Corona Kinder – Der Film | KenFM.de

25-07-21 12:59:00,

An Deutschlands Schulen gilt Test- und Maskenpflicht, um das Infektionsrisiko mit dem Corona-Virus niedrig zu halten. Sinnvoll oder schädlich?

Wie geht es den Schülern und Schülerinnen damit? Ist für unsere Kinder das Corona-Virus tatsächlich gefährlich?

Welche Auswirkungen haben die Maßnahmen der Corona-Bekämpfung auf die körperliche und psychische Entwicklung der Heranwachsenden? Sind Kinder wirklich Treiber der Pandemie?

In der Pandemie sind die Kinder die stillen Leidtragenden. Ihre Bedürfnisse werden nicht gesehen. Dabei brauchen sie Gesichter, Kontakt, Bewegung. Statt es ihnen zu ermöglichen, wird es genommen. Die Folgen der Corona-Maßnahmen werden unterschätzt und verharmlost.

In dem 45-Minuten-Interview-Film „Corona Kinder“ von Jens-Tibor Homm, kommen Ärzte, Psychologen, Lehrer und Wissenschaftler aus verschiedensten Bereichen zu Wort und geben Antworten.

Hier der Link zum Film: https://www.youtube.com/watch?v=CpI7KC1_TMI

Die Experten im Film:

Dr. med. Michaela Glöckler, Kinderärztin. Von 1988 bis 2016 Leitung der Medizinischen Sektion am Goetheanum/Schweiz, Mitbegründerin der Alliance for Childhood und der Europäischen Allianz von Initiativen angewandter Anthroposophie/ELIANT. Internationale Vortrags- und Seminartätigkeit, zahlreiche Publikationen.

Dr. med. Steffen Rabe, Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin in München und Sprecher des Vorstandes ‚Ärzte für individuelle Impfentscheidung‘ e. V.

Prof. Dr. med. Dr. rer. nat. M. Sc. Christian Schubert, Arzt, Psychologe, Psychotherapeut. Leiter des Labors für Psychoneuroimmunologie an der Klinik für Medizinische Psychologie der Medizinischen Universität Innsbruck. Leiter der Arbeitsgruppe „Psychoneuroimmunologie“ des Deutschen Kollegiums für Psychosomatische Medizin (DKPM). Vorstandsmitglied der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM). Arbeitsschwerpunkte: Entwicklung eines integrativen Ansatzes zur Erforschung psychosomatischer Komplexität, kombinierter Einsatz von qualitativen Methoden und Zeitreihenanalyse in der Psychoneuroimmunologie; Medizinphilosophie; Systemtheorie; Psychodynamische Psychotherapie.

Prof. Dr. Franz Ruppert, Diplom-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut, ist Professor an der Katholischen Stiftungshochschule München und in eigener Praxis tätig.

Seit 1994 führt er in Deutschland und im europäischen Ausland Workshops durch zu der von ihm entwickelten Methode »Aufstellung des Anliegens«. Er ist spezialisiert auf die psychotherapeutische Arbeit mit schweren psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Ängsten, Borderline-Persönlichkeitsstörungen, Psychosen und Schizophrenien. Dazu kommen zahlreiche Veröffentlichungen zu den Themen Symbiosetrauma und Aufstellungsarbeit.

Hans-Christian Prestien, war ab 1977 Familienrichter „der ersten Stunde“. Bis 2009 sammelte er als Familien- und Jugendrichter, Rechtsanwalt und nach der Wende erneut als Familienrichter Erfahrungen im Umgang mit Kindern, Jugendlichen und ihren Familien,

 » Lees verder

Corona Lockdowns im reichen Westen | Von Rainer Rupp | KenFM.de

23-07-21 02:52:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Hungerkatastrophe bei den Armen.

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Einführung

Der Kampf gegen die so genannte „Corona-Epidemie“ wurde von vielen westlichen Regierungen als „Krieg“ definiert und über weite Strecken auch wie ein Krieg geführt, hauptsächlich gegen die eigene Bevölkerung. Die dabei entstandenen Kollateralschäden wurden von den herrschenden Eliten weitgehend ignoriert oder heruntergespielt, zumal die Entwicklungs- und Schwellenländer viel verheerender davon betroffen sind als die im einkommensstärkeren Westen, obwohl auch im reichen Westen die unteren Bevölkerungsschichten immer mehr verarmen.

Der militärische Begriff “Kollateralschaden” ist ein Synonym für nicht beabsichtigte Schäden. Während der Monate langen, völkerrechtswidrigen und angeblich „humanitären“ Bombardierung Restjugoslawiens im Jahr 1999 durch die NATO unter Beteiligung der sich gerne als Friedensstaat präsentierenden Bundesrepublik Deutschland wurde der Begriff international bekannt und verhasst. Denn der damalige NATO-Informationsdirektor mit dem ewig lächelnden Gesicht, Jamie Shea, hatte in den alltäglichen TV-Abendnachrichten über die NATO-Erfolge die Tausende von NATO-Bomben zerfetzten oder verstümmelten Zivilisten, Frauen, Kinder und Alte beiläufig als „Kollateralschäden“ abgetan.

Aktuell führen die neo-liberalen Eliten und ihre Regierungen in den Ländern des kapitalistischen Westens mit Lockdowns und anderen, die Wirtschaft und Gesellschaft zersetzenden Maßnahmen erklärtermaßen wieder Krieg, diesmal allerdings gegen die eigene Bevölkerung. Und in diesem nun fast eineinhalb Jahre wütenden Kampf gegen Corona, dessen destruktive Folgen denen eines Schießkrieges kaum nachstehen, sind die Kollateralschäden besonders hoch. Tatsächlich dürfte die Zahl, der auf Grund von anti-Corona-Maßnahmen produzierten Toten bei weitem die Zahl der Menschen übertreffen, die angeblich von den Maßnahmen vor einem Covid-19 Tod gerettet werden.

Dabei geht es nicht allein um Todesfälle wie z.B. durch verpasste Krebsbehandlungen, obwohl auch die eine beängstigende Dimension erreichen. Zur Erinnerung: Richard Sullivan, Professor für Krebserkrankungen am berühmten King‘s College in London, warnte (1) bereits vor einem Jahr, dass wegen des Corona Lockdowns in den nächsten 5 Jahren es mehr Todesfälle durch verpasste Krebsbehandlungen geben werde, als die Zahl der Menschen, die Dank des Lockdowns von Covid-19 verschont geblieben sind. Ähnliche Untersuchungen gibt es für Deutschland.

In Erinnerung sollte hier auch nochmals gerufen werden, wie betrügerisch die Zählweise der Corona-Toten ist: Zuerst hieß es in den offiziellen Nachrichten an Corona gestorben,

 » Lees verder

Corona: Verdammt zur Versöhnung

23-07-21 12:16:00,

Die von der destruktiven Corona-Politik und den Panik-Kampagnen großer Medien gespaltene Gesellschaft muss sich wieder aussöhnen. Das ist das zentrale Anliegen unserer Zeit – es wird aber nicht ohne Kompromisse von beiden Seiten gelingen. Den Versuch eines solchen gesellschaftlichen Kompromisses hat gerade die Initiative „Corona-Aussöhnung“ formuliert. Exemplarisch für unseriöse Reaktionen in vielen großen Medien wird dazu der ARD-„Faktencheck“ betrachtet. Von Tobias Riegel.

Wissenschaftler und Fachleute aus unterschiedlichen Disziplinen aus Deutschland und Österreich haben bereits vor einigen Tagen ein Positionspapier mit dem Titel „Corona-Aussöhnung“ verfasst: Der Bevölkerung müsse die Angst in der Pandemie genommen werden, um die Spaltung der Gesellschaft zu überwinden. Das ausführliche Papier findet sich unter diesem Link, eine kürzere Erklärung unter diesem Link.

Wie skrupellos die Spaltung vorangetrieben wird

Dieser deutsch-österreichische Vorstoß ist zu begrüßen. Im Moment scheint der Appell gegen gesellschaftliche Spaltungen dringender denn je, denn die aktuelle Entwicklung der gesellschaftlichen Kommunikation in Deutschland geht in eine bedrohliche Richtung: Unverblümte und bis vor kurzem nicht vorstellbare Forderungen nach der Ausgrenzung Ungeimpfter und die giftige Diffamierung von allen Bürgern, die der destruktiven Corona-Politik skeptisch gegenüberstehen, bestimmen viele deutschsprachige Medien. Ein aktuelles Beispiel ist ein Kommentar in der „taz“, in dem der Autor es vorstellbar findet, „dass ab sofort die Inanspruchnahme der meisten öffentlichen Dienstleistungen von einer vollständigen Impfung abhängig gemacht“ wird. Es ist ein Zeichen der Zeit, dass die Lockdown-Verteidiger, die sich stets im Einklang mit „der Wissenschaft“ wähnen, auch vor solchen Behauptungen im Kommentar nicht zurückschrecken:

“Alle wissen, dass Kinder und Jugendliche, Schulen und Universitäten Haupttreiber des Infektionsgeschehens sind. Doch über das notwendige Impfen auch der Kinder und Jugendlichen wird gar nicht erst ernsthaft gesprochen.“

Zum einen sind Kinder und Jugendliche nicht die „Haupttreiber des Infektionsgeschehens“, zum anderen wird momentan für wenige Sachen so laut und so intensiv getrommelt wie für die strikt abzulehnende Kinder-Impfung. So viel geballte Meinungsmache muss man erst mal in zwei Sätzen unterbringen. Weil die kritischen Instanzen fehlen, gehen solche Behauptungen aber bereits seit Monaten weitgehend unbeanstandet einfach durch.

Die Initiatoren des Kompromiss-Papiers wollen dagegen die „aufgeladene öffentliche Debatte zu Covid-19 versachlichen, ins Verhältnis setzen und so in einen gesamtgesellschaftlichen Kontext bringen“, wie sie in ihrer Mitteilung schreiben. Zu den Autoren des interdisziplinären Papiers zählen unter anderem die deutsch-französische Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot,

 » Lees verder

Is de corona pandemie eigenlijk een stralingsziekte?

09-07-21 10:52:00,

Arts die werkt met doodzieke coronapatiënten slaat alarm: ‘We behandelen de verkeerde ziekte’
Arts Cameron Kyle-Sidell opende in 2020 een ic-afdeling in New York om kritieke coronapatiënten te behandelen. “Ik heb dingen gezien die ik nog nooit in mijn leven heb meegemaakt,” zegt hij. De arts dacht dat hij patiënten zou behandelen die een longontsteking hadden opgelopen als gevolg van het coronavirus SARS-Co -2. Het coronavirus SARS-(severe acute respiratory syndrome) Co-2 is het virus dat de ziekte COVID-19 kan veroorzaken. Sommige mensen krijgen namelijk erge klachten, zoals longontsteking.

Verkeerde ziekte
In sommige gevallen ontstaat namelijk de longaandoening ARDS (acute respiratory distress syndrome). Dit is de ziekte waar de ziekenhuizen op zijn voorbereid. Kyle-Sidell heeft ernstig zieke coronapatiënten behandeld en is tot de conclusie gekomen dat Covid-19 deze ziekte níet veroorzaakt. “We behandelen de verkeerde ziekte,” stelt hij. “Ik vrees dat we in een korte tijd veel schade toebrengen aan patiënten omdat we ze de verkeerde behandeling geven”.

Geen longontsteking
“De longziekte Covid-19 ís geen longontsteking en moet ook niet als zodanig worden behandeld,” benadrukt de arts. De aandoening lijkt sterk op hoogteziekte*. Het is alsof tienduizenden New Yorkers in een vliegtuig op 10.000 meter hoogte zitten en de cabinedruk langzaam wegvalt. De patiënten die ik behandel, zien eruit alsof ze bij de top van Mount Everest zijn afgezet en geen kans hebben gehad om zich te acclimatiseren. Het zuurstofniveau in het bloed blijft dalen, de patiënt krijgt geen lucht en zal uiteindelijk overlijden”.

*Wat is hoogteziekte
Hoogteziekte of hypobaropathie is een verzameling van ziekteverschijnselen die kunnen optreden als iemand zich te snel naar grote hoogten verplaatst en er een tekort aan zuurstof in het lichaam ontstaat. Cameron Kyle-Sidell vindt dat de coronaklachten sterk op deze hoogteziekte-klachten lijken. Hoogteziekte heeft te maken met de hoeveelheid zuurstof in de lucht en geven de volgende klachten:
-misselijkheid;
-hoofdpijn tot zware hoofdpijn die niet verdwijnt met pijnstillers;
-algeheel malaisegevoel;
-duizeligheid;
-slapeloosheid;
-slechte eetlust;
-onregelmatige ademhaling in de slaap;
-verlaagde urineafgifte;
-licht oedeem op handen, voeten en gezicht;
-tintelende vingers.

Is het hoogteziekte of stralingsziekte?

5G gaat gebruik maken van hogere frequenties middels kleine antennes (small cells) en zorgen ervoor dat met 5G veel hogere datasnelheden (steeds korter wordende golflengten) bereikt worden dan vorige netwerken 2G en 3G.

 » Lees verder

Corona als koevoet – George van der Leeden met Daan de Wit – Café Weltschmerz

05-07-21 01:25:00,

Café Weltschmerz · Corona als koevoet – George van der Leeden met Daan de Wit Corona is niet slechts een medisch probleem, zegt journalist Daan de Wit, maar wordt ook gebruikt als koevoet om maatschappelijke hervormingen door te voeren. Hervormingen die het kernprobleem van onze huidige maatschappij juist bestendigen: elites die vergaande controle willen uitoefenen.

George van Leeden in gesprek met journalist Daan de Wit over de grotere context bij het onderwerp corona. De Wit schreef het e-boek ‘Prikken ja of nee? – Alle voors en tegens van corona-vaccinatie’. (https://www.prikkenjaofnee.nl) Dit boek helpt de lezer een afgewogen beslissing te maken en beschrijft het medische aspect van corona uitgebreid. Maar het maatschappelijke aspect is minstens zo belangrijk en dat komt uitgebreid aan de orde in dit boeiende gesprek.

Daan de Wit publiceerde eerder vier onderzoeksjournalistieke boeken, die gedurende het gesprek aan bod komen:
– De volgende oorlog (http://www.devolgendeoorlog.nl)
– Dossier Mexicaanse griep (https://www.dossiermexicaansegriep.nl)
– Weet wat je eet (https://weetwatjeeethetboek.nl)
– De cholesterolmythe (https://cholesterolmythe.nl)
E-boeken via https://www.andermens.nl/producten/

Volg Daan de Wit
– Via e-mail middels zijn gratis andermens-updates: https://www.andermens.nl)
– Twitter: https://twitter.com/daandewit
– Instagram: https://www.instagram.com/andermens
– Persoonlijk advies: https://www.andermens.nl/spoor

Deze video is geproduceerd door Café Weltschmerz. Café Weltschmerz gelooft in de kracht van het gesprek en zendt interviews uit over actuele maatschappelijke thema’s. Wij bieden een hoogwaardig alternatief voor de mainstream media. Café Weltschmerz is onafhankelijk en niet verbonden aan politieke, religieuze of commerciële partijen.

Waardeer je onze video’s? Help ons een in de strijd naar een eerlijker Nederland, vrij van censuur en Steun Café Weltschmerz. https://steun.cafeweltschmerz.nl/

Wil je onze nieuwsbrief ontvangen in je mailbox?

Nieuwsbrief

Wil je op de hoogte worden gebracht van onze nieuwe video’s? Klik hierboven dan op Abonneren!

Bekijk de video op LBRY.tv:

Dit delen:

 » Lees verder