Die Frankenstein-Impfung

die-frankenstein-impfung

30-07-20 10:28:00,

von Robert F. Kennedy Jr., Vorsitzender von Children‘s Health Defense

Die Pharmaindustrie hat mehr als 170 Covid-Impfstoffe in der Entwicklung, aber Bill Gates und Anthony Fauci drängen die „Frankenstein“-Impfung der US-Biotechfirma Moderna ganz in den Vordergrund. Wissenschaftler und Ethiker schlagen Alarm.

Der Impfstoff verwendet eine neue, ungetestete und sehr umstrittene experimentelle RNA-Technologie, die Gates bereits seit mehr als einem Jahrzehnt unterstützt.

Statt wie bei herkömmlichen Impfstoffen ein Antigen mit einem Adjuvans, injiziert Moderna ein kleines Stück des genetischen Codes des Coronavirus in menschliche Zellen, verändert damit die DNA im gesamten menschlichen Körper und programmiert unsere Zellen so um, dass sie Antikörper zur Bekämpfung des Virus produzieren.

MRNA-Impfstoffe sind eine Form der Gentechnik, die als „Keimbahn-Genbearbeitung“ bezeichnet wird. Die genetischen Veränderungen der Moderna werden an künftige Generationen weitergegeben.

In der Genfer Erklärung zur vererbbaren Bearbeitung des menschlichen Genoms vom Januar 2020 forderten die weltweit führenden Ethiker und Wissenschaftler ein Ende dieser Art von Experimenten.

Moderna hat noch nie ein Produkt auf den Markt gebracht, das klinische Tests durchlaufen hat, und ebenso wenig hat die Firma jemals die Zulassung durch die US-Arzneimittelbehörde FDA für einen ihrer Impfstoffe bekommen.

Um die Entwicklung zu beschleunigen, erhielt die Firma erstaunliche 483 Millionen US-Dollar an Bundesmitteln von der Biomedizinischen Forschungs- und Entwicklungsbehörde BARDA, einer Schwesterbehörde von Faucis Nationalem Institut für Allergien und Infektionskrankheiten NIAID.

Dr. Joseph Bolen, Modernas ehemaliger Forschungs- und Entwicklungsleiter, zeigte sich schockiert über Faucis „Einsatz“ bei der Unterstützung der Firma.

„Ich weiß nicht, was sie sich dabei denken“, sagte er gegenüber CNN, „als ich das las, war ich ziemlich erstaunt.“

Moderna und Fauci starteten im März 2020 in Seattle bundesstaatlich finanzierte Versuche an Menschen.

Dr. Peter Hotez warnt vor den möglicherweise tödlichen Folgen, da Tierversuche übersprungen wurden. Gegenüber CNN sagte er:

„Wenn es bei Tieren zur Bildung von Infektionsverstärkenden Antikörpern kommt, ist das ein Showstopper.“

Dr. Suhab Siddiqi, Modernas Ex-Direktor für Chemie, erklärte gegenüber CNN:

„Ich würde nicht zulassen,

 » Lees verder