Chartres in te kijken en 
aan te kopen. De aangeboden Duitstalige antroposofische boeken zijn 
anders alleen via internationale post te bestellen! 

Gelieve vooraf aan te melden via 
initiatiefgroep.antwerpen@antroposofie.be

Met vriendelijke groet, 
Hilde Maas 
Initiatiefgroep Antwerpen

flyerChartresversie2-7

Terugblik op congres Ons Geld WRR rapport; Rico Brouwer interviewt na afloop drie bezoekers

Café Weltschmerz staat open voor samenwerking met maatschappelijke organisaties. Zo waren we op zaterdag 23 februari aanwezig bij het congres ‘Ons Geld in Carré’.

Dit congres georganiseerd door Stichting Ons Geld en De Verleiders stond in het teken van het op 17 januari verschenen WRR rapport ‘Geld en Schuld’, de publieke rol van banken. Café Weltschmerz was erbij en zorgde voor de beeldregistratie.

Na afloop van het programma heeft Rico Brouwer namens Weltschmerz een drietal jongeren uit het publiek geïnterviewd over hun kijk op het onderwerp.

Terugblik op congres Ons Geld WRR rapport; Rico Brouwer interviewt na afloop Ad Broere

Café Weltschmerz staat open voor samenwerking met maatschappelijke organisaties. Zo waren we op zaterdag 23 februari aanwezig bij het congres ‘Ons Geld in Carré’.

Dit congres georganiseerd door Stichting Ons Geld en De Verleiders stond in het teken van het op 17 januari verschenen WRR rapport ‘Geld en Schuld’, de publieke rol van banken. Café Weltschmerz was erbij en zorgde voor de beeldregistratie.

Na afloop van het programma keek Rico Brouwer namens Weltschmerz met mede-initiatiefnemer van Ons Geld, econoom Ad Broere, terug op de middag.

Dissecting The Crisis of Science – Andrea Saltelli on The Corbett Report

SHOW NOTES AND MP3: https://www.corbettreport.com/?p=30339

What is the crisis of science, and what does it tell us about the interface between science and policy? Is there a way to stop the debate over the crisis from becoming a political battling ground? And, if not, what does this mean for the future of science itself? Join Professor Andrea Saltelli and James Corbett for this in-depth exploration of the philosophy of science today on The Corbett Report

Positive Propaganda? – #PropagandaWatch

SHOW NOTES: https://www.corbettreport.com/?p=30337

Corbett Report community member HomeRemedySupply points out a relative rarity: an example of genuinely helpful, positive propaganda. Celebrity-laden propaganda, no less. So it is a step forward to go beyond the “cure cancer cult” and actually address root causes, but what are the deeper implications of positive propaganda? Can we fight fire with fire?

Positive Propaganda? – #PropagandaWatch

SHOW NOTES: https://www.corbettreport.com/?p=30337

Corbett Report community member HomeRemedySupply points out a relative rarity: an example of genuinely helpful, positive propaganda. Celebrity-laden propaganda, no less. So it is a step forward to go beyond the “cure cancer cult” and actually address root causes, but what are the deeper implications of positive propaganda? Can we fight fire with fire?

Congres ‘Ons Geld in Carré’; Debat en analyse over het WRR rapport ‘Geld en Schuld’

Dit congres georganiseerd door Stichting Ons Geld en De Verleiders stond in het teken van het op 17 januari verschenen WRR rapport ‘Geld en Schuld’, de publieke rol van banken. Café Weltschmerz was erbij als mediapartner en zorgde voor de beeldregistratie en na afloop enkele interviews door Rico Brouwer.

Na het verschijnen van het WRR rapport ‘Geld en schuld’ op 17 januari jongstleden en de vele commentaren daarop in de media is het de hoogste tijd dat Ons Geld met een reactie komt.

Stichting OnsGeld is blij met de analyse van het geldstelsel door de WRR maar is minder te spreken over de te voorzichtige aanbevelingen. Ook blijken er nog heel erg veel misverstanden, vergissingen en begripsverwarring bij commentatoren en journalisten.

In Koninklijk Theater Carré spraken we met elkaar en om meer duidelijkheid te scheppen en verdere stappen te zetten op weg naar een rechtvaardiger geldstelsel.

Met o.a. Antoinette Hertsenberg (Radar TV), Prof. dr. Klaas van Egmond (SFL, hoogleraar UU), Paul Buitink, Rens van Tilburg (SFL), kamerleden Mahir Alkaya (SP), Bart Snels (GroenLinks) plus een afvaardiging van de WRR.

Café Weltschmerz staat open voor samenwerking met innoverende, zichzelf onderscheidende maatschappelijke organisaties.

Der Mittäter

der-mittater

01-03-19 08:46:00,

Donald Trump steht wegen seiner demonstrativen Missachtung des Völkerrechts zu Recht am Pranger. Die Bombardements syrischer Einrichtungen „zur Vergeltung“ nach angeblichen Giftgaseinsätzen des Assad-Militärs sind fast einhellig international als Verstoß gegen die UN-Charta verurteilt worden.

Die deutsche Regierung nimmt dagegen in der Weltöffentlichkeit in Anspruch, überall und vehement für die Einhaltung des Völkerrechts einzutreten. Sie hat sich zwar in der Vergangenheit an vorderster Front für das Rom-Statut und den Aufbau des Internationalen Strafgerichtshofes (ICC) eingesetzt.

Sobald jedoch wirtschaftliche Interessen oder die Solidarität mit dem USA-geführten NATO-Bündnis in Rede stehen, ist davon nichts zu spüren. Die deutsche Regierung verweigert sich dann wie zum Beispiel beim Atomwaffenverbotsvertrag oder dem vom Bundestag 2010 geforderten Abzug der amerikanischen Atomwaffen aus Deutschland. Oder sie bricht ebenfalls Völkerrecht, wie zum Beispiel bei der „nuklearen Teilhabe“: trotz Beitritt zum Atomwaffensperrvertrag und mehrfach völkerrechtlich verbindlich erklärtem Verzicht auf Atomwaffen plant und übt sie mit deutschen Tornados in Büchel den Abwurf von Atombomben.

Nehmen wir das Beispiel Syrien. Deutschland ist tief verwickelt in diesen internationalisierten Krieg. Das beginnt schon früh.

Syrien hat in den Jahren nach 1980 ein umfassendes Chemiewaffenprogramm aufgelegt, unter anderem für die Produktion von Sarin. Der Nervenkampfstoff Sarin – ein hochwirksames Giftgas – wurde von den IG Farben 1938 für den Einsatz im Krieg entwickelt und produziert. In den Jahren 1982 bis 1993 lieferten deutsche Unternehmen in über 50 Lieferungen nicht nur Pumpen, Steueranlagen, Kontrollventile und Chemiewaschanlagen nach Syrien, sondern auch 2.400 Tonnen Thionylchlorid für die Sarin-Produktion. Bekannt wurden auch Skizzen aus den Jahren 1983 und 1984 für den Bau von Vorproduktionsanlagen für die Herstellung von Sarin. Der deutschen Regierung liegt die Liste der beteiligten deutschen Unternehmen vor. Sie weigert sich aber, diese zu veröffentlichen: das könne für die betroffenen Firmen existenzbedrohende Folgen haben, außerdem seien Geschäftsgeheimnisse zu achten.

Dabei waren seinerzeit Syrien und Deutschland völkerrechtlich an die Haager Landkriegsordnung von 1907 wie auch das Genfer Giftgasprotokoll von 1925 gebunden, die zwar nicht die Produktion, wohl aber jeden Einsatz von Giftgas ächten. Die Chemiewaffenkonvention (CWC) von 1993, die nun ausdrücklich auch Herstellung, Besitz, und Weitergabe von Chemiewaffen verbietet und 1997 in Kraft trat, hat Deutschland sofort ratifiziert. Dennoch war die Unterstützung Syriens beim Aufbau einer Giftgasproduktion schon vorher völkerrechtlich bedenklich. Die damaligen Lieferungen nach Syrien unterfielen soweit bekannt zwar nicht dem engen Kriegswaffenkontrollgesetz,

 » Lees verder

Everything I Know About Conspiracies I Learned From The Beatles

SHOW NOTES AND MP3: https://www.corbettreport.com/?p=30181

Vinnie Caggiano (aka Vincognito) joins us to discuss everyone’s favourite subjects: The Beatles and conspiracy theories. From the wacky to the laughable to the thought-provoking, join us for this surprisingly thorough dissection of conspiracy lore surrounding The Beatles and their place in the manufactured mass media universe.

Alternative Medien auf dem Vormarsch #6: Jens Berger über Fakten und das Finanzsystem

RT Deutsch hat im Rahmen der Reihe “Alternativen Medien auf dem Vormarsch” fünf unabhängige Journalisten und Publizisten Fragen geschickt. In dieser Ausgabe überlassen wir dem Buchautor und Redakteur der NachDenkSeiten, Jens Berger, das Wort.

Sein Buch “Wem gehört Deutschland” ist nicht nur ein Spiegel-Bestseller, sondern eines der fachkundigsten Bücher zum Thema “Vermögensverteilung in Deutschland”. Welche Kritik er am Medien-Mainstream hat und warum alternative Nachrichtenportale wie die NachDenkSeiten so wichtig sind, erklärt Jens Berger im Gespräch mit RT Deutsch.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.
#Medien #Finanzsystem #NachDenkSeiten

Entrüstet euch!

entrustet-euch

23-02-19 09:35:00,

Rubikon: Herr Markus, zu Monatsbeginn erklärten die USA ihren Ausstieg aus dem INF-Vertrag. Viele Menschen befürchten nun ein neues Wettrüsten. Bitte erklären Sie doch zu Beginn unseres Gesprächs, was der INF-Vertrag konkret regelte und warum er wichtig war.

Markus: Der INF-Vertrag war für die gesamte Rüstungskontroll-Architektur so wichtig, weil er eine ganze Waffenart aus dem Spektrum der einsetzbaren Mittel verbannt hat. Der Vertrag ist 1987 zwischen den Vereinigten Staaten und der UdSSR abgeschlossen worden. Es ging vor allem darum, landgestützte Mittelstreckenraketen und Marschflugkörper zu beseitigen – einschließlich der zugehörigen Infrastruktur. Diese beiden Staaten hatten sich als Hauptkontrahenten des Kalten Krieges darauf geeinigt, alle Raketen und Marschflugkörper mit einer Reichweite von 500 bis 5.500 Kilometern kontrolliert zu vernichten, sowie die Startanlagen, die Führungszentren und alles was notwendig war, um diese Waffen einzusetzen.

Wie kam es denn zu dieser bemerkenswerten Einigung?

Auslöser war die Stationierung von Mittelstreckenraketen auf sowjetischer Seite, der SS-20, ab 1976. Die hatten eine Reichweite von 5.000 Kilometern und waren im Grunde genommen strategische Waffen, die in 5 bis 15 Minuten Ziele in Westeuropa erreichen konnte. Diese Stationierung, die vor allem in Weißrussland und der Ukraine stattfand, war für die amerikanische Seite der willkommene Anlass, die Pershing-2-Raketen und die Cruise Missiles in Westeuropa zu stationieren – vorzugsweise in der Bundesrepublik. Das war ohnehin geplant, weil diese Mittelstreckenwaffen sich in die damals geltende US-Strategie der „Flexiblen Reaktion“ einordneten.

Die Pershings und Cruise Missiles sollten in einem etwaigen Krieg die Führungszentren und Infrastruktureinrichtungen des Warschauer Vertrages zerstören, seine Kommunikation unmöglich machen. Das wäre durch die kurzen Vorwarnzeiten auch möglich gewesen. Die Mittelstreckenraketen wären in fünf Minuten bis Weißrussland und die Ukraine vorgedrungen und hätten den Aufmarsch der zweiten strategischen Staffel des Warschauer Paktes stören können. Das sollte kombiniert werden mit schockartigen Angriffen und tiefen Schlägen gegen den Gegner – sogenannten Deep Strikes – 100 bis 300 Kilometer in dessen operatives Hinterland. Und man hatte auch schon Planungen, wie viele Raketensalven man braucht, um beispielsweise den Aufmarsch der nachrückenden Warschauer-Pakt-Truppen an der Oder aufzuhalten.

Und trotzdem haben sich die USA zu einer Abrüstung bereit erklärt?

Nun ja, beide Seiten haben sich strategisch neutralisiert. Man muss wissen, dass der Warschauer Vertrag im Grunde genommen ein ähnliches operativ-taktisches Konzept wie die NATO hatte. Es hieß nur anders: Es war das Konzept der verbundenen Waffen.

 » Lees verder

The Crisis of Science

TRANSCRIPT AND MP3: https://www.corbettreport.com/sciencecrisis/

In recent years, the public has gradually discovered that there is a crisis in science. But what is the problem? And how bad is it, really? Today on The Corbett Report we shine a spotlight on the series of interrelated crises that are exposing the way institutional science is practiced today, and what it means for an increasingly science-dependent society.

Live: Putins Rede zur Lage der Nation mit deutscher Simultanübersetzung

In seiner Jahresbotschaft an die Föderale Versammlung macht der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, eine Bestandsaufnahme der Innen-, Sozial- und Außenpolitik. RT Deutsch zeigt die Rede im Live-Stream ab 10 Uhr mit deutscher Simultanübersetzung.

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

Das Aus des A380

das-aus-des-a380

19-02-19 05:17:00,

Diese Woche gab Airbus bekannt, dass man die Produktion des Großraumjets A380 einstellen wird. Damit scheitert nach mehreren „Beinahe-Katastrophen“ und technischen Mängeln nicht nur der europäische Vorzeigekonzern bei seinem bislang wohl wichtigsten Prestigeprojekt; das Aus des A380 stellt auch ein Scheitern einer großspurigen europäischen Industriepolitik dar, das die europäischen Steuerzahler wohl mehr als 35 Milliarden Euro gekostet hat. Winfried Wolf zeichnet für die NachDenkSeiten das Kapitel A380 nach.

Der A380, der Gigaliner von Airbus, wird aufgegeben. Die Produktion des Flugzeugs, das einmal das Flaggschiff des deutsch-französischen Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Airbus (ehemals EADS-Airbus) sein sollte, wird eingestellt. Diese Meldung wurde in den letzten Tagen fast immer nostalgisch verbrämt übermittelt. „Wehmut schwang mit, als Airbus-Chef Tom Enders das Ende für das größte Flugzeug der Welt verkündete“. So die Welt am Sonntag am 17. Februar. Das Handelsblatt nahm bereits am 15. Februar „Abschied von einem Superjet“. Und natürlich wissen die Fachjournalisten jetzt, dass das irgendwie eine ausgemachte Sache war:

„Das Großraumflugzeug erwies sich als zu kostspielig und zu unflexibel im Betrieb. 560 Tonnen Startgewicht wollen die Fluggesellschaften nur ungern in die Luft bringe, wenn das Kerosin teuer und nicht jeder Sitzplatz verkauft ist.“

So bilanzierte Christian Schubert in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung am 15. Februar 2019. Tatsache ist, dass diejenigen Airlines, die den A380 früh bestellt und in Betrieb genommen hatten, gut ein Jahrzehnt lang das Gegenteil berichteten, nämlich, dass der A380 in ihrem Bestand ausgesprochen wirtschaftlich betrieben, also mit viel Profit geflogen werde. Allerdings nur dann, wenn der Jet ohne Probleme flog. Was jedoch nicht immer der Fall war.

Noch vor einem Monat, am 19. Januar 2019, konnte man in der Börsen-Zeitung (und anderswo) lesen: „Mit der Vereinbarung der Airline Emirates [zum Kauf von weiteren 36 A380-Jets; W.W.] ist das Airbus-A380-Programm gerettet.“ Dies würde „die Produktion des A380 für mindestens sechs Jahre sichern.“ Zum selben Zeitpunkt zitierte die Frankfurter Allgemeinen Zeitung (vom 19. Januar 2019) den Airbus-Vertriebschef John Leahy wie folgt:

„Die Maschine [A380; W.W.] hat enorm zum Erfolg von Emirates beigetragen. Ich bin persönlich davon überzeugt, dass weitere Bestellungen auch von anderen Fluggesellschaften folgen werden und die Maschine auch noch weit in den 2030er Jahren gebaut wird.“

Nun hat Emirates just die hier erwähnte Bestellung storniert.

 » Lees verder

Alternative Medien auf dem Vormarsch #5: Dirk Pohlmann über Filterblase und Zensur

RT Deutsch hat im Rahmen der Reihe “Alternative Medien auf dem Vormarsch” seine Fragen an fünf unabhängige Journalisten und Publizisten geschickt. In dieser Ausgabe geben wir dem Filmemacher Dirk Pohlmann das Wort. Seine früheren Dokumentationen, wie “Dienstbereit – Nazis und Faschisten im Dienste der CIA” oder “Täuschung – Die Methode Reagan”, sind nur einige wenige Titel, die einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt haben und auf arte und vom ZDF ausgestrahlt wurden.
Seine langjährige Erfahrung bei dem öffentlich-rechtlichen Fernsehen nahm er mit, als er sich aus Überzeugung dazu entschloss, als freier Journalist weiterzuarbeiten. “Ich kann sagen, aus eigener Erfahrung mit den Apparaten, dass dort schon gefiltert wird. Das läuft viel subtiler ab, als man sich das vorstellt. Aber es gibt eben eine Linie, und die wird eingehalten”, so Pohlmann.
Zusammen mit einem unabhängigen Journalisten aus Leipzig, Robert Fleischer, moderiert er die Sendung “Das Dritte Jahrtausend” auf der Plattform EXOMAGAZIN.TV und sagt darüber: “Ich bin selber überrascht, dass es so gut ankommt! […] Es läuft viel besser, als ich jemals erwartet habe!”
Pohlmann führt fort: “Ich finde das Aussortieren und sich nur das anzuhören, was einem in die politische Richtung passt, nicht gut.”

Mehr auf unserer Webseite: https://deutsch.rt.com/

Folge uns auf Facebook: https://www.facebook.com/rtdeutsch
Folge uns auf Twitter: https://twitter.com/RT_Deutsch
Folge uns auf Google+: https://plus.google.com/106894031455027715800/about
RT Deutsch nimmt die Herausforderung an, die etablierte deutsche Medienlandschaft aufzurütteln und mit einer alternativen Berichterstattung etablierte Meinungen zu hinterfragen. Wir zeigen und schreiben das, was sonst verschwiegen oder weggeschnitten wird. RT – Der fehlende Part.

Government by Emergency – #NewWorldNextWeek

Welcome back to New World Next Week – the video series from Corbett Report and Media Monarchy that covers some of the most important developments in open source intelligence news. This week:

Story #1: New Jersey Wants To Tax The Rain
https://bit.ly/2N3FWed

Story #2: Scientist Cures HPV With Non-Invasive Method
https://bit.ly/2RYcpmZ

StartPage: Photodynamic Therapy
https://bit.ly/2SuZ4rA

Students Paid to Catch Diseases for the Republic of Scientism
https://bit.ly/2E8engV

They Actually ADMITTED There’s No Money in Curing People
https://bit.ly/2GH65OJ

Story #3: Disney News Knows Dozens of ‘National Emergencies’ In Effect for Decades
https://abcn.ws/2DG5GZJ

Interview 067 – Dan Hamburg on Continuity of Government (Feb. 28, 2009)
https://bit.ly/2SKs4Ll

You can help support our independent and non-commercial work by visiting http://CorbettReport.com/Support & http://MediaMonarchy.com/Support. Thank You.

Eine kurze Geschichte über Venezuela, die von den westlichen Medien ignoriert wird

Unabhängige Medien unterstützen: https://goo.gl/uc1Zxo
acTVism Munich abbonieren: https://goo.gl/aMkRjb

In diesem von acTVism ins Deutsche übersetzten TRNN-Bericht fasst Gregory Wilpert kurz die moderne Geschichte Venezuelas zusammen. Entgegen der Behauptung vieler westlicher Medien, dass Venezuela das “Juwel Lateinamerikas” gewesen sei, bevor Hugo Chávez 1998 gewählt wurde, legt Wilpert Fakten dar, die diesen Mythos widerlegen und die Vergangenheit Venezuelas adäquater beschreiben.

FOLGEN SIE UNS ONLINE:
Facebook: https://www.facebook.com/acTVism/
Instagram: actv_munich
Website: http://www.actvism.org/
Twitter: https://twitter.com/acTVismMunich
YouTube: https://www.youtube.com/acTVismMunich/