Wie anders das russische Fernsehen über die Lage in Israel und Palästina berichtet | Anti-Spiegel

17-05-21 06:05:00,

Bei internationalen Konflikten ist es immer interessant, sich anzuschauen, wie außerhalb der Filterblase der westlichen Medien berichtet wird. Daher habe ich einen sehr langen Bericht des russischen Fernsehens über den eskalierenden Konflikt zwischen Israel und Palästina übersetzt.

Ich behaupte immer wieder, dass die russischen Medien viel neutraler berichten als die westlichen Medien. Das wurde am Sonntag in der russischen Sendung „Nachrichten der Woche“ wieder besonders deutlich. Dem Konflikt zwischen Israel und Palästina wurden ganze 13 Minuten gewidmet und im Gegensatz zu westlichen Medien hat das russische Fernsehen nicht nur einen Korrespondenten in Israel, sondern auch es hat auch ein Kamerateam mit dem auf Kriegsberichterstattung spezialisierten Korrespondenten Evgeni Poddubnyi im Gazastreifen.

Das Ergebnis ist, dass das russische Fernsehen in seinen Korrespondentenberichten die Sichtweise beider Seiten ausführlich aufzeigt. Ich habe die vollen 13 Minuten mit beiden Berichten übersetzt. Zuerst kam eine Einleitung des Moderators im Studio und dann der Bericht aus Israel. Anschließend folgt der Bericht aus dem Gazastreifen.

Beginn der Übersetzung:

Die Situation in Israel: Ein grausiger Anblick

Israel und Palästina. Seit dieser Woche herrscht dort de facto Krieg. Er unterscheidet sich von den vorherigen in mindestens zwei Punkten. Erstens: Jetzt gibt völlig andere Militärtechnologien. Und zweitens: Der zivilisatorische Kontext um Israel und Palästina ist jetzt völlig anders.

Nach dem Triumph von BLM in den USA werden das Handeln Israels und die Rolle Palästinas – ob es einem gefällt oder nicht – vor der aktuellen Black Renaissance ganz anders wahrgenommen als zuvor. Nimmt man noch das Erstarken der Türkei, die aktivere Rolle des Irans in der Region und die schnell mobilisierte Solidarität im Islam hinzu, wird das Bild verständlicher.

Unter diesen Bedingungen könnte die Eskalation des neuen palästinensisch-israelischen Konflikts unerwartete Folgen haben. Und selbst die Vereinigten Staaten spüren das. Immerhin rief Präsident Biden sogar den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu an und flehte ihn buchstäblich an: „Ich hoffe, dass das endet – und zwar je früher desto besser.“ So etwas war von Seiten der USA früher schwer vorstellbar.

Russland seinerseits besteht auf der Aufnahme direkter Verhandlungen zwischen Israel und Palästina und fordert darüber hinaus die Aktivierung des Nahost-Quartetts internationaler Vermittler – Russland, USA, UN und EU -, um die Feindseligkeiten so schnell wie möglich zu beenden und die grundlegenden Fragen zu lösen, einschließlich des Problems von Ost-Jerusalem.

 » Lees verder

5G is wel wat anders dan de vorige netwerken!

11-04-21 10:06:00,

Eén op de vijf Nederlanders maken zich zorgen over de gevolgen van straling voor de gezondheid, zo meldt Hart van Nederland en valt te lezen in Trouw 27 juli 2020. En die bezorgdheid is gegrond. Naar schatting 7% van de Nederlanders ervaart namelijk al gezondheidsklachten door straling van 2G, 3g en 4G antenne-installaties. Het meest gevreesd worden nu de zendmasten van 5G, die anders gaan werken dan de vorige mobiele generatie.

5G werkt anders dan 4G
5G heeft een heel andere zendtechniek dan 4G, 3G en 2G. Verschillen die, net als de vorige zendtechnieken, niet onderzocht zijn op het biologisch effect voor mensen, dieren en planten.

 Wat is er dan zo anders aan 5G?
De aard van de elektromagnetische straling (EM) is hetzelfde; de elektromagnetische golven zijn niet anders dan waarmee de oudere netwerken data verzenden. Alleen zal en gaat 5G veel hogere frequenties gebruiken, zoals de frequentie van 3,5 gigahertz (GHz) en 26 GHz. Een natuurkundige wetmatigheid zegt: hoe hoger de frequentie, hoe minder ver straling komt. Dus 5G heeft naast de grote hoge antenne-installaties (Massive MIMO*), veel kleinere masten nodig, dicht bij de bebouwing (slimm cells**).

*Massive MIMO-antennes.
Massive MIMO is een techniek die een hogere capaciteit in het netwerk mogelijk maakt zonder dat daarvoor ingrijpende aanpassingen nodig zijn (behalve de massale snoei of kappen van hoge bomen). De zenders en ontvangers van 5g maken gebruik van een gericht signaal (beamforming), waarbij een zendmast eerst de locatie van een apparaat bepaalt en door middel van slimme antennetechnieken een extra sterk signaal naar de telefoon stuurt. Bij het gebruik van 5G verzorgen sectorantennes samen met massive MIMO-antennes en kleine antennes (slimm cells) het mobiele communicatienetwerk. Dit in tegenstelling tot de sectorantennes voor o.a. 2G en 3G, waarbij alle gebruikers het uitgezonden signaal delen (zonder gebruik te maken van Massive MIMO en slimm cells). Sectorantennes zijn antennes die bestaan uit drie witte antennepanelen op een zendmast. Gezamenlijk voorzien deze antennes het gebied rondom de antenne-installatie van 2G of/en 3G bereik.

**Slimm cells (of small cells) zijn kleine antennes met een bereik van tien tot honderden meters en komen i.v.m. het bereik, te staan bij de huizen. Voor de werking van slimm cells moeten deze zijn verbonden met de backhaul van een operator.

 » Lees verder

Anders hält man das ja nicht mehr aus …

12-11-20 03:43:00,

Am 11. 11., also gestern, kam passend zur närrischen Jahreszeit ein etwas anderer Beitrag eines NachDenkSeiten-Lesers. Etwas zum Schmunzeln, damit man‘s besser aushält. Danke.

Da werden wir geholfen – Na endlich!
11. November 2020

Berlin. Überraschend hat die Staats- und Parteiführung heute einen von der Charité entwickelten Wirkverstärker für die kommenden SARS-CoV-2-Impfstoffe angekündigt. Wie ein Regierungssprechender erklärte, wird die regelmäßige Anwendung der angienetten® seiner Kenntnis nach ab sofort, also äh unverzüglich, empfohlen. Hierzu habe das Gesundheitsministerium vorsorglich 100 Millionen Packungen bestellt. Aus regierungsnahen Kreisen verlautete weiter, dass eine Pflicht zur Anwendung vorerst nicht geplant sei. Man gehe davon aus, dass eine breite Bereitschaft unter den Einwohnenden existiere.

Klinische Ringversuche unter Leitung einer ebenso unverfänglichen wie alternativlosen Koryphäe auf diesem Gebiet, unter Teilnahme von 16 Ministerpräsidentenden, führenden Gesundheitspolemisierenden und Medienagitierenden, hätten übereinstimmend gezeigt, dass die gewünschte Wirkung unmittelbar nach der anal-verbalen Verabreichung einsetzt. Inwieweit diese dauerhaft anhält oder mit Nebenwirkungen einhergeht, ist momentan Gegenstand nachklinisch teleskopierter Studien.

So sickerte bereits durch, dass bei mehreren Probanden infolge ungewöhnlich heftigen und geräuschvollen Stuhlabgangs im MRT-Bild anstelle des Gehirns ein dunkler Schatten sichtbar wurde, der üblicherweise auf einen mit Luft gefüllten Hohlraum hindeutet. Nach Aussagen des durch die Bill und Linda Goldene Pforten gGmbH co-finanzierten Herstellers werde dieser infolge der eigentlichen Impfung durch die Produktion gentechnisch veränderter körpereigener Zellen aber nahezu vollständig wieder aufgefüllt. Nähere Details hierzu wurden zunächst nicht genannt. Bis dahin seien die Betroffenen jedoch weiter ansprechbar. Wenn auch weitestgehend sinnbefreit, so doch immerhin linientreu. Augenzeugen berichten übereinstimmend, bei den auffällig apathisch dreinblickenden Betroffenen immer wieder das gebetsmühlenartige Stammeln der Worte „Wir schaffen das …“ vernommen zu haben, nachdem sie ihre zitternden, abgekauten Fingernägel in Form einer Raute aneinanderlegten.

 » Lees verder

Völlig anders als in Deutschland: Wie das russische Fernsehen über die Lage in den USA berichtet | Anti-Spiegel

26-08-20 07:56:00,

Derzeit läuft der Parteitag der US-Republikaner und wieder einmal ist es spannend, wie unterschiedlich deutsche und russische Medien berichten.

Wenn der Parteitag vorbei ist, werde ich die Berichterstattung der deutschen Medien über die Parteitage der Republikaner und der Demokraten vergleichen. Es ist schon wirklich offensichtliche und plumpe Propaganda, die die deutschen Medien bei dem Thema machen. Während sie in den schönsten Farben über den Parteitag der Demokraten berichtet haben, ohne zum Beispiel groß darauf einzugehen, dass viele der Reden dort aus der Konserve gekommen sind und keineswegs live vorgetragen wurden, was sich leicht an bestimmten Aussagen festmachen lässt, die veraltete Daten zum Beispiel zu Corona-Opfern enthielten, verteufeln sie den Parteitag der Republikaner mit Überschriften, die von „Trumps Horrorshow“ berichten. Mein persönlicher Höhepunkt war bisher ein Spiegel-Bericht über einen Jungen, der erzählte, wie Biden ihn von seinem Stottern geheilt habe. Biden der Messias und Wunderheiler, lächerlicher geht es nun wirklich nicht mehr. Denke ich zumindest, aber vielleicht toppen die „Qualitätsmedien“ ja auch das noch einmal.

Aber den Artikel über all diese Dinge, schreibe ich gegen Ende der Woche. Heute will ich als Kontrastprogramm zur deutschen Berichterstattung einen russischen Beitrag über den Parteitag der Republikaner und die Situation in den USA übersetzen, der am Dienstag in den russischen Abendnachrichten gelaufen ist. Zusammen mit meiner Übersetzung wird das Video auch ohne Russischkenntnisse verständlich sein und da die Bilder durchaus interessant sind, empfehle ich, den Beitrag nach der Lektüre der Übersetzung anzuschauen.

Beginn der Übersetzung:

Unterstützung für Trump und neue Proteste: Die Lage in den USA

In der Nacht vom 24. auf den 25. August verwüsteten Demonstranten erneut die Straßen in US-Städten. Proteste toben auch in North Carolina, wo der zweite Tag der Republican National Convention stattfindet. Donald Trump hat nun unerwartet Unterstützung von einigen demokratischen Gegnern erhalten.

Aus den USA berichtet unser Korrespondent.

Es sind Bilder, wie aus einem Film über die Apokalypse. Kenosha ist eine Stadt in Wisconsin, die in der zweiten Nacht in Folge von Demonstranten beherrscht wird. Die Videos, die im Internet erschienen, ähneln den Aufnahmen aus Filmen über die Apokalypse. Häuser brennen. Zuvor brannten sie eine Kirche und ein Autohaus ab, die Zahl kaputter Autos geht in die Dutzende. Während die einen zerstören, plündern die anderen, obwohl in der Stadt Ausgangssperre herrscht und die Nationalgarde der Polizei zur Hilfe gekommen ist.

 » Lees verder

Völlig anders als in Deutschland: Wie in Russland über die Unruhen in den USA berichtet wird | Anti-Spiegel

26-07-20 03:36:00,

In Deutschland wird in den „Qualitätsmedien“ von Demonstrationen gegen Rassismus berichtet und die Medien kritisieren Trump, wenn er – auch gegen den Willen der Bürgermeister – föderale Ordnungshüter schickt. Das russische Fernsehen zeigt ungeschönt, was in den USA vor sich geht. Ob die Redakteure deutscher Medien auch gegen zusätzliche Ordnungshüter wären, wenn das bei ihnen vor der Tür passieren würde?

Was in den USA abläuft, muss man als „amerikanischen Maidan“ bezeichnen. Also als den Versuch, bestimmter Gruppen, gewaltsam die Regierung zu stürzen. Die Finanziers und Organisatoren sind sogar die gleichen, wie beim Maidan. Und auch die Mittel sind identisch. Nur ist der Maßstab größer, denn was sich in Kiew auf einen Platz beschränkt hat, passiert in den USA im ganzen Land.

Bemerkenswert ist dabei, dass die deutschen „Qualitätsmedien“ die Ausschreitungen der „Partyszene“ in Deutschland kritisieren, aber bei viel heftigeren, tödlicheren und länger andauernden Unruhen in den USA gegen den sind, der diese Zustände beenden will.

Ich habe – als Kontrastprogramm zur deutschen Berichterstattung – einen Bericht des russischen Fernsehens zu dem Thema übersetzt. Mit meiner Übersetzung sollte der Bericht auch ohne Russischkenntnisse verständlich sein.

Beginn der Übersetzung:

Polizei kann Massenproteste in den USA nicht kontrollieren, Trump ist unzufrieden

Portland, Chicago, Seattle – Die USA sind in Massenproteste gefangen. Die Antirassismus-Aktivisten sind gegen die Sicherheitskräfte, die Donald Trump in die Städte des Landes geschickt hat, um die Ordnung wiederherzustellen. Demonstranten organisieren Pogrome und Brandstiftungen, greifen Polizisten und sogar einander an.

Die Proteste in Seattle gingen fast sofort über das hinaus, was man „friedlich“ nennen kann. Demonstranten setzten Gebäude in Brand, lösten Explosionen in der Nähe einer Polizeiwache aus und schlugen Fenster ein. Und die Polizisten selbst bewarfen sie mit Steinen, Flaschen, und Sprengkörpern.

Mehrere Polizisten wurden bereits mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die gewalttätigsten Demonstranten werden festgenommen. Die Polizei nennt das, was vorgeht, einen Aufstand (Hier ist der im Beitrag gezeigte Tweet der Polizei, es gab aber in der Nacht noch eine ganze Reihe anderer Tweets, das Zitat ist eine korrekte Zusammenfassung der Meldungen der Polizei aus der Nacht, wie man hier sehen kann).

Due to the ongoing damage and public safety risks associated with this incident,

 » Lees verder