Hinter der Angst verschwindet das Leben

hinter-der-angst-verschwindet-das-leben

21-10-20 01:01:00,

Bernd Hontschik

Bernd Hontschik / 21. Okt 2020 –

Entsetzen über Bilder aus Intensivstationen? So sieht es auf jeder aus! Virengefahr auf Oberflächen? Nur bei völliger Dunkelheit!

Red. Chirurg und Publizist Bernd Hontschik ist gelegentlicher Gastautor von Infosperber.

Religionskriege wegen Masken

Auf meinem Schreibtisch türmt sich ein Berg auf wie noch nie, ein riesiger Stapel Papier, Dokumente, Kolumnen, Stellungnahmen, Features, Kommentare, wissenschaftliche Artikel, Tabellen und Grafiken. So riesig der Stapel, so einzig das Thema: Corona. Alles ist gesagt, zu jeder nur erdenklichen Fragestellung, zu jedem möglichen und tatsächlichen Problem, mit dem dieses Virus unsere Gesellschaft konfrontiert. Und zu jedem Problem gibt es die gegensätzlichsten Auffassungen, was wieder neue Probleme verursacht.

Nehmen wir zum Beispiel die Masken. Für die einen sind sie ein Hindernis für Erreger, verschieden gut und wirksam je nach Qualität der Maske, selbstverständlicher Teil eines Schutzkonzepts. Für die anderen sind sie entwürdigend, behindernd, ganz und gar sinnlos, ineffektiv gegen das Virus, stattdessen geradezu infektionsfördernd, ja sogar von Todesfällen durch die Atemmasken ist im Netz zu lesen. Ich staune. Vierzig Jahre lang habe ich tagaus, tagein mit Masken gearbeitet, im OP, auf Intensivstation, in der Notfallambulanz und in meiner Praxis. Zwar habe ich in all den Jahren keine Lösung für das Problem der beschlagenen Brille gefunden. Lästig ist das. Aber dass man mit Atemmasken Religionskriege entfesseln kann, das verblüfft mich schon. Für die Masken gilt jedoch wie für alle anderen Fragen: Es ist alles gesagt. Dazu kann ich nichts Neues beitragen.

Ich kann aber berichten, was mich bewegt: Überall ist Angst. Wir möchten ins Kino gehen, rufen Freunde an: Nein, ins Kino möchten sie nicht mit uns gehen, davor haben sie Angst. Wir gehen ins Theater. Wir wundern uns, wie leicht wir Karten bekommen. Sind denn nicht viele Sitzplätze gesperrt, wegen des gebotenen Abstands? Im Zuschauerraum sehen wir dann, dass von den wenigen erlaubten Sitzplätzen viele nicht besetzt sind. Man traut sich nicht ins Theater: Angst. Andere Bekannte lassen bis heute ihre Putzfrau nicht mehr in die Wohnung. Überall Angst.

Nackte Menschen, die beatmet werden

Und dann erinnere ich mich an den März, als immer wieder und auf allen Kanälen der immer gleiche Film aus der italienischen Intensivstation gezeigt wurde. Eine Schwester begleitet das Fernsehteam hinein, man sieht aufgereiht fast nackte Menschen,

 » Lees verder

Wer zieht die Fäden hinter den Unruhen in Weißrussland? | Anti-Spiegel

wer-zieht-die-faden-hinter-den-unruhen-in-weisrussland?-|-anti-spiegel

23-08-20 08:16:00,

Dass Frau Tichanowskaja in Weißrussland nur eine Scheinkandidatin war und ist, wird nun langsam auch im deutschen Mainstream deutlich. Aber wer steckt tatsächlich hinter den Protesten und wer wird aller Wahrscheinlichkeit vom Westen als tatsächlicher Nachfolger für Präsident Lukaschenko unterstützt? Auf diese Fragen gibt es durchaus Antworten.

Haben Sie in Deutschland schon mal den Namen Waleri Zepkalo gehört? Nein? Das könnte sich in den nächsten Monaten ändern, denn er scheint der heimliche Kopf der Opposition gegen Lukaschenko zu sein. Aber der Reihe nach.

Tichanowskaja ist nur eine Marionette

Tichanowskaja, die von den westlichen Medien als Wahlsiegerin gefeiert wird, hat keine eigenen Ambitionen auf das Präsidentenamt und sie hat die auch nie gehabt. Sie wollte nie Präsidentin des Landes werden. Ihr Mann war Präsidentschaftskanditat und wurde vor einigen Monaten verhaftet, ob unter inszenierten Umständen oder wegen tatsächlich begangener Verbrechen, ist für den Moment nebensächlich. Jedenfalls ist sie dann für ihren Mann als Kandidatin eingesprungen.

Der Spiegel hat nun zum ersten Mal deutlich berichtet, was in russischsprachigen Medien längst allgemein bekannt war. Unter der Überschrift „Belarus – Tichanowskaja will bei möglicher Neuwahl nicht antreten“ konnte man beim Spiegel lesen:

„“Ich plane nicht, selbst ins Rennen zu gehen“, sagt die belarussische Oppositionsführerin Tichanowskaja zu einer möglichen Neuwahl. Auch ihr Ehemann, an dessen Stelle sie ursprünglich kandidierte, sei nicht interessiert.“

Weder sie, noch ihr Mann hatten jemals ernsthaft vor, Weißrussland als Staatsoberhaupt zu führen. Sie waren vorgeschobene Kandidaten. In deutschen Medienberichten kann man auch lesen, dass Tichanowskaja in einem Team von drei Frauen angetreten ist. Das klang sehr sympathisch: Drei Frauen gegen den „letzten Diktator Europas.“ Wichtig ist in dem Trio Veronika Zepkalo, die Frau von Waleri Zepkalo.

Wer sich mal eine Rede von Tichanowskaja angeschaut hat, der weiß, dass sie weder ein Programm hatte, noch frei reden kann. Auf ihren Video-Aufrufen liest bemüht jedes Wort ab, Emotionen oder Überzeugungskraft, eine eigene Vision oder etwas ähnliches hat sie nicht. In einer in meinen Augen sehr guten Einschätzung der Lage in Weißrussland sagte der Chefredakteur von RT-Deutsch, die Opposition hätte auch „eine Pappscheibe“ aufstellen können und damit „aus dem Stand zweistelliges Ergebnis“ erreicht, so groß sei in Weißrussland die „allgemeine Lukaschenko-Müdigkeit.“

Weißrussland: Regime-Change oder Regime ohne Change

Weißrussland: Regime-Change oder Regime ohne Change
Dieses Video auf YouTube ansehen

Ich würde es einschränken und sagen „so groß ist in Teilen der weißrussischen Bevölkerung die allgemeine Lukaschenko-Müdigkeit.“ Aber das sind Kleinigkeiten,

 » Lees verder

Was wirklich hinter den US-Vorwürfen, Russland habe einen bewaffneten Satelliten gestartet, steckt | Anti-Spiegel

was-wirklich-hinter-den-us-vorwurfen,-russland-habe-einen-bewaffneten-satelliten-gestartet,-steckt-|-anti-spiegel

30-07-20 01:56:00,

Vor einigen Tagen wurde von britischen und amerikanischen Militärs gemeldet, dass Russland angeblich einen Waffentest im Weltraum unternommen hat. Was steckt hinter diesen Meldungen?

Das Thema muss man in einem größeren Zusammenhang sehen, wie man auch in den Medien zwischen den Zeilen lesen kann. Es geht um den NEW-START-Vertrag. Zur Erinnerung: Der NEW-START-Vertrag ist der letzte noch gültige Abrüstungsvertrag zwischen den USA und Russland, Informationen über die Abrüstungsverträge finden Sie hier.

Der START-Vertrag (Strategic Arms Reduction Treaty, Vertrag zur Verringerung der strategischen Nuklearwaffen), der eine Begrenzung atomarer Sprengköpfe der Supermächte festschrieb, trat 1991 in Kraft. Ihm folgten 1993 der START-II-Vertrag und dann 2010 der NEW-START-Vertrag. Diese Verträge, die immer nur mit einer begrenzten Laufzeit abgeschlossen wurden, haben die Zahl der atomaren Sprengköpfe der beiden Atommächte geregelt und dafür gesorgt, dass es heute, im Vergleich zum Kalten Krieg, viel weniger dieser Waffen gibt.

Aber der gültige NEW-START-Vertrag läuft im Februar 2021 aus. Russland hat immer wieder eine Verlängerung des Vertrages gefordert, Putin hat mehrmals öffentlich erklärt, er würde, wenn die USA den Vertrag zur Verlängerung schicken, ihn sofort unterschreiben. Auf der Jahrespressekonferenz im Dezember 2019 sagte Putin zum Beispiel:

„Wir sind bereit, das bestehende NEW-START-Abkommen einfach bis Ende des nächsten Jahres zu verlängern, einfach den gültigen Vertrag zu verlängern. Wenn sie uns morgen den Vertrag per Post schicken, sind wir bereit, ihn zu unterzeichnen und nach Washington zurück zu schicken, dann braucht ihn der Präsident nur noch zu unterschreiben, wenn er dazu bereit ist. Aber bisher gibt es keine Antwort auf alle unsere Vorschläge. Und wenn NEW-START ausläuft, wird es nichts mehr auf der Welt geben, was ein Wettrüsten bremsen würde. Und das halte ich für schlecht.“

USA und China

Das Problem ist, dass die USA wohl grundsätzlich bereit sind, den Vertrag zu verlängern, aber sie stellen eine Forderung, die unerfüllbar ist und mit Russland nichts zu tun hat: Sie wollen, dass China dem Vertrag beitritt. Eine ausführliche Analyse zu dem Thema finden Sie hier.

China lehnt das ab. China argumentiert, dass es viel zu wenig atomare Sprengköpfe hat, um sich einem Vertrag der beiden führenden Atommächte anzuschließen. Laut dem auf Rüstungsfragen spezialisierten schwedischen Institut SIPRI gibt es derzeit insgesamt 13.400 Atomsprengköpfe auf der Welt,

 » Lees verder

Geburtstag hinter Gittern und schwer krank: Julian Assange wird 49

geburtstag-hinter-gittern-und-schwer-krank:-julian-assange-wird-49

03-07-20 03:02:00,

https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/32691/11/326911118_0:95:3078:1825_1200x675_80_0_0_58f2fc13e3506572228b2300b786b95e.jpg

Sputnik Deutschland

https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png

Ilona Pfeffer. Sputnik Deutschland

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20200703327451668-geburtstag-hinter-gittern-und-schwer-krank-julian-assange-wird-49/

Während er wegen der Corona-Pandemie weiter auf seine Anhörung warten muss, feiert der Wikileaks-Gründer Julian Assange seinen 49. Geburtstag. Derweil weist ein breites Bündnis aus zum Teil prominenten Unterstützern auf seinen schlechten Gesundheitszustand hin und fordert seine sofortige Freilassung.

Am 3. Juli wird Wikileaks-Gründer Julian Assange 49 Jahre alt. Doch nach Feiern dürfte dem Australier kaum zumute sein. Seit seiner Festnahme im April 2019 sitzt Assange im berüchtigten Londoner Gefängnis Belmarsh ein. Die für den 18. Mai 2020 angesetzte Anhörung vor Gericht wurde wegen der Pandemie auf voraussichtlich September verschoben.

Die Haftbedingungen des Journalisten wurden vielfach kritisiert. Laut seiner Verlobten, der Anwältin Stella Morris, befindet sich Assange 23 Stunden am Tag in Isolation und darf derzeit auch keinen Besuch empfangen. Assanges Gesundheitszustand hatte sich in der Haft extrem verschlechtert, weshalb ein breites Bündnis aus Unterstützern seine sofortige Freilassung fordert. Darunter sind auch 216 Mediziner, die sich zu der Gruppe „Ärzte für Assange“ zusammengeschlossen haben. Diese sprechen über Assanges Haftbedingungen als „Folter“.

©
REUTERS / Henry Nicholls

An seinem Geburtstag erinnern auch Unterstützer aus der deutschen Politik an Julian Assange. So beispielsweise die menschenrechtspolitische Sprecherin der Links-Fraktion im Bundestag, Zaklin Nastic:

​Auch ihre Parteikollegin Sevim Dagdelen gratuliert dem Wikileaks-Gründer und macht sich für seine Freilassung stark.

 » Lees verder

Was steckt hinter dem aktuellen Börsen-Wahn?- Tagesdosis 29.6.2020 | KenFM.de

was-steckt-hinter-dem-aktuellen-borsen-wahn?-tagesdosis-2962020-|-kenfm.de

29-06-20 05:01:00,

Welches Bewusstsein wirst du?

Analyse kleiner Möglichkeiten zur Bewusstwerdung!

Deine Fantasie-Ichs, die durch Gedanken und Gefühl, über die Zeit mit dir verbunden sind, leiten deine Gedanken.

Stell dir vor in der Zukunft hast du Superkräfte.

Du erreichst sie, indem du deine Elemente trainierst, aus denen du bestehst.

Es gibt die Theorie über die sogenannte “Bioelektrische Magnetresonanz”, die besagt, das jedes Molekül sich seiner Umgebung anpasst.

Wenn ein Molekül einer größeren gleichen Gruppe zerstört wird, gibt es die Information seiner Nachbarn weiter.

Dadurch sind sie das nächste Mal besser vor dieser Zerstörungsfrequenz geschützt.

Mit der Zeit bekommt das Gehirn Informationen über diese Frequenz und wendet sie unbewusst selbst an.

Das Herz zieht die Gefühle dazu an. Das Bauchgefühl, die Instinkte, treiben dich zu Handlungen.

Das Gehirn steuert die Gefühle und Instinkte, die wiederum die entsprechenden Gedanken erzeugen.

Sind deine Gefühle hoch und deine Instinkte niedrig, unterdrückst du dein Bauchgefühl damit.

Ist dein Verstand hoch, bekommst du aus deinen Instinkten deine Gedanken. Es sind die Gefühle, die du nicht auslebst.

Hörst du auf deine Instinkte, bekommst du mit der Zeit immer mehr Gefühle, bis du nur noch auf dein Herz hörst.

Deine Wahrnehmung vergrößert sich in dieser Zeit und du bekommst immer mehr Kontrolle darüber.

Danach wird deine Wahrnehmung wieder kleiner, da du nur noch das wahrnimmst was du möchtest.

Dadurch wird dein Verstand wieder größer und dein Bewusstsein schwindet. Ebenso deine Intelligenz.

Bis du wieder auf deine Instinkte hörst. Sind sie zu weit heruntergefahren, senden sie dir nur noch Gedanken.

Dadurch bekommst du Gedanken

über Gefühle, die du vom Verstand,

(der Kombination aus Bewusstsein und Unterbewusstsein),

erreichen möchtest; sie zu fühlen.

Fühlst du sie, werden deine Instinkte wieder stärker. Dadurch erweitert sich deine Wahrnehmung.

Deine Intelligenz entscheidet nun durch Beurteilung, wie du mit dieser Wahrnehmung umgehen möchtest.

Du fällst dein Urteil, dadurch wird nun über dich geurteilt.

Nun werden deine Gefühle in die Richtung gelenkt, das durch dein Urteil die Mischung aus Gefühlen in deiner Welt bestimmt.

 » Lees verder