Blackout: Kein Strom trotz Solaranlage – Blackout News

04-05-21 07:42:00,

Auf vielen Dächern wurde in Deutschland bereits eine Solaranlage zur Stromerzeugung installiert. Diese Anlagen produzieren in der Regel auch mehr Strom als man selbst im Haus verbraucht. Wer jetzt aber denkt er könne als Betreiber einer solchen Anlage bei Stromausfall sich selbst mit Strom versorgen liegt leider in den allermeisten Fällen falsch.

Die eigene Solaranlage bei Stromausfall zu nutzen ist in den meisten Fällen nicht möglich, denn die Wechselrichter der Photovoltaikanlagen funktionieren ohne Netzspannung nicht.

Immer mehr Häuser haben eine Solaranlage auf dem Dach. Doch kann man diese bei einem Stromausfall auch nutzen? Nicht alle Solaranlagen sind dazu in der Lage. Warum Solaranlagen bei Stromausfall keinen Strom liefern

Ältere Solaranlagen ohne Eigenverbrauch speisen den erzeugten Strom vollständig in das Netz des örtlichen Netzbetreibers ein. Eine Versorgung des eigenen Hauses ist bei diesen Anlagen nicht möglich. Diese Anlagen schalteten sich bei Netzausfall automatisch ab.

Bei neueren Anlagen mit Eigenverbrauch ohne Speicherbatterie ist die Versorgung zwar grundsätzlich möglich, aber nur wenn das öffentliche Stromnetz zur Verfügung steht. Wenn das Netz ausfällt schaltet sich die Solaranlage ebenfalls automatisch ab. Dies geschieht in erster Linie um das Stromnetz spannungsfrei zu halten um Arbeiter am Stromnetz nicht zu gefährden.

Auch Speicherbatterien funktionieren nicht alle

Anlagen mit Speicherbatterie haben genau das gleiche Problem. Ohne Netz kann man auch den Strom aus der Speicherbatterie nicht nutzen, sofern die Anlage nicht als Insellösung betrieben werden kann.

Um sich bei einem Stromausfall selbst mit Strom über die Solaranlage versorgen zu können, benötigt man zusätzlich eine spezielle Umschalteinrichtung, welche das Haus komplett vom Netz des Netzbetreibers trennt und einen zusätzlichen Inselwechselrichter über den der erzeugte Strom der Solaranlage dann ausschließlich in die Speicherbatterie eingespeist.

Bei solchen Anlagen kann man das Haus dann aus der Speicherbatterie solange versorgen bis die gespeicherte Energie aufgebraucht ist. Solaranlagen mit einer autarken Notstromversorgung sind allerdings eher selten anzutreffen.

Umrüsten um Solaranlage bei Stromausfall zu benutzen

Mit einer entsprechenden Umrüstung einer bestehenden Solaranlage kann man den Eigenverbrauch deutlich erhöhen. In der Batterie wird der tagsüber überschüssig produzierte Strom gespeichert und kann nachts, wenn die Solaranlage keinen Strom mehr produziert, verbraucht werden.

 » Lees verder

Media Blackout as Israel’s Largest Banks Pay over $1 Billion in Fines for US Tax Evasion Schemes – Global Research

22-03-19 08:45:00,

Similar revelations about other banks and offshore tax-evasion schemes — such as those contained in the Panama Papers — led to global protests and even the resignations of some world leaders

***

Israel’s three largest banks — Hapoalim Bank, Leumi Bank and Mizrahi Tefahot Bank — have all been ordered to pay record fines, which collectively are set to total over $1 billion, to the U.S. government after the banks were found to have actively colluded with thousands of wealthy Americans in massive tax-evasion schemes.

The scandal, though it has been reported on in Israeli media, has garnered little attention in the United States. The media black-out has been so surprising it was even directly mentioned by the Times of Israel, given that similar revelations about other banks and offshore tax-evasion schemes — such as those contained within the Panama Papers — led to global protests and even the resignations of some world leaders.

The settlements are the end result of a series of Department of Justice (DOJ) probes that were related to the DOJ’s 2007 investigation targeting UBS AG, Switzerland’s largest bank. The focus of the probe turned to Israel a few years later in 2011, when it was determined that the Swiss subsidiaries of several of Israel’s largest banks had actively aided Americans seeking to launder their money.

As the probes advanced, the DOJ found that the three banks — Israel’s largest when ranked by net income and total assets — had a history of collaborating with wealthy Americans in tax evasion schemes, not just in their Swiss subsidiaries but in Israel as well. Most of those wealthy Americans were Jewish Americans or dual U.S.-Israeli citizens who hid their U.S. citizenship from the Israeli banks.

A year after the probes into Leumi, Hapoalim and Mizrahi Tefahot were made public, the U.S. State Department notably listed Israel as a “major money laundering country… whose financial institutions engage in currency transactions involving significant amounts of proceeds from international narcotics trafficking … or other serious crime.”

Settlements reached and pending

Bank Leumi was the first to admit to wrongdoing and reached a deferred prosecution agreement with the DOJ in 2014 that eventually resulted in the bank paying $400 million in fines to the U.S.

 » Lees verder