Alternative Medien auf dem Vormarsch #6: Jens Berger über Fakten und das Finanzsystem (Video)

alternative-medien-auf-dem-vormarsch-6-jens-berger-uber-fakten-und-das-finanzsystem-video

28-02-19 12:35:00,

Gesellschaft

25.02.2019 • 12:13 Uhr

RT Deutsch hat im Rahmen der Reihe “Alternativen Medien auf dem Vormarsch” fünf unabhängige Journalisten und Publizisten Fragen geschickt. In dieser Ausgabe überlassen wir dem Buchautor und Redakteur der NachDenkSeiten, Jens Berger, das Wort.

Sein Buch “Wem gehört Deutschland” ist nicht nur ein Spiegel-Bestseller, sondern eines der fachkundigsten Bücher zum Thema “Vermögensverteilung in Deutschland”. Welche Kritik er am Medien-Mainstream hat und warum alternative Nachrichtenportale wie die NachDenkSeiten so wichtig sind, erklärt Jens Berger im Gespräch mit RT Deutsch.

Mehr zum Thema – Alternative Medien auf dem Vormarsch #5: Dirk Pohlmann über Filterblase und Zensur

 » Lees verder

Alternative Medien auf dem Vormarsch #3: Albrecht Müller über Manipulationsmethoden (Video)

alternative-medien-auf-dem-vormarsch-3-albrecht-muller-uber-manipulationsmethoden-video

06-02-19 11:48:00,

Gesellschaft

5.02.2019 • 15:31 Uhr

RT Deutsch hat im Rahmen der Reihe “Alternativen Medien auf dem Vormarsch” fünf unabhängigen Journalisten und Publizisten befragt. In dieser Ausgabe überlassen wir dem Sozialdemokraten und Gründer der NachDenkSeiten das Wort.

Mehr zum Thema – Trotz massiven Gegenwinds: Alternative Medien auf dem Vormarsch

Albrecht Müller ist Volkswirt und Publizist. Als Planungsberater unter der Kanzlerschaft von Willy Brandt und Helmut Schmidt hat er die Politik des Landes unmittelbar mitgestaltet. Seit mehreren Jahrzehnten beschäftigt er sich kritisch mit den öffentlichen Meinungsbildungsprozessen – was in der Gründung der NachDenkSeiten resultierte. Mit Erfolg: Über 100.000 Menschen besuchen täglich die alternative Medienplattform.

 » Lees verder

Why the Coordinated Alternative Media Purge Should Terrify Everyone: Soon Those Who Hate Freedom Will Have Unquestioned Access to the Minds of 2 Billion People – Global Research

Why the Coordinated Alternative Media Purge Should Terrify Everyone: Soon Those Who Hate Freedom Will Have Unquestioned Access to the Minds of 2 Billion People – Global Research

15-10-18 09:08:00,

Yesterday, the alternative media purge was boldly advanced in a coordinated effort to silence people who dissent from establishment views. It’s just one more step toward a monopoly on information by those who hate freedom. At this rate, they’ll soon have unquestioned access to the minds of more than 2 billion people. And this should terrify everyone who wants to be free to question the status quo and to seek a wide range of information.

Hundreds of alternative media site administrators logged onto Facebook to discover that their accounts had been removed. Soon after, many of these sites and their writers found that their Twitter accounts had also been suspended.

Popular pages like The AntiMedia (2.1 million fans), The Free Thought Project (3.1 million fans), Press for Truth (350K fans),  Police the Police (1.9 million fans), Cop Block (1.7 million fans), and Punk Rock Libertarians (125K fans) are just a few of the ones which were unpublished.

Why were these alternative media accounts removed?

The reason given doesn’t really add up.

Facebook told the LA Times that these pages had violated the company’s spam policies.

“Today, we’re removing 559 Pages and 251 accounts that have consistently broken our rules against spam and coordinated inauthentic behavior,” the company said in a blog post. “People will only share on Facebook if they feel safe and trust the connections they make here.” (source)

But this isn’t actually what their spam policy says. Here’s the policy.

We work hard to limit the spread of commercial spam to prevent false advertising, fraud, and security breaches, all of which detract from people’s ability to share and connect. We do not allow people to use misleading or inaccurate information to collect likes, followers, or shares.

Do Not:

  • Artificially increase distribution for financial gain
  • Create or use fake accounts or compromise other people’s accounts to
  • Impersonate or pretend to be a business, organization, public figure, or private individual
  • Attempt to create connections, create content, or message people
  • Restrict access to content by requiring people to like, share, or recommend before viewing
  • Encourage likes, shares, or clicks under false pretenses
  • Maliciously use login credentials or personally identifiable information by:
  • Attempting to gather or share login credentials or personally identifiable information
  • Using another person’s login credentials or personally identifiable information
  • Promise non-existent Facebook features

(source)

The Washington Post originally said that these pages were purged for “pushing political messages for profit” as you can see here.

 » Lees verder

An Alternative View of Human Nature | Light On Conspiracies – Revealing the Agenda

An Alternative View of Human Nature | Light On Conspiracies – Revealing the Agenda

30-09-18 06:18:00,

September 16th, 2018

By Steve Taylor, Ph.D

Guest writer for Wake Up World

Kindness and cooperation are more natural to human beings than selfishness.

For a long time, there has been a general assumption in our culture that “human nature” is essentially negative. Human beings — so it was assumed — are strongly disposed to traits like selfishness, domination, and warfare. We have strong natural impulses to compete with one another for resources, and to try to accumulate power and possessions. If we are kind to one another, it’s usually because we have ulterior motives of some form. If we are good, it’s only because we have managed to control and transcend our natural selfishness and brutality.

This view of human nature has been justified by biological theories like the “selfish gene” (as popularized by the UK science writer Richard Dawkins) and the field of evolutionary psychology. Evolutionary psychology describes how present-day human traits developed in prehistoric times, during what is termed the “environment of evolutionary adaptedness” (EEA). The EEA is usually seen as a period of intense competition, when life was a kind of Roman gladiatorial battle in which only the traits that gave people a survival advantage were selected, and all others fell by the wayside. Life was such a struggle that selfishness and the desire for power and wealth were “selected” by evolution. Because people’s survival depended on access to resources (such as rivers, forests, and animal groups), there was bound to be competition and conflict between rival groups, which led to the development of traits like racism and warfare.

BOOK AD
Re-Mind Me
by Ole Dammegard

‘Re-Mind Me’: The manual on how to dissolve the matrix, or how to reach enlightenment,or how to just live a better life.

Here is a simple guide that might help you unlock some of the most profound and deep secrets of your life. It is especially well suited for children, teenagers, adults, old timers and seekers of all ages.

It is a great tool to see if you are aware of what is going on in your life. What is real, and what isn’t? How do you deal with so

called good and bad?

 » Lees verder

Alternative Medien wehrt euch: Der geplante „Medienstaatsvertrag“ bedroht die Meinungsfreiheit! – www.NachDenkSeiten.de

Alternative Medien wehrt euch: Der geplante „Medienstaatsvertrag“ bedroht die Meinungsfreiheit! – www.NachDenkSeiten.de

24-08-18 09:57:00,

24. August 2018 um 10:58 Uhr | Verantwortlich:

Alternative Medien wehrt euch: Der geplante „Medienstaatsvertrag“ bedroht die Meinungsfreiheit!

Veröffentlicht in: Das kritische Tagebuch

Ein aktueller Entwurf für einen „Medienstaatsvertrag“ könnte unter Umständen auch alternative Medien zur Beantragung einer Rundfunklizenz verpflichten. Kritische Informationen würden dann nur noch von Staates Gnaden ins Internet gelangen. Das potenziell verheerende Zensur-Vorhaben wird im Entwurf als „zeitgemäße Regulierung“ angepriesen, die sich vor allem gegen Internet-Riesen richte und „Entfaltungsräume für die vielen Kreativen eröffnen“ solle. Der Kampf gegen die US-Dominanz im Internet ist richtig. Aber er könnte destruktive Begleiterscheinungen haben, gegen die man prophylaktisch einschreiten sollte. Das Gute ist: Man kann sich noch wehren – das sollte die kritische Netzgemeinde jetzt tun! Von Tobias Riegel.

Die Rundfunkkommissionen der Länder beraten gerade über einen „Medienstaatsvertrag“. Ziel des Vorhabens sei eine „zeitgemäße Regulierung“. Viele Bürger fürchten jedoch ein Instrument der Zensur: Kritische Webseiten sollten durch das neue Gesetz mutmaßlich gezwungen werden, eine Rundfunklizenz zu beantragen. Denn „kein Rundfunk” im Sinne des künftigen Staatsvertrags sollen lediglich folgende Konstrukte sein: „1. Rundfunkprogramme, die aufgrund ihrer geringen journalistisch-redaktionellen Gestaltung, ihrer begrenzten Dauer und Häufigkeit der Verbreitung, ihrer fehlenden Einbindung in einen auf Dauer angelegten Sendeplan oder aus anderen vergleichbaren Gründen nur geringe Bedeutung für die individuelle und öffentliche Meinungsbildung entfalten, 2. Rundfunkprogramme, die jedenfalls weniger als 5000 Nutzern zum zeitgleichen Empfang angeboten werden.“ Zusätzlich gibt es die Regelung des „Bagatell-Rundfunks“ sowie befremdliche Ausnahmen für die Videospiele-Industrie, auf die unten eingegangen wird.

Offiziell richtet sich das Vorhaben gegen US-Internet-Konzerne, die im Gesetzentwurf als „Intermediäre“ bezeichnet werden. Das betont auch die Direktorin der Bremer Landesmedienanstalt und Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten, Cornelia Holsten, im „Deutschlandfunk“. Besonders wichtig sei es, Facebook, Google und andere Intermediäre zu regulieren. “Wir sind felsenfest davon überzeugt, dass es für Intermediäre Regeln geben muss, damit niemand diskriminiert wird, sondern damit alle Angebote gleichberechtigt eine Rolle spielen”, sagte Holsten. Dass es im Moment keine ausreichenden Regeln gebe, könne sich “sehr leicht in eine Gefahr für die Medien-und Meinungsvielfalt verwandeln”. Für Nutzer von Suchmaschinen sei es zum Beispiel wichtig, einen Ansprechpartner im eigenen Land zu haben, der Fragen zu Suchkriterien beantwortet. Diese Forderungen Holstens sind rundheraus zu begrüßen. Man sollte auch aufpassen, dass man sich nicht durch falsche Forderungen nach „Freiheit“ vor den Karren der US-Internet-Konzerne spannen lässt – diese Firmen sind Meister darin,

 » Lees verder

Alternative Hetze gegen Menschen | KenFM.de

Alternative Hetze gegen Menschen | KenFM.de

31-05-18 08:25:00,

Ein Kommentar von Bernhard Trautvetter.

Auf der AfD-Demonstration am 27.5.2018 in Berlin zeigte sich die AfD-Führung in ihrer Verachtung gegen alle anderen politischen Kräfte genauso einig, wie in ihrer Selbstvergewisserung, die einzigen zu sein, die das Land retten.

Rechtsextremes Bewusstsein sieht das Volk als einheitliche Kraft an, die eine in sich abgegrenzte Identität aufweist, die von einer sogenannten unrechtmäßig auf den Regierungsbänken sitzenden Elite verraten und ausgeblutet wird. Es gibt in dieser widerspruchsfreien und monolithischen Einheit „Volk“ keine Klassen, keine Interessensgegensätze, keine Auseinandersetzungen über Arm und Reich, über Macht und Widerstand gegen die Ausnutzung von Reichtum für die unrechtmäßige Begünstigung zugunsten von noch mehr Macht. Externe Kräfte werden als Gefahr und Lebensbedrohung dargestellt und die bisherige politische Elite, die man aus der Macht vertreiben will, ist so etwas wie das trojanische Pferd des Auslands, das dem Volkskörper im Interesse fremder Mächte den Todesstoß zu versetzen droht. Ihnen müsse man sich entgegenstellen, und wer sich dem verweigert, verliert dadurch alle Legitimation. Es ist eine Gefahr für die Gesundheit und damit für das Leben oder die Existenz dieses einheitlichen Volkes. Gegen das Herrschende, wie man es darstellt, ist Unrecht, ist Widerstand legitim und als Notwehr auch mit Gewalt legitim, beziehungsweise überlebensnotwendig. Wer sich dem in den Weg stellt, muss ausgeschaltet werden.

Diese alternative Realität sieht die Alternative für Deutschland, wie sich an der Demonstration vom 27.5.2018 zeigte, als gegeben an. Damit betreibt sie ihre Propaganda. Herr Meuthen sagte in seiner Rede, Frau Merkel sei eine „Kanzlerdarstellerin“, die zusammen mit den Ministern kein Interesse am Volk habe. Die Identität und Kultur gehe an einer Vergewaltigung zugrunde. Wer Täter dieser Vergewaltigung sei, das erwähnt er nur implizit, wenn er zum Beispiel von der „Hohepriesterin der Macht“ spricht. Die Elite vergewaltige unsere Sprache durch Gender-Gaga. Es gebe eine Vergewaltigung der jungen Generation durch Manipulation ihres Denkens. Missliebige Meinungen würden unterdrückt; Grüne, SPD und Linke wollen Deutschland abschaffen und die Union agiert hilflos – so wie es jemand tut, der gegen eine Flut mit einem Eimer vorgehe. Die Flut ist im Bild von Herrn Meuthen die massenhafte Fluchtbewegung; der Eimer, das sind die Ankerzentren, die für die Rückführung eingerichtet würden. Deutschlands Sicherheit werde vergewaltigt, da man die Bundeswehr herunterkommen lässt – gleiches geschehe mit unserer Sicherheit im Inneren.

 » Lees verder