Die neuen Gebiete von Daesch, von Thierry Meyssan

die-neuen-gebiete-von-daesch,-von-thierry-meyssan

01-05-19 08:26:00,

Obwohl es keinen Grund mehr für die Spaltung der Dschihadisten zwischen Al-Kaida und Daesch gibt, bestehen die beiden Organisationen im Erweiterten Nahen Osten im Krieg fort. Paradoxerweise ist es jetzt Al-Kaida, die einen Pseudostaat verwaltet, die Provinz Idlib, und Daesch, welches Attentate ausserhalb der Schlachtfelder, im Kongo und in Sri Lanka, organisiert.

JPEG - 30.8 kB

Die Befreiung des von Daesch als Staat verwalteten Gebietes ist nicht das Ende der dschihadistischen Organisation. Wenn Daesch auch eine Kreation des NATO-Geheimdienstes ist, verkörpert es in der Tat eine Ideologie, die die Dschihadisten mobilisiert und das Ende des Daesch-Staates überleben kann.

Al-Kaida war eine Hilfsarmee der NATO, die in Afghanistan kämpfte, dann in Bosnien und Herzegowina, und schließlich im Irak, in Libyen und in Syrien. Ihre Haupttätigkeiten sind Kriegshandlungen (unter dem Namen “Mudschahidin”, der “arabischen Legion” oder anderen mehr), und hilfsweise, aber weniger verdeckt, terroristische Operationen wie in London oder Madrid.

Osama Bin Laden, offizieller Staatsfeind Nummer 1, lebte in Wirklichkeit in Aserbaidschan unter dem Schutz der USA, wie es eine Wistleblowerin des FBI bezeugt hat [1].

Erinnern wir uns, dass Al-Kaida sich niemals zu den Anschlägen vom 11. September in New York und Washington bekannt hat, dass Osama Bin Laden erklärt hat, nicht darin verwickelt zu sein, und dass das Video, in dem er sich selbst widerspricht, nur von seinem Arbeitgeber, dem Pentagon, authentifiziert wurde, aber von allen unabhängigen Experten für gefälscht gehalten wurde.

Während Osama Bin Laden laut den pakistanischen Behörden im Dezember 2001 gestorben und der MI6 bei seiner Beerdigung vertreten gewesen sein soll, spielten andere Leute seine Rolle bis 2011, als dann die Vereinigten Staaten behaupteten, ihn ermordet zu haben, aber seinen Körper nie zeigten [2].

Der offizielle Tod von Osama Bin Laden half seine durch ihren bösen Anführer verlorenen Kombattaten zu rehabilitieren, so dass die NATO sich in Libyen und Syrien offenbar auf Al-Kaida stützen konnte, wie sie es auch in Bosnien und Herzegowina getan hatte [3].

Daesch ist stattdessen ein Projekt der Verwaltung eines Gebietes, des Sunnistan oder des Kalifat, das den Irak von Syrien trennen sollte, so wie es eine Forscherin des Pentagons, Robin Wright, vor der Gründung der Organisation an Hand von Karten erklärte [4].

 » Lees verder