Der Hype um das hexagonale Wasser “Tesla-Medizin”

der-hype-um-das-hexagonale-wasser-“tesla-medizin”

18-08-20 09:08:00,

Tesla-Medizin: Der Hype um hexagonales Wasser

Der Hype mit hexagonalem Wasser. Der Begriff “Hexagonales Wasser” taucht immer häufiger auf. Woher kommt dieser Begriff, was hat es mit der Hexagonalität auf sich – und welches Wasser entspricht tatsächlich dem, was wissenschaftlich untersucht ist und gesundheitsbezogene Aussagen möglich machte. Der Gesundheitsanalyst Peer Zebergs im Gespräch mit dem Schweizer Gesundheitsfernsehen QS24, Alexander Glogg.

Die unzähligen elektrischen Ströme innerhalb des Körpers produzieren ein unsichtbares, elektromagnetisches Feld um jedes Lebewesen herum. Was heute nur noch wenige Menschen wissen: Die auf diesen Erkenntnissen basierende Elektromedizin war bereits vor 100 Jahren sehr weit entwickelt. Forscher wie unter anderem Nikola Tesla oder Georges Lakhovsky hatten zahlreiche Therapiegeräte entwickelt, die über Frequenzen die Energie des menschlichen Körpers aktivierten und damit die Zellen belebten. So konnten sie bei den unterschiedlichsten Krankheitsbildern eindrucksvolle Heilerfolge erzielen.

Energie Befeldung

Mit der Energie-Befeldung werden aber auch zusätzlich die Mitochondrien (unsere wichtigsten Organellen / Trillionen von bakterienähnlichen Kraftwerken in all unseren Zellen) so stark aktiviert, dass damit lokal künstliches Fieber erzeugt wird. Dies bewirkt, dass Krankheitserreger wie Parasiten, Pilze, Viren und Bakterien absterben.

Gleichzeitig wird die elektrische Zellmembranspannung wieder auf den optimalen Wert von wenigstens (-)70 Millivolt angehoben. Das ist von entscheidender Bedeutung, da kranke, entzündete, verletzte, alte oder degenerierte Zellen lediglich eine Zellmembranspannung von (-)50 Millivolt oder weniger haben und die wichtigsten Steuersignale des Körpers nicht mehr erkennen.

Beweis hierfür sind z.B. Krebs-, oder Tumorzellen die lediglich eine Zellmembranspannung von (-)15 Millivolt aufweisen. Demgegenüber braucht das Herz als „elektrisches Organ“ für seine Funktion immer eine optimale elektrische Zellmembranspannung, was in der Konsequenz sogar dazu führt, dass es keinen „Herzkrebs“ gibt.

Unser Credo:

Die Natur ist ein Wunder Die Natur macht keine Fehler

Kontakt:

Arthur Tränkle
Whatsapp Kontakt: +49 1515 8887220

Wassermatrix AG

Blegistrasse 1,

CH 6343 Rotkreuz

info@wassermatrix.ch

+41 41 790 90 61

Copyright 2018 Freie Medien © All Rights Reserved

 » Lees verder