Lagarde übernimmt die EZB und neue Anleihekäufe beginnen

lagarde-ubernimmt-die-ezb-und-neue-anleihekaufe-beginnen

02-11-19 10:18:00,

Christine Lagarde bei der Übernahme der Leitung der EZB von Mario Draghi am 28. Oktober. Bild: EZB/CC BY-NC-ND-2.0

Zwar ist die umstrittene Maßnahme noch auf dem Mist von Geldflutungs-Draghi gewachsen, aber sie liegt ganz auf Kurs der Ex-Chefin des IWF

Die umstrittene und vorbestrafte Christine Lagarde ist seit heute auch offiziell die neue Präsidentin der Europäischen Zentralbank. Und mit ihr beginnen die umstrittenen Anleihekäufe wieder, die aber noch auf dem Mist ihres Vorgängers Mario Draghi gewachsen sind. Doch die liegen auch ganz auf der Linie der früheren Chefin des Internationalen Währungsfonds. Und der Halloween-Termin passt gut, da Geldflutungs-Draghi und seine Nachfolgerin nun wieder in den verschärften Krisenmodus einsteigen, obwohl doch längst keine Krise mehr herrschen soll. So werden wieder verschärft Zombie-Banken und Zombie-Firmen mit den EZB-Maßnahmen als Untote am Leben erhalten.

Nun werden monatlich wieder 20 Milliarden Euro an Anleihen in die Bilanz der EZB übernommen, die schon 2,6 Billionen Euro an Staats- und Unternehmensanleihen aufgekauft hat. Das Gelddrucken ist schwer umstritten und führte vor allem zu etlichen Rücktritten aus Deutschland. Und so titelt auch der Tagesspiegel: “Die EZB entzaubert sich selbst”. Verwiesen wird auf Draghis “Dracula-Politik” und ihre bekannten Nebenwirkungen: Zinsen für Sparer nahezu gestrichen, Bankgebühren steigen, ausgeblutete Lebensversicherer, die längst nicht mehr wissen, “wie sie die Summen aufbringen sollen, die sie ihren Kunden vor Jahren garantiert haben”. Vorgerechnet wird, dass alleine die Sozialversicherungsträger die EZB-Politik jedes Jahr 67 Millionen Euro kostet.

Die Dracula-Politik von Draghi wurde mit der Zeit immer umstrittener. Früh kritisiert die Notenbank der Notenbanken in Basel, dass Draghis Geldflutung praktisch keine positive, aber viele negative Wirkungen zeitigt. Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) plädiert seit langem dafür, die Geldschwemme endlich zurückzunehmen, da die Gefahren für die Finanzmarktstabilität darüber nur weiter erhöht werden.

Aber mit dem “Quantitative Easing” ist die Draghi-EZB in großem Maßstab in eine versteckte Staatsfinanzierung eingestiegen, weil die Zinsen für Pleitestaaten nach unten gedrückt wurden. Das war anfänglich zur Stabilisierung des Euros und zur Absicherung von Pleiteländern gut, aber wenn das nicht zu vernünftigen und erfolgreichen Reformen wie in Portugal führt, dann hat man zwar Zeit teuer erkauft, sie aber nicht oder kaum genutzt,

 » Lees verder

McDonald´s übernimmt in Österreich Aufgaben der US-Botschaft

mcdonald´s-ubernimmt-in-osterreich-aufgaben-der-us-botschaft

14-05-19 04:36:00,

US-Amerikaner, die in Österreich in Not geraten sind, können sich in Zukunft bei McDonald´s helfen lassen. (Foto: dpa).

Übernimmt in Zukunft die Aufgabe, in Österreich in Not geratene US-Amerikaner zu unterstützen: Die Schnellrestaurant-Kette McDonald´s. (Foto: dpa)

In Österreich wird die Fastfood-Kette McDonald’s zum Ersthelfer für in Not geratene US-Bürger. Dank einer Vereinbarung mit der US-Botschaft in Wien könnten sich vom Mittwoch an US-Bürger an die Mitarbeiter der Burger-Kette wenden, wenn sie zum Beispiel ihren Pass verloren hätten oder Hilfe bei der Reise benötigten, teilte die US-Botschaft auf Facebook mit. Die Angestellten würden dann helfen, den Kontakt zur Botschaft herzustellen. Die Ankündigung wurde auf Facebook oft belustigt kommentiert. «One McPassport to go, please», schrieb ein User. „Weil wir zu inkompetent sind, die Daten der Botschaft im Internet zu finden?“, so eine Userin.

„Die Bitte wurde vom US-Konsulat an uns herangetragen“, bestätigte McDonald’s-Sprecher Wilhelm Baldia dem österreichischen „Kurier“. In der Alpenrepublik gebe es verhältnismäßig viele Niederlassungen der Kette. Es werde eine telefonische 24-Stunden-Hotline von den Restaurants zur Botschaft eingerichtet. Ein Sprecher der US-Botschaft in Berlin sagte der „Bild-Zeitung“: „Obwohl wir derzeit nicht planen, der Partnerschaft der Botschaft Wien mit McDonald’s zu folgen, evaluiert die Botschaft in Deutschland ständig, wie wir unseren Service verbessern können.“

 » Lees verder

Deutschland übernimmt Führung der superschnellen NATO-Eingreiftruppe

deutschland-ubernimmt-fuhrung-der-superschnellen-nato-eingreiftruppe

01-01-19 04:52:00,

Newsticker

1.01.2019 • 14:41 Uhr

Deutschland übernimmt Führung der superschnellen NATO-Eingreiftruppe (Symbolbild)

Die Bundeswehr übernimmt an diesem Dienstag die Führung der superschnellen Eingreiftruppe der NATO. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Berlin bestehen die Landstreitkräfte der sogenannten Speerspitze des Militärbündnisses im Jahr 2019 aus rund 8.000 Soldaten. Das deutsche Heer stellt rund 4.000 davon, hinzu kommen noch etwa 1.000 Kräfte anderer Organisationsbereiche. Weitere Soldaten stellen Bündnispartner wie Frankreich, die Niederlande und Norwegen.

Die offiziell VJTF (Very High Readiness Joint Task Force) genannte Speerspitze der NATO wurde im Zuge der Ukraine-Krise aufgestellt. Ihre Besonderheit ist der hohe Bereitschaftsgrad. So müssen die Vorauskräfte innerhalb von höchstens 72 Stunden verlegbar sein, alle anderen in fünf bis sieben Tagen. Für die Soldaten bedeutet das zum Beispiel, dass sie sich innerhalb ihrer Bereitschaftszeiten nicht weit vom Dienstort entfernen dürfen. (dpa)

Mehr zum Thema – Afrikastämmiger Ex-Soldat verklagt Großbritanniens Militär wegen mangelndem Schutz vor Winterkälte

 » Lees verder