Biden Will NOT Be Soft On China; He’ll Continue Trump’s Aggressions

biden-will-not-be-soft-on-china;-he’ll-continue-trump’s-aggressions

28-10-20 02:26:00,

Hunter Biden’s former business associate Tony Bobulinski has given a lengthy interview on Fox News’ Tucker Carlson Tonight, testifying about corrupt international business practices within the Biden family involving China and other countries, and allegedly involving Joe Biden himself while he was vice president.

Toward the end of the interview came the really important part, the part we were all meant to see.

“What are the implications of this going forward?” Carlson asked. “If Joe Biden is elected president, which could very well happen, how does this constrain his ability to deal with China?”

“Are you asking for my personal opinion?” Bobulinski asked.

“I am,” Carlson replied. “I’m asking for your opinion, as someone who’s worked with the Chinese.”

“So, I think Joe Biden and the Biden family are compromised,” said Bobulinski.

And that is it. Beneath all the partisan noise and electoral implications, that is the message we were meant to take away from the interview. Not that the Biden family is corrupt, not that Joe Biden lied about being uninvolved in his son’s business enterprises as vice president, but that Joe Biden is compromised in favor of China. That is the story that’s going to keep resurfacing.

We are being played.

This would after all be the same Tucker Carlson who has been pushing ridiculous conspiracy theories about Democratic Party officials being secret Chinese intelligence agents and Covid-19 being a lab-made virus deliberately released by China, and just generally whipping up anti-China hysteria in his viewers at every possible opportunity. This would also be the same Tucker Carlson who tried to join the CIA after college. The same Fox News that reliably propagandizes its right-wing audience into alignment with imperialist agendas that resonate with rightist sensibilities.

I don’t know how or at what level, but we are being played. A narrative is being aggressively rammed down our throats about China in exactly the same way it was being aggressively rammed down our throats about Russia four years ago; two unabsorbed nations the US government has long had plans to attack and undermine.

 » Lees verder

If Biden Wins, Russiagate Will Magically Morph Into Chinagate

if-biden-wins,-russiagate-will-magically-morph-into-chinagate

27-10-20 12:06:00,

Ohhh god. It’s happening again.

The same exact low rumble, slowly rising toward the same fever pitch crescendo. First you get a few unexpected comments showing up in your notifications, then a few more, then a lot more, then a whole lot more. It’s one news story, then it’s ten, then it’s a hundred, then it’s completely dominating half of US political discourse.

The increasingly shrill shrieking from rightists about China having leverage over Joe Biden is alarmingly similar to what I experienced from liberals at this exact point in time in 2016 about Russia having leverage over Donald Trump. When I point out these similarities I always get a bunch of Trumpists telling me that their CIA-friendly conspiracy theory about a US-targeted asiatic nation having leverage over a presidential candidate in the form of blackmail and financial ties is completely different from the liberal CIA-friendly conspiracy theory about a US-targeted asiatic nation having leverage over a presidential candidate in the form of blackmail and financial ties, but it’s the same. It’s exactly the same.

And it’s being directed in remarkably similar ways.

Tony Bobulinski says he met with Joe Biden about China. The media have suppressed the story, but it’s real and it matters. Voters have a right to know the details. Bobulinski sits for an extended interview Tuesday night at 8p ET on #FoxNews

— Tucker Carlson (@TuckerCarlson) October 26, 2020

It started to pick up steam a week and a half ago when The New York Post published a follow-up to its notorious Burisma emails publication purporting to show corrupt and nepotistic dealings between Hunter Biden and China’s largest private energy company which also involved Joe Biden at some level. Then last week a business associate of the younger Biden named Tony Bobulinski told the press that he had discussed deals with Chinese business entities with both Bidens.

These dealings would be inappropriate if true, and in a government that isn’t unfathomably corrupt like Washington they might even be remarkable. What they absolutely are not is evidence that Joe Biden is controlled in some way by the Chinese government.

Yet the notion that Biden may be owned by Beijing is being amplified and promoted by rightists like Nigel Farage and CIA applicant Tucker Carlson.

 » Lees verder

Did Joe Biden Use New Technology To Cheat During The Presidential Debate? – Activist Post

did-joe-biden-use-new-technology-to-cheat-during-the-presidential-debate?-–-activist-post

01-10-20 05:35:00,

By Spiro Skouras

The first US presidential debate of 2020 was held last night… Watch it and decide for yourself, I’m not here to tell you who won.

That being said… There have been videos circulating showing what appears to portray former Vice President Joe Biden ‘wired up.’

Prior to the debate, the Trump campaign requested both candidates be inspected.

Kind of the same way a UFC fighter is inspected before a fight to make sure they are following the rules and are not cheating.

Become an Activist Post Patron for $1 per month at Patreon.

The Trump campaign was particularly concerned about a possible hearing device which could potentially feed Biden his talking points.

The Biden campaign laughed it off, refused, and the show went on.

Now, it is no secret Joe Biden’s cognitive ability has been called into question leading up to the debate…

And I would say rightfully so in my opinion… Biden has said some really off the wall things like that he was a member of the Senate for 180 years…

So, did Joe Biden cheat during the first presidential debate? That is not for me to decide, but there seems to be justification for an investigation.

Find out more in this video report…

Become a Patron!

Subscribe to Activist Post for truth, peace, and freedom news. Send resources to the front lines of peace and freedom HERE! Follow us on SoMee, HIVE, Parler, Flote, Minds, and Twitter.

Provide, Protect and Profit from what’s coming! Get a free issue of Counter Markets today.

 » Lees verder

Joe Biden – Der Demenzschaftskandidat | Anti-Spiegel

joe-biden-–-der-demenzschaftskandidat-|-anti-spiegel

02-09-20 12:55:00,

Der Verdacht, Joe Biden leide unter Demenz ist nicht neu, wird aber in den deutschen „Qualitätsmedien“ verschwiegen oder als Unsinn dargestellt. Dabei gibt Biden dem Verdacht bei fast jedem Live-Auftritt neue Nahrung. Gut für ihn, dass er sich wegen Corona in seinem Keller versteckt und fast nur aufgezeichnete Videos veröffentlicht werden.

Ich habe schon auf ein Beispiel-Video hingewiesen, in dem Biden einer US-Rapperin ein „Interview“ gegeben hat, in dem es in jeder Minute mehrere Schnitte gab, weil Biden offenbar kaum in der Lage ist, auch nur eine Minute lange frei und fehlerfrei zu sprechen. Ablesen bei ihm scheint besser zu funktionieren, als freies Sprechen.

Auch seine von den „Qualitätsmedien“ gefeierte Rede beim virtuellen Nominierungsparteitag der Demokraten dürfte aufgezeichnet und nicht live gewesen sein. Dafür gibt es zwar keine Beweise, aber es ist sehr wahrscheinlich, denn die Rede von Michelle Obama ist zweifelsfrei vorher aufgezeichnet worden, denn sie nennt in ihrer Rede eine veraltete Zahl der Corona-Opfer in den USA: anstatt 170.000, die es zu dem Zeitpunkt waren, sprach sie von 150.000.

Da ist es nur wahrscheinlich, dass auch Biden seine Rede im Vorwege aufgezeichnet hat.

Ich weise immer wieder darauf hin, dass Corona für die Demokraten wie ein Geschenk des Himmels ist, denn erstens hat der Lockdown die Wirtschaft zerstört, die Trumps größter Trumpf im Wahlkampf war und zweitens können sie Biden vor dem Hintergrund der Corona-Panik, die die ihn unterstützenden Medien verbreiten, in seinem Keller verstecken und öffentliche Auftritte von weitgehend ihm verhindern, damit die Öffentlichkeit nicht bemerkt, in welchem Zustand der Kandidat ist. Im Detail bin ich darauf in der Tacheles-Sendung Nummer 38 eingegangen.

Nun hat Biden sich bei einem Auftritt einen neuen Schnitzer geleistet. Zu Corona sagte er bei einer Rede, die er nur ablesen musste, wörtlich:

„Covid hat dieses Jahr, seit seinem Ausbruch, hat dieses Jahr mehr als 100 Jahre gekostet. Schauen Sie, hier, die Leben, es ist so, ähm, (ich) meine, denken Sie mal darüber nach. Mehr Leben gekostet als irgendein anderes Jahr in den letzten 100 Jahren.“Joe Biden coronavirus has 100 YEARS!?Joe Biden coronavirus has 100 YEARS!?
Dieses Video auf YouTube ansehen

Die Rede dauerte nur ca. 20 Minuten und man muss davon ausgehen, dass sie – so ist es üblich – einstudiert war, damit die Betonungen sitzen und damit es im Fernsehen gut rüberkommt.

 » Lees verder

Demenzverdacht – Ist Joe Biden noch in der Lage, ein zusammenhängendes Interview zu geben? | Anti-Spiegel

demenzverdacht-–-ist-joe-biden-noch-in-der-lage,-ein-zusammenhangendes-interview-zu-geben?-|-anti-spiegel

18-08-20 10:01:00,

Wie unkritisch die deutschen Medien für Joe Biden Wahlpropaganda machen, zeigt sich an einem aktuellen Spiegel-Artikel. Das ist an sich nicht neu, aber der Spiegel-Artikel über ein Interview von Joe Biden mit einer Rapperin zeigt das besonders anschaulich.

Der Spiegel-Artikel mit der Überschrift „Biden im Interview mit Rapperin Cardi B – „Ihr werdet Dinge ändern!““ ist reine Wahlpropaganda und er klingt gerade so, als könnten die Deutschen an den US-Wahlen teilnehmen. Wie unsinnig das Interview war, zeigt sich schon an dieser Stelle im Artikel:

„Zunächst aber legte Cardi B, die bei den Vorwahlen Bidens linksgerichteten Rivalen Bernie Sanders unterstützt hatte, dem Präsidentschaftskandidaten eine lange Wunschliste vor: kostenlose Gesundheitsversorgung, kostenlose Hochschulbildung, ein Ende der Polizeigewalt gegen Afroamerikaner.“

Traumtänzerei

Diese Forderungen wird Biden natürlich nie umsetzen, denn das hätte er schon früher tun können, als er mit Obama an der Macht war und die Forderungen sind ja alle nicht neu.

Aber das Gesundheitssystem in den USA ist das teuerste der Welt und die Lobbyisten sind so mächtig und die finanziellen Interessen der Versicherungsgesellschaften, privaten Krankenhauskonzerne und der Pharmaindustrie, die alle hervorragend an der heutigen Situation verdienen, werden einschneidende Änderungen, die ihre Gewinne schmälern, verhindern. Und solange die Gesundheitsversorgung so teuer ist, wird es für den Staat schlicht unbezahlbar, eine kostenlose Versorgung anzubieten. Die Forderung ist völlig realitätsfern, aber sie klingt toll.

Gleiches gilt für die Hochschulbildung, denn auch da sind es private Universitäten, die von dem System der kostenpflichtigen Ausbildung profitieren. Und was die Polizeigewalt gegen Schwarze angeht, da hat der schwarze Präsident Obama rein gar nichts geändert und die aktuelle Vizepräsidentschaftskandidatin Harris hat als Generalstaatsanwältin tausende Schwarze wegen Marihuana-Konsum für Jahre hinter Gitter gebracht. Weder Biden noch Harris sind in der Vergangenheit mit irgendwelchen politischen Maßnahmen aufgefallen, die an der Situation der Schwarzen in den USA etwas zum Besseren geändert hätten.

Aber all das erfährt der Spiegel-Leser nicht, stattdessen kommen danach in dem Spiegel-Artikel die typischen Politiker-Plattitüden von Biden:

„Es gibt keinen Grund, warum wir all das nicht haben können“, antwortete Biden. „Präsidenten müssen Verantwortung übernehmen.“ Er warf Trump vor, die Gesellschaft zu spalten, Vorurteile zu schüren und Hass zu verbreiten. (…) Biden betonte, junge Wähler könnten bei der Präsidentschaftswahl den Ausschlag geben: „Deine Generation kann darüber entscheiden, was bei der nächsten Wahl passiert“,

 » Lees verder