KenFM demnächst mit eigenem offiziellen Telegram-Kanal online! | KenFM.de

kenfm-demnachst-mit-eigenem-offiziellen-telegram-kanal-online!-|-kenfm.de

28-05-20 09:26:00,

Wollte mich auch erst anmelden, in Unkenntnis der Tatsache, daß man eine Handynummer angeben muß.

Handy hab ich nicht, kommt mir auch nicht ins Haus. Punkt!

Also scheidet dieser Weg für mich aus.

Zum Thema Telegram mal eine Anmerkung von mir: Mike Kuketz hat auf seinem hervorragenden Blog zu Themen wie IT-Sicherheit/Datenschutz/Hacking/ ( https://www.kuketz-blog.de/ ) auch das Thema Telegram behandelt.

Hierzu seien zwei relevante Artikel erwähnt:

———————————-Zitat 1

Mike Kuketz

30. August 2018 | 09:46 Uhr

Telegram: Kooperation mit den Behörden bei Terrorverdacht zugesagt

Am 14. August hat Telegram seine Datenschutzrichtlinien angepasst. Unter anderem ist dort dieser neue Passus hinzugekommen:

8.3. Law Enforcement Authorities

If Telegram receives a court order that confirms you’re a terror suspect, we may disclose your IP address and phone number to the relevant authorities. So far, this has never happened. When it does, we will include it in a semiannual transparency report published at: https://t.me/transparency.

Mit oder ohne diesen Passus – der Messenger ist nicht empfehlenswert. Empfehlungen für Messenger gibt es hier.

————————–Zitatende

———————-Zitat 2 vom März 2020

Telegram: »Sicherheit« gibt es nur auf Anfrage – Messenger Teil3

1. Mehr Schein als Sein: Telegram

Der Messenger Telegram hat seinen Ursprung in Russland und aktuell ca. 150 – 200 Millionen Nutzer. Laut eigenen Angaben befindet sich der Firmensitz in Dubai, Vereinigte Arabische Emirate. Die App ist für Android und iOS kostenlos verfügbar. Neben den gängigen App-Stores ist Telegram in einer abgewandelten Form ebenfalls im datenschutzfreundlichen F-Droid Store für Android erhältlich.

Die Registrierung bei Telegram erfolgt wie bei WhatsApp über eine Telefonnummer. Gewährt man der App Zugriff auf die gespeicherten Kontakte, können andere Telegram-Nutzer gefunden werden. Der Client von Telegram ist quelloffen und kann damit von jedem eingesehen werden. Für die serverseitige Infrastruktur gilt dies nicht, diese ist proprietär.

Telegram wirbt mit einem Messenger, der sich insbesondere auf Geschwindigkeit und Sicherheit fokussiert hat. Der Vermarktung als »sicherer Messenger« sollte allerdings nicht zu viel Bedeutung beigemessen werden. Standardmäßig werden Chats nämlich nicht Ende-zu-Ende-verschlüsselt (E2EE) und bei Gruppenchats bzw. Channels ist die Option sogar gar nicht vorgesehen.

 » Lees verder

De sluiting | KenFM.de

de-sluiting-|-kenfm.de

26-05-20 12:35:00,

De noodtoestand wordt een test van de relatie tussen staatsgezag en burgerlijke zelfbevestiging.

Een standpunt van Marco Siebert.

De staat omarmt me nu met zijn armen. Het ligt niet in mijn macht om de spanning van deze omhelzing los te maken, noch om mij ervan te bevrijden. Dat is wat men autoriteit noemt. Het toont zich als een paradox wanneer de overheid zich buiten de bestaande rechtsorde begeeft en tegelijkertijd die orde toepast. Wat Michel Foucault beschrijft als „grote gevangenisstraf“ zit in mijn gedachten.

Het is minder uitdagend dan verontrustend wanneer een document aan de federale overheid, dat helaas ontsnapt is aan de sluiting, een marketing en psychologische handleiding is voor politici. Het is getiteld „Hoe krijg ik COVID-19 onder controle“ en ik mis het laatste woord: „zou kunnen“. Stelt dat niet de mogelijkheid van mijn soeverein om te oordelen in vraag?

Soeverein is het parlement, het gezag is de regering en de bevoegdheden zijn verdeeld. Dat is de ruggengraat van een democratie. De noodtoestand daarentegen eist op verschillende fronten van de regering en haar verklaring verheft haar tot de status van soeverein. En de geloofwaardigheid van de sociale status quo staat altijd op het spel. Elk systeem heeft behoefte aan stabiliteit, waarvan de garantie een centrale eis is van elke burger aan het staatssysteem.

Het maakt niet uit waar een bedreiging voor deze stabiliteit wordt gezien: Of de progressieve linkerzijde nu een economisch systeem als een bron van chaos ziet of dat anderen buitenlandse infiltratie tot de hoofdoorzaak van een onbekwaamheid maken, de oorzaak ligt in de werkelijke levensomstandigheden en het daaruit voortvloeiende gevoel van weerloosheid. Dit doet de fundamenten van een samenleving schudden.

Natuurrampen en pandemieën zijn echter levensomstandigheden waarvan de dreiging van existentieel gevaar reële actie vereist. De wet, die door de politiek tot wet is geworden, kan hier geen enkele richting geven. Het kader ervan kan te onderdrukkend worden voor het gezag. Het wordt een obstakel, zij het door proces of materie. Ik heb het vertrouwen in de rechtvaardige, de juiste beslissingen van degenen die zich buiten het rechtssysteem begeven.

Rechtvaardigheid is geen holle frase. Het kan de wet omarmen, maar niet noodzakelijkerwijs het gezag dat de wet bepaalt.

 » Lees verder

KenFM im Gespräch mit: Rolf Hochhuth (“Ausstieg aus der Nato oder Finis Germaniae”) | KenFM.de

kenfm-im-gesprach-mit:-rolf-hochhuth-(“ausstieg-aus-der-nato-oder-finis-germaniae”)-|-kenfm.de

14-05-20 02:03:00,

Ich verstehe die kritische Sichtweise manche Kommentare auf Frau Merkel bzw. Herrn Hochhuth als zeitbezogene Kritik.

Heute wird in der Presse einerseits Frau Merkel zur mächtigsten Frau der Welt gepriesen und wer daran glaubt, kann alles Leid oder Unvermögen der deutschen Bundesregierung fortan auf Frau Merkel projizieren.

Merkel fordert baldiges Nato-Russland-Treffen

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert ein Treffen der Nato mit Russland noch vor dem Warschauer Gipfel des westlichen Verteidigungsbündnisses Anfang Juli.

Nach einem Gespräch mit Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg in Berlin betonte Merkel am Donnerstag zudem, dass man trotz des verstärkten Engagements in den baltischen Nato-Staaten die Vereinbarungen der Nato-Russland-Grundakte einhalte. Diese sieht vor, dass die Militärallianz keine Kampfeinheiten permanent in den ehemaligen Staaten des Warschauer Paktes stationieren darf.

http://de.reuters.com/article/nato-russland-merkel-idDEKCN0YO1VP

Also einerseits, wenn ich skyman hier richtig lese, hat skyman Merkel mit „schlag ins Gesicht“ gegenüber Putin genannt:

Eine Quelle dazu:

Merkel folgt US-Vorgaben: Russland-Sanktionen müssen bleiben

Bundeskanzlerin Merkel lehnt eine Diskussion über die Sanktionen gegen Russland ab und folgt damit den Vorgaben der US-Regierung vom G7-Gipfel. Die Sanktionen haben in der EU bereits enormen Schaden angerichtet. Eine Fortsetzung wird die deutsche Wirtschaft weiter zurückwerfen. Zuletzt wurden die Bedenken etwas lauter, ernsthaften Widerstand muss die Kanzlerin jedoch nicht befürchten.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten | 1. Juni 2016 |

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/01/merkel-folgt-us-vorgaben-russland-sanktionen-muessen-bleiben/

Andererseits gab es, „angeblich“ auch schon andere Gedanken von Merkel:

CDU-Quelle: Merkel ist bereit, Russland-Sanktionen aufzuheben, beklagt aber fehlendes Vertrauen

17.02.2016 • 12:18 Uhr

Bundeskanzlerin Angela Merkel soll laut einer anonymen CDU-Quelle auf einer geschlossenen Fraktionssitzung erklärt haben, sie möchte die Sanktionen gegen Russland so schnell wie möglich aufheben.

Mehr lesen:EU verlängert Sanktionen gegen Russland – Wirtschaft protestiert: „Wir sind Geisel der EU-Politik“

Merkel zufolge sollte man das Embargo lieber heute als morgen fallenlassen. Dennoch glaube sie, dass die Aufhebung der Sanktionen auf der Einhaltung der Minsker Abkommen basieren solle. Zurzeit sei das ihrer Einschätzung nach in den von den „Separatisten“ kontrollierten Gebieten der Ostukraine jedoch nicht der Fall. Auch Russlands Handlungen in Syrien würden kein Vertrauen erwecken. Darüber hinaus habe die russische Führung bewusst versucht, den Skandal um das angeblich verschwundene 13-jährige Mädchen mit russischer Staatsbürgerschaft aufzubauschen.

Was nun wirklich an der Aussage vom Februar dran ist?

 » Lees verder

KenFM am Set: 7. Mahnwache für das Grundgesetz von Querdenken-711 am 9.5.2020 in Stuttgart | KenFM.de

kenfm-am-set:-7-mahnwache-fur-das-grundgesetz-von-querdenken-711-am-952020-in-stuttgart-|-kenfm.de

11-05-20 09:31:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Am Samstag, den 9. Mai 2020, fanden in verschiedenen deutschen Städten erneut Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung und für die Grundrechte statt.

Der Unmut der Bürger gegen die Einschränkungen des Grundgesetzes nimmt bundesweit immer mehr Fahrt auf.

In Stuttgart versammelten sich mehrere Zehntausend Menschen – Schätzungen zufolge waren es ca. 30.000 – auf den Cannstatter Wasen.

Ken Jebsen war eingeladen und hielt dort eine Rede.

Er fordert gemeinsam mit den Demonstranten mehr Mitbestimmung durch uns, die Bürger: Direkte Demokratie! Diese ist derzeit bereits umsetzbar. Dank der Democracy App!

Mit Hilfe dieser App können alle Bürger des Landes selbst abstimmen! Alle Abstimmungen im Deutschen Bundestag können mitverfolgt und durch die eigene Stimme „ergänzt“ werden. Deutlich wird die Diskrepanz, die fast allen Abstimmungsergebnissen zu Grunde liegt: Der Bundestag stimmt in aller Regel genau gegenteilig zum mehrheitlichen Willen der Bürger in diesem Land ab.

Probiert es aus! Ladet euch die Democracy App herunter und beginnt euch einzumischen. So z.B. auch bei der Abstimmung zum „Erweiterten Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite“, über das am 14. Mai 2020 abgestimmt wird:
https://democracy-app.de/gesetzgebung/261888/zweites-gesetz-zum-schutz-der-bevoelkerung-bei-einer-epidemischen-lage-von-nationaler-tragweite

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Unterstütze uns mit einem Abo: https://www.patreon.com/KenFMde

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Veröffentlicht am: 11. Mai 2020

Anzahl Kommentare: 9 Kommentare

 » Lees verder

KenFM.de

kenfm.de

08-05-20 08:44:00,

Kurze Beschreibung über das Portal KenFM.de

KenFM ist ein medialer Mülltrenner und bietet seinen Zuhörern, Zuschauern und Lesern neben tagesaktuellen Interviews, eigenen politischen Statements und der Veröffentlichung von Beiträgen zahlreicher Gastautoren, aufwendig produzierte Spezialsendungen.

Darunter ist ein Gesprächsformat, das die klassische politische Talkshow des deutschen Fernsehens durch innovative Ergänzungen abzulösen, zumindest aber wesentlich zu erweitern vermag: „Positionen – Politik verstehen“. Das Format trägt die Zielsetzung bereits im Namen. Das Verstehen politischer Prozesse steht stets im Fokus der Debatte. Keine Aneinanderreihung verkürzter Statements zum Zwecke der Platzierung marketingorientierter oder parteipolitischer Inhalte. Zuschauer werden stattdessen eingeladen, komplexe Ereignisse mit Hilfe des Know-hows und der Erfahrung der Gäste in einen verständlichen umfassenden Zusammenhang einzuordnen.

Dies sind die wesentlichen Ziele, die sich KenFM gesetzt hat und die in den verschiedenen Formaten abgebildet werden:

Im Gespräch“ und „KenFM im Gespräch“ portraitieren sowohl populäre Gäste als auch weniger bekannte Persönlichkeiten vorwiegend aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in Einzelinterviews.

KenFM am Telefon“ befragt Experten vor allem zu tagesaktuellen Ereignissen. Bei „Boxenstopp“, dem Gesprächsformat in der Sprecherkabine von KenFM, werden Journalisten und Experten zu aktuellen Themen interviewt.

Die Formate „NachdenKEN“ und „KenFM über“ fassen politische Statements und kritische Gedanken Ken Jebsens zu unterschiedlichen Themen zusammen.

Bei „KenFM zeigt“ und „KenFM am Set“ präsentieren wir Aktionen und Veranstaltungen aus verschiedenen Bereichen des politischen Lebens. Vorträge an Universitäten oder Wortbeiträge auf Demonstrationen und in anderen Diskussionszirkeln rücken bei diesen Formaten in den Mittelpunkt.

In „ZUR SACHE“ geht es im wahrsten Sinne des Wortes ans Eingemachte. Gäste mit unterschiedlichsten persönlichen Hintergründen stellen sich der Debatte zu brandaktuellen politischen Themen – eine packende Darbietung „lebendiger Demokratie“.

Im Format „Die Macht um Acht“ nimmt der Journalist und Autor Ulrich Gellermann aktuelle Meldungen der Tagesschau kritisch unter die Lupe und kommentiert sie mit dem nötigen satirischen Biss.

Im Format „Tagesdosis“ werden sechsmal in der Woche, ausgewählte, tagesaktuelle Artikel, Berichte und Kommentare als Podcast veröffentlicht. Diese werden zum Teil exklusiv für KenFM von unseren Autoren erstellt oder in einigen Fällen aus anderen Quellen übernommen.

 » Lees verder

Dan is er maar één ding! | KenFM.de

dan-is-er-maar-een-ding!-|-kenfm.de

08-05-20 04:48:00,

Een bewerking van Nino Schrepfer.

Jij. Man bij de machine en man in de werkplaats. Als ze je morgen zeggen geen waterleidingen of kookpotten meer te maken – maar kort te werken en thuis te blijven. dan is er maar één ding te doen:

Zeg NEE!

Jij. Meisjes achter de balie en meisjes op kantoor. Als ze je morgen bestellen om een afstand van anderhalve, of beter nog twee meter te bewaren en je gezicht te bedekken, is er maar één ding dat je moet doen:

Zeg NEE!

Jij. Eigenaar van de fabriek. Morgen, als ze je vertellen

Neem een lening om uw kinderen en kleinkinderen af te betalen, dan is er maar één ding te doen:

Zeg NEE!

Jij. Onderzoeker in het lab. Als ze je morgen opdracht geven om een nieuw virus tegen het oude leven uit te vinden, dan is er maar één ding te doen:

Zeg NEE!

Jij. Dichter in je kamer. Als ze je morgen bevelen om niet aan je eigen gedachten te denken, om poëzie te schrijven over wat ze je voorschotelen, dan is er maar één ding dat je moet doen:

Zeg NEE!

Jij. Dokter aan het ziekenhuisbed. Als ze je morgen vertellen…

je moet mensen tegen hun wil inenten, er is maar één ding te doen:

Zeg NEE!

Jij. Pastoor in de preekstoel. Als ze je morgen zeggen dat je in Gods naam angst moet zaaien onder je gelovigen, dan is er maar één ding dat je moet doen:

Zeg NEE!

Jij. Kapitein op de stoomboot. Als ze je morgen niet bestellen om drenkelingen te redden – maar om je goederen zo snel mogelijk af te leveren, is er maar één ding dat je moet doen:

Zeg NEE!

Jij. Politieagent in de straat. Als ze je morgen bevelen om mensen te arresteren die voor de vrijheid opkomen, is er maar één ding te doen:

Zeg NEE!

Jij. Op maat gemaakt op uw bord. Als ze je morgen bestellen,

 » Lees verder

STANDPUNKTE • Dann gibt es nur eins! | KenFM.de

standpunkte-•-dann-gibt-es-nur-eins!-|-kenfm.de

06-05-20 01:40:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Eine Adaption von Nino Schrepfer.

Du. Mann an der Maschine und Mann in der Werkstatt. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst keine Wasserrohre und keine Kochtöpfe mehr machen – sondern kurz arbeiten und zuhause bleiben. dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Mädchen hinterm Ladentisch und Mädchen im Büro. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst eineinhalb, besser zwei Meter Abstand halten und dein Gesicht verdecken, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Besitzer der Fabrik. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst

Kredite aufnehmen, die deine Kinder und Kindeskinder abbezahlen sollen, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Forscher im Laboratorium. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst einen neuen Virus erfinden gegen das alte Leben, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Dichter in deiner Stube. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst keine eigenen Gedanken denken, du sollst dichten, was sie dir vorlegen, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Arzt am Krankenbett. Wenn sie dir morgen befehlen, du

sollst Menschen gegen ihren Willen impfen, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Pfarrer auf der Kanzel. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst in Gottes namen Angst unter deinen Gläubigen säen, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Kapitän auf dem Dampfer. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst keine Ertrinkenden retten – sondern so schnell wie möglich deine Waren ausliefen, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Polizist auf der Straße. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst Menschen verhaften, die für die Freiheit einstehen, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Schneider auf deinem Brett. Wenn sie dir morgen befehlen,

du sollst Mundschutzmasken zuschneiden, dann gibt es nur eins:

Sag NEIN!

Du. Richter im Talar. Wenn sie dir morgen befehlen, du sollst die Entrechtung der Menschen mit deiner Autorität untermauern,

 » Lees verder

KenFM zeigt: Flurins Krebsgeschichte | KenFM.de

kenfm-zeigt:-flurins-krebsgeschichte-|-kenfm.de

03-05-20 03:20:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Als Flurin mit einer Beule am Schienbein seinen Arzt aufsucht, rechnete er damit eine Sportsalbe verschrieben zu bekommen. Eine Prellung. Dann lautete die Diagnose „Knochenkrebs“.

Flurin ist damals 9 Jahre alt. Auf Anraten von Spezialisten stimmen seine Eltern wenig später einer Knochentransplantation zu. Alles geht problemlos über die Bühne. Dennoch ist Flurin nach der Operation nicht geheilt. Im Gegenteil: Die Diagnose war nun sogar noch extremer: „Knochenkrebs Dritten Grades“, das beutetet: hochaggressiv. Dementsprechend waren die Aussage der Schulmediziner: Flurin bliebe jetzt nur noch eine klassische Chemotherapie, um zu überleben.

Flurin und seine Eltern entscheiden sich jetzt – zum Entsetzten der Experten – gegen die medizinischen Vorgaben und setzen stattdessen auf alternative Behandlungsmethoden.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Veröffentlicht am: 3. Mai 2020

Anzahl Kommentare: 4 Kommentare

 » Lees verder

Weerstand2020 | KenFM.de

weerstand2020-|-kenfm.de

30-04-20 08:29:00,

Saarland: Grondwettelijk Hof trekt beperkingen terug

Een commentaar van Bernhard Loyen.

Het gevoel van machteloosheid? Nee, dat doe ik niet. Het is meer de diffuse woede, niet de wanhoop. Verdoofd is een goede omschrijving. In veel opzichten. Om biografische redenen moest ik al heel vroeg zelfstandig worden. Toen ik 17 was, was ik sindsdien verantwoordelijk voor mezelf. Moest zich wegen, beslissen. Wat goed voor me is, wat ik liever niet doe. Ik nam de regelgeving serieus, maar uiteindelijk was het altijd mijn eigen beslissing. Over jezelf en het leven.

verantwoordelijkheid… Wanneer je van carrière moet veranderen, waar je in moet investeren, wat je moet weglaten. Wat? Geef me wat. Voedsel, drugs. Wat is goed voor mij, wat doet me pijn? Beoordelingen maken, afwegen. Beslissingen nemen op een intensive care afdeling voor leukemiepatiënten in het begin van de jaren ’20. Na drie jaar opleiding. Leven en dood ondersteuning.

En nu? Nu, in mijn vroege jaren ’50, word ik verondersteld om ongeschoolde personen, assistenten, betaalde marionetten mij te laten uitleggen wat goed voor mij is? Wat ik moet doen, wat ik moet nalaten. Kan niet, zal niet werken. Wat kan ik eraan doen? Veel dingen. Sta op en zeg. Vergeet het maar. Dat zal ik niet doen. Mondbeschermer bij de supermarkt. Waarvoor? Wil je me dat uitleggen, veiligheidsman?

Ga alsjeblieft weg. Moet ik dat doen? Ja, ik heb orders. Ik ken ze al jaren. Wil je dat doen? Nee, ik moet wel. Moet dat? Ja, ik ben bang om mijn baan te verliezen. Begrijp je dat? Begrijp je dat?

Reden wint, woede blijft hangen. Het wordt sterker, niet omdat ik weg moet, maar vanwege de angst die je je veilig zou moeten voelen.

Wat nog meer uitleggen? Ik heb alles gezegd. De enige vraag die al weken op tafel ligt, het beslissende woord dat steeds meer mensen tot wanhoop drijft – Waarom deze waanzin? Waarom deze waanzin?

Een zeer leesbaar commentaar op de NachDenkSeiten presenteert mijn geformuleerde verbijstering in meer detail. Het artikel heet: Corona – Wat mij drijft, wat velen drijft: Een constante chaos (1).

Op dit moment ervaren miljoenen mensen in dit land een chaos in het hoofd.

 » Lees verder

De prognose | KenFM.de

de-prognose-|-kenfm.de

28-04-20 06:41:00,

Een commentaar van James Corbett.

Opmerking bij het Rubikon-artikel: De volgende tekst verscheen voor het eerst in „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in wiens adviesraad Daniele Ganser en Rainer Mausfeld o.a. actief zijn. Aangezien de publicatie onder een vrije licentie (Creative Commons) plaatsvond, neemt KenFM deze tekst over voor secundair gebruik en wijst er expliciet op dat de Rubicon ook afhankelijk is van donaties en ondersteuning nodig heeft. We hebben veel alternatieve media nodig!

Degenen die de mechanismen van de macht begrijpen en het sociale machtsevenwicht correct inschatten, vinden het meestal niet bijzonder moeilijk om te voorspellen welke sociale, economische en politieke oplegging van de bevolking vervolgens door hun regering zal worden „verordend“. James Corbett van corbettreport.com durft het te proberen.

Soms is het niet zo moeilijk om de toekomst te voorspellen. Je hoeft alleen maar te luisteren als de social engineers je vertellen wat ze willen doen.

Bijvoorbeeld, wanneer de Neocons u vertellen (https://archive.org/details/RebuildingAmericasDefenses) dat we een „nieuwe Pearl Harbor“ nodig hebben om een transformatie van het Amerikaanse leger te rechtvaardigen, kunt u wedden dat er een nieuwe Pearl Harbor zal plaatsvinden (https://www.cia.gov/library/abbottabadcompound/1D/1D070EA544FE7928BEEF09659C079ACC_David_Ray_Griffin__The_New_Pearl_Harbour.pdf) zodra ze in functie zijn.

En Bill Gates waarschuwt ons al jaren (https://www.ted.com/talks/bill_gates_the_next_outbreak_we_re_not_ready) dat een pandemie de wereld zoals we die kennen zal treffen en volledig zal transformeren. Hij is zelfs zo ver gegaan dat hij het exacte scenario dat we doormaken „simuleert“ net voordat we het doormaken (http://www.centerforhealthsecurity.org/event201/about).

Ik denk dat je ziet wat ik bedoel. Soms moet je om te zien wat er komt, alleen maar luisteren naar wat de planners ons vertellen. Met dit in gedachten, laten we eens kijken naar vier voorspellingen over hoe de Corona-crisis waarschijnlijk verder zal gaan.

1. de „tweede golf“ zal de schuld krijgen van de demonstranten

Een tweede COVID-19 golf komt in de komende weken. Daar hoeven we niet over te speculeren. Niet alleen hebben we het de afgelopen maanden gehoord van elke soort politicus en „gezondheidsautoriteit“, het was een integraal onderdeel van het nu beruchte artikel „We gaan terug naar de normale gang van zaken (https://www.technologyreview.com/2020/03/17/905264/coronavirus-pandemic-social-distancing-18-months/)“.

 » Lees verder

KenFM am Set: Grundgesetz-Demo, Rosa-Luxemburg-Platz am 25.04.2020 in Berlin | KenFM.de

kenfm-am-set:-grundgesetz-demo,-rosa-luxemburg-platz-am-25042020-in-berlin-|-kenfm.de

27-04-20 07:38:00,

Mittlerweile wissen alle die 1 und 1 zusammenzählen können, dass es bei der sogenannten ‘Corona Krise’ um ganz etwas anderes geht. Eine ‘New World Order’ hinter der noch vermögendere Leute stecken wie ein Bill Gates (‘Pill Gates)`, der selbsternannte Heilsbringer und Impfpapst, der mitverantwortlich dafür ist, dass bereits vor Jahren Versuche mit Impfstoffen an Kindern Frauen und Männern durchgeführt wurden, die zu massiven Impfschäden, zum Tod, Polio und bleibenden Schäden sowie zu Behinderungen abertausender unschuldiger Menschen geführt haben.

Dieser Mann will allen ernstes wie er sagt alle 7 Milliarden Menschen impfen, damit wir einem Virus Herr werden, der offensichtlich eine geringere Mortalitäsrate aufweist, als jene früheren Grippewellen wie z.B. im Vorjahr wo annähernd 20.000 Tote, allein in Deutschland zu verzeichnen waren. Der hat sie doch nicht mehr alle! Weltweit gab es im Vorjahr Millionen Grippetote. Hat das wie auch die weltweit Millionen Grippetoten der vergangenen Jahre wie auch die Millionen von Toten in den Jahren davor jemanden interessiert? Warum gab es da nie einen Aufschrei! Pandemie?! Mitnichten!

Im übrigen ist er wie es scheint nicht mehr up to date vor lauter Besuchsterminen bei den für die Gesundheit ‘verantwortlichen’ Ministern dieser Welt, um seine Vision durchzusetzen, denn wir sind aktuell bereits 7,8 Milliarden auf unserem Planeten, den wir uns durch solche Manipulierer und seine Helfershelfer nicht zerstören lassen dürfen. Der Typ ist so durchschaubar, einfach grauenvoll! Die Bill & Melinda Gates ‘Stiftung’ ist mittlerweile einer, bzw. der größte Geldgeber der WHO, die sonst längst pleite wäre. Die WHO ist durchtränkt von der nahezu der gesamten Pharmaindustrie an der Gates, Warren Buffett, George Soros und Konsorten riesige Aktien-Pakete halten! Alle impfen! Ein Multi-Milliarden-Geschäft! Die Gier ist nicht zu fassen! Oder glaubt tatsächlich ein klar denkender Mensch, dass diese Herrschaften der Menschheit nur Gutes tun wollen? Ich krieg’ ‘nen Lachkrampf!

Mit noch vermögenderen Leuten meinte ich im ersten Absatz die Familien Rothschild, Rockefeller, und andere in Zirkeln und Bünden zusammengeschlossene ‘Herrschaften’ und bestens bekannte Organisationen. Es ist grauenhaft was hier schon vor vilen Jahren geplant wurde, und nun vollendet werden soll! Die Menschen müssen sich von ihren Ängsten befreien und handeln, denn wir sind 7,8 Milliarden gegen ein paar handvoll Gott spielender Menschenfeinde. Auf die Straßen! Wehret den Anfängen!

Das Virus ist ein billiger Vorwand für eine neue Weltordnung, Bargeldabschaffung, Abschaffung der persönlichen Freihet,

 » Lees verder

De Corona-balans | KenFM.de

de-corona-balans-|-kenfm.de

22-04-20 04:47:00,

Een maand lang zitten we opgesloten, drie maanden leven we met het virus. – Wat is er gebeurd?

In de storm die over de burgers heen kwam door middel van mediaterreur, gevangenschap en bestraffing, werd hen eerst het vermogen ontnomen om te begrijpen, te onderscheiden, te handelen. Vervolgens werden ze ook schuldig bevonden aan het verlies van hun fundamentele grondwettelijke rechten. Ze moeten nu eerst door de vervormende spiegel gaan, waarin iedereen elkaar kan zien, maar waarachter degenen schuilgaan die, gesluierd door deze maskerade, achter onze rug opereren.

Een standpunt van Fulvio Grimaldi

Van „God, Huis en Familie“ tot „Leven, Gezondheid en Isolatie“.

De chantage ter wille van de gezondheid en het leven, het eigen leven en dat van de geliefden, in de opeenvolging van degenen die we hebben meegemaakt ter wille van de veiligheid die wordt bedreigd door aids, terrorisme en het klimaat, wordt vergezeld door de hardere misleiding van een retoriek van het verzet, een pauselijke „We zitten allemaal in hetzelfde schuitje“, de „All will be well“, het gebrul van eenvoudige VIP’s van entertainment en sport om thuis te blijven, het patriottisme van geconsolideerde verkopers van het vaderland en de soevereiniteit.

Deze oproep tot bewapening, vergezeld van alle taalkundige voorwendselen van een heilige oorlog tegen het kwaad, die ons rekruteert voor degenen die ons willen opofferen voor hun belangen (niet anders dan in andere oorlogen, 1915 en 1940), te vervangen door een partijgebonden verzet op basis van demystificatie en correcte informatie, zou het hoogste doel moeten zijn van de bewuste burger.

Het bewijs van een samenzwering met onduidelijke doelstellingen, maar die gemakkelijk te herkennen is aan de historische ervaring, is de eenheid van het politiek-mediale front, die geen barsten toelaat en ze met het cement van de repressie afsluit waar ze ook verschijnen. Tijdens de hele operatie kregen de burgers niet de kans om één enkele wetenschappelijke of mediale stem te horen die het officiële verhaal voor het volk in twijfel trok.

We zijn getuige van een criminalisering van afwijkende meningen, zelfs van de Socratische last van de twijfel, van de onweerlegbare antidogmatische Hippocratische en Galileïaanse logica. Sites en stemmen op het internet die alternatieve meningen vertegenwoordigen worden aan de kaak gesteld en er worden eisen gesteld om deze te blokkeren.

 » Lees verder

KenFM am Set: „Hygiene-Demo“ Rosa-Luxemburg-Platz am 18.04.2020 in Berlin | KenFM.de

kenfm-am-set:-„hygiene-demo“-rosa-luxemburg-platz-am-18042020-in-berlin-|-kenfm.de

19-04-20 10:09:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Am Samstag, den 18. April 2020, versammelten sich mehrere hundert Menschen zum vierten Mal am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin, um sich für das Grundgesetz und die Bürgerrechte in Zeiten der Corona-Panik im Land stark zu machen.

Wir fragten nach, was die Menschen bewegt, sich auf den Weg nach Berlin zu machen, um entgegen der Ermahnungen von Regierung und Polizei, zu demonstrieren.

Wie werden die „Corona-Maßnahmen“ der Bundesregierung in der Bevölkerung wahrgenommen? Wird der Demokratie in Deutschland noch Vertrauen entgegengebracht?

Die Versammlung soll weiter gehen, solange die Corona-Maßnahmen andauern: Jeden Samstag um, 15:30 Uhr, am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin: „Nicht ohne uns“ https://www.nichtohneuns.de

+++

Jetzt KenFM unterstützen: https://www.patreon.com/KenFMde

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

Veröffentlicht am: 19. April 2020

Anzahl Kommentare: 11 Kommentare

 » Lees verder

De staatsgreep | KenFM.de

de-staatsgreep-|-kenfm.de

06-04-20 10:51:00,

De politiek en de media gedwongen frontale aanval op de basiswet mag niet zonder gevolgen blijven – laten we onze democratie terugnemen!

Een standpunt van Jens Wernicke.

De twijfels over de Corona-crisis en de noodzaak van de lockdown nemen toe. Desalniettemin geeft de Duitse regering het volle pond en wil ze vandaag de Duitse Patriottenwet laten goedkeuren. Alles, maar ook alles in de toekomst moet worden onderworpen aan het dictaat van de zogenaamde gezondheidszorg, en daarbij moeten ook de grondrechten worden opgeschort. De aanval op de Heilige Graal van Duitsland, de basiswet, heeft nu echter de schokkende reus – de bevolking – aan het wankelen gebracht. Er zijn twee belangrijke petities gelanceerd en er zijn nog meer verzetsactiviteiten gepland.

Als in een razernij zijn de federale en deelstaatregeringen momenteel van de ene draconische maatregel naar de andere aan het wankelen. Ze marcheren bijna in sluis door gedwongen quarantaine, sluiting van kleuterscholen en scholen, verlamming van het hele culturele leven, uitgaansverbod – zoals het Beierse uitgaansverbod – tot aan de mogelijkheid om met geweld medisch personeel aan te werven. „Vals nieuws“ over de Corona-crisis wordt bestraft met boetes, het verhaal moet koste wat het kost onder controle worden gehouden. Net als in Denemarken (1 ) moeten verplichte vaccinaties in Duitsland op korte termijn wet worden.

Dit alles is tot nu toe illegaal gebaseerd op de wet op de bescherming tegen infecties. Vandaag, vrijdag, wordt de zak eindelijk gesloten, wordt de juridisch twijfelachtige situatie opgeheven en worden er wijzigingen in de wet op de infectiebescherming doorgevoerd, zodat met de afkondiging van een epidemiecrisis de noodwetgeving in de toekomst van kracht wordt. Jens Spahn zou zo als het ware worden gepromoveerd tot Federale Gezondheidsdirecteur-generaal met de meest verstrekkende bevoegdheden, uiteindelijk bekroond met een volgzame Bondsdag.

Het mooie ding:

In het geval van een crisis zou Spahn in staat zijn om uitzonderingen te definiëren voor alle bepalingen van de wet op de infectiebescherming en om de voorschriften van andere wetten te wijzigen, bijvoorbeeld de goedkeuringseisen voor drugs – zonder de mogelijkheid van parlementaire tussenkomst.

Spahn moet dus bij decreet kunnen regeren als dat nodig is. Zoals het wetsontwerp zeer breed is geformuleerd,

 » Lees verder

Die Macht um Acht (48) | KenFM.de

die-macht-um-acht-(48)-|-kenfm.de

18-03-20 10:05:00,

Auch hier das was ich schon zu Lenz gesagt habe.

Hmm, ist das noch Journalismus ? Oder Propaganda ?

Ich würde mal sagen dass die Statistiken für Grippe genauso ermittelt werden wie für die Covid 19 Erkrankung.

Also nur Menschen die erfasst werden, werden in der Statistik berücksichtigt. Somit ist es nicht zulässig zu vermuten dass die Covid 19 Statistiken nicht gültig sind weil ja viele Menschen nicht erfasst werden.

Wichtig wären jedoch hohe Fallzahlen und die sind bei Covid 19 eben noch nicht vorhanden. Damit ist es aber auch nicht zulässig zu sagen das sich die Todeszahlen nicht verändert haben da eben die Covid 19 Erkrankung noch kaum Menschen erfasst hat, laut der Bundeskanzlerin aber 60-70% der Menschen damit zu tun haben werden. In 1-2 Jahren ? In welchen Zeitraum hat sie nicht gesagt. Alle Aussagen die hier getätigt werden könnte man also frühestens in 1-2 Jahren machen.

Nun gibt es die Johns Hopkins Uni und dort gibt es Zahlen, aber eben nur aktuelle Zahlen:

Land, Bester Fall der Mortalität für aktuelle Zahlen – aktuelle Mortalität in %

China, 4% – 4,5%

Italien, 7% – 55%

Iran, 6,5% – 17,5%

Spanien, 4,5% – 36,5%

Deutschland, 0,25% – 21 %

Korea Süd, 1% – 5%

Frankreich, 1,9% – 92%

USA, 1,5% – 100%

Austria, 0,25% – 30%

Nun der Beste Fall für die aktuellen Zahlen wäre die 100 / (Gesamt Anzahl der Erkrankten) * (Anzahl der Verstorbenen)

Dieser Fall Berücksichtigt nicht dass von den momentan Erkrankten ja noch viele sterben werden.

Die aktuelle Mortalität muss also so berechnet werden, 100 / (Anzahl der Verstorbenen + Anzahl der Gesundetet) * (Anzahl der Verstorbenen)

Weil aber am Anfang mehr sterben wird diese Zahl am Anfang viel zu hoch sein.

Für die normale Grippe gibt es eine Mortalität von 0,1%.

Für Covid 19 schauen die Zahlen hier ganz anders aus, dürften sich aber im Besten Fall so bei 4 % einpendeln.

Die Statistik zeigt dass Länder wie China und Südkorea hier am Besten abschneiden weil sie hier aktuell so bei 4,5% liegen,

 » Lees verder

Die Macht um Acht (47) | KenFM.de

die-macht-um-acht-(47)-|-kenfm.de

04-03-20 07:13:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Mütze auf, Augen zu!

Dienst-Kleidung für die Tagesschau.

Mütze auf und durch: Wegen dieser Maxime der Tagesschau-Redakteure, die tapfer ihre Mütze über die Augen ziehen und deshalb ein eingeschränktes Wahrnehmungsvermögen haben, sind nicht wenige Meldungen der ARD-Sendung geprägt von Keine-Ahnung oder auch Keine-Ahnung-haben-wollen. Das belegt die Videoserie DIE-MACHT-UM-ACHT erneut an einer Reihe von Meldungen aus den letzten Tagen.

„Irische Soldaten verletzt – Anschlag auf UN-Einheit in Mali“, so lautet eine der Überschriften aus der Hamburger Nachrichten-Redaktion. Und wenn sie dann noch erwähnt, dass die Operation als „gefährlichster Einsatz“ der Bundeswehr gilt, kann man für einen Moment glauben, es würde sich um eine echte Meldung handeln. Aber schon der Begriff „Einsatz“ hat eine Tendenz zur Lüge. Denn, wer setzt da was und wofür ein? Faktisch ist die deutsche Armee an der Seite Frankreichs in einen postkolonialen Krieg verwickelt. Und warum? Weil der „Einsatz“ in diesem tödlichen Spiel aus Gold und Uran besteht. Diese und andere Bodenschätze gibt es in Mali, und die sollen internationalen Profiteuren zur Verfügung gestellt werden. Ganz typisch: Vom Goldvorkommen in Mali haben natürlich die Einwohner des Landes nichts.

Das Edelmetall wird gefördert und gedealt von der Randgold Resources Ltd., einem Konzern im Besitz US-amerikanischer Finanzinvestoren, der seinen Sitz im europäischen Steuerparadies Jersey hat. Deren Umsatz soll die Bundeswehr in Mali bewachen, doch davon kein Wort in der Tagesschau. Um das zu sehen, müsste die Redaktion ihre Dienstmütze von den Augen auf die Stirn schieben. Aber diese Sicht kann die Karriere kosten, wenn man sie ausspricht.

Zu diesem Blind-Flug nach Afrika passt auch diese Meldung: „Afrikanische und europäische Union – Partnerschaft auf Augenhöhe?“ Die Frage wäre mit einem einfachen NEIN zu beantworten. Man müsste nur bei der WELTHUNGERHILFE nachfragen und die würde über solche Hürden für fairen Handel berichten: „Die EU belegt Reis, Mais und anderes Getreide mit 25 Prozent Zöllen, verarbeiteten Zucker mit 300 Prozent Megazoll.“ Und auch davon, dass die EU jede Menge subventionierter Produkte nach Afrika liefert und so den afrikanischen Markt ebenso kaputt macht, wie die kleinen Bauern des Kontinents. Aber der Tagesschau-Redakteur hatte mal wieder seine Dienstmütze über die Augen gezogen und wollte keinesfalls etwas sehen,

 » Lees verder

Die entmilitarisierte Zone | KenFM.de

die-entmilitarisierte-zone-|-kenfm.de

25-02-20 09:08:00,

Die Deutschen haben sich wieder an Kriege gewöhnt – das Beispiel Costa Ricas zeigt jedoch, dass es auch ganz ohne eine Armee geht.

von Laurent Stein.

Geschichte wiederholt sich. Als am 13. Januar 1953 der Oberkommandierende der NATO in Europa (SACEUR), General Matthew B. Ridgway, die sofortige Aufstellung deutscher Streitkräfte forderte, regte sich aus der kriegsgeplagten Bevölkerung noch reichlich Widerstand. Trotzdem wurde keine drei Jahre später, im November 1955, die Bundeswehr gegründet. Westdeutschland war zu diesem Zeitpunkt bereits der NATO beigetreten. Da parallel in Ostdeutschland die Nationale Volksarmee (NVA) gegründet wurde, war Deutschland, keine elf Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges, wieder bewaffnet.

Zeitsprung: Juli 2018 – kurz vor einem anstehenden NATO-Gipfeltreffen fordert der Generalsekretär des Militärbündnisses, Jens Stoltenberg, von Deutschland höhere Militärausgaben. Genauer gesagt möchte er, dass Deutschland seinen Wehretat auf zwei Prozent seines BIPs anhebt. Die große Mehrheit in der deutschen Bevölkerung lehnt das ab. Laut einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sprechen sich 60 Prozent der Deutschen gegen eine Anhebung der Militärausgaben auf mehr als 1,5 Prozent aus. Trotzdem äußerte die deutsche Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer unlängst gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dieser Forderung der NATO gerne nachkommen zu wollen. Sollten diese Pläne tatsächlich umgesetzt werden, würden hierzulande künftig etwa 84 Milliarden Euro jährlich in das Militär investiert. Deutschland würde damit von Rang 8 – Stand 2018 – auf Rang 3 der Länder mit den größten Militärausgaben weltweit aufsteigen.

Ist es also, in Anbetracht der oben dargelegten Entwicklungen, vermessen, die Frage zu stellen, ob Deutschland wirklich seine Lehren aus zwei Weltkriegen gezogen hat?

Sicher, wir alle haben in der Schule gelernt – und vielleicht auch in der Bravo gelesen –, dass die Bundeswehr eine reine Verteidigungsarmee ist. Und wir alle haben gelernt, dass die Gründung der Bundeswehr eine politische Notwendigkeit war, die sich aus den Entwicklungen des kalten Krieges ergeben hatte. Doch was wir nicht gelernt haben, ist das kritische Hinterfragen dieser uns eingetrichterten Prämissen. Denn wäre dies geschehen, hätte sich allerspätestens nach dem ersten Völkerrechtsbruch der Bundeswehr im Verbund mit der NATO, dem Bombardement von Serbien 1999, ein breiter Widerstand in der Bevölkerung regen müssen. Diesen Widerstand gab es jedoch nicht.

Und folglich blieb Jugoslawien kein Einzelfall. Inzwischen ist die Bundeswehr an sage und schreibe 13 Auslandseinsätzen beteiligt,

 » Lees verder

Die Macht um Acht (46) | KenFM.de

die-macht-um-acht-(46)-|-kenfm.de

19-02-20 10:11:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Wieso-weshalb-warum?

Tagesschau ist nicht auf KiTA-Niveau.

Während im Kinderfernsehen der Sesam-Straße tapfer nach dem Wer, Wie, Was und sogar nach dem Warum gefragt wird, schweigt die Tagesschau eisern, wo Fragen dringend geboten wären. Typisches Beispiel ist die Affäre rund um die „Crypto AG“, ein Laden, der von Bundesnachrichtendienst und CIA gekauft und der Siemens AG-gesteuert wurde.  Zwar berichtete die ARD-Nachrichtensendung unter der Überschrift „Ein einmaliger Skandal“ darüber, dass die Geheimdienst-Firma aufgeflogen war, hüllte sich aber sonst in Schweigen. Sogar über die Millionenprofite wurde berichtet, und über die schwarzen Kassen des BND musste die regierungsamtliche Sendung inzwischen berichten, nachdem sie jahrelang von nichts zu wissen schien. Aber die spätestens jetzt notwendigen Fragen wurden nicht gestellt.

Ein Fragenklassiker wäre der nach der Versteuerung des Geldes gewesen, denn nur so könnte man den mafiösen Zu- und Umständen der miesen Abhöraffaire auf die Spur kommen. Doch die Hamburger Redakteure schweigen. „Wer nicht fragt, bleibt dumm“, weiß das Kinderlied zu singen und wer jetzt die Redakteure meint, der kennt nur die halbe Wahrheit. Dumm bleiben sollen vor allem die Zuschauer, die man bisher im Dunkeln über das Drumherum lässt. Das „Wer, Wie, Was“ wird mal wieder nicht recherchiert, denn eine wesentliche Tugend des Journalismus, gute Fragen zur Aufklärung zu stellen, scheint die Hamburger Gurkentruppe nicht zu kennen. Dabei hätte man das Kanzleramt fragen können und müssen; auch die Frage an die Strafjustiz stellen, wann denn jene Verantwortlichen in den Knast gehen, die gemeinsam mit den US-Behörden über Jahrzehnte die Bundesbürger bespitzelt haben.

Statt knallharte Fragen nach der Rolle der Türkei zu stellen, erzählt die Tagesschau über eine sogenannte „Rebellenhochburg“ in Syrien. Hier verstellt bereits das Wording, der Sprachgebrauch, die richtigen Fragen. Denn was da so romantisch „Rebellen“ genannt wird, ist nichts anderes als der Tarnname für Khan al-Assal, Söldner des Emirat Kaukasus oder die islamistische Partei Turkestans. Diese Terrorgruppen gehören zu den Einheiten rund um den syrischen Ort Idlib. In dieser Gegend setzt die türkische Armee zu einer Offensive an und droht mit „Vergeltungsschlägen“. Jetzt wären eigentlich interessante Fragen an das deutsche Außen- und Verteidigungsministerium fällig: Wie ist das deutsche Verhältnis zum NATO-Partner Türkei,

 » Lees verder

Die Macht um Acht (45) | KenFM.de

die-macht-um-acht-(45)-|-kenfm.de

05-02-20 10:10:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Das ARD-Hütchenspiel!

Manchmal gibt es in der Tagesschau Erkenntnisgewinne.

Sorgsam verbirgt die Tagesschau-Redaktion unter ihren Meldungen auch Erkenntnisse. Wie die Hütchenspieler auf den Straßen und Plätzen, lässt auch die ARD ihre Zuschauer häufig raten, was sich hinter den Nachrichten verbirgt. Der Einsatz der Zuschauer ist ihr Rundfunkbeitrag. Manchmal haben sie Glück: Dann deckt die Redaktion ein Hütchen auf, unter dem Substanz ist. Aber zu oft prellt die Tagesschau ihre Konsumenten um den Erkenntnisgewinn, den sich der Zuschauer verspricht.

Unter der Tagesschau-Überschrift „Gedenktag in Yas Hashem – Leider eine vertane Chance“, erhoffte sich so mancher Zuschauer, dass die bekannte Holocaust-Erzählung um die Erinnerung an die Millionen Opfer der Russen erweitert worden wäre. Denn zum selben Termin gab es am selben Ort die Einweihung eines Denkmals zur Erinnerung an die Belagerung Leningrads. Aber statt darüber sachlich zu berichten, ließ die ARD Sabine Müller vom Hessischen Rundfunk von der Leine. Die entdeckte auch sofort eine „erinnerungspolitische Privatparty“ der Herren Putin und Netanyahu, weil die angeblich andere zu lange warten ließen. Kein Respekt vor den Millionen Toten, nur um einen Hass auf den „Ober-Russen“ loszuwerden, einen Hass, der aus der Schuld kommt. Denn die Dame Müller gehört zu jenem Tätervolk, dessen Vertreter sich bis heute nicht für die Mordbrennerei deutscher Truppen in Russland entschuldigt haben. So war unter dem Nachrichten-Hütchen nicht nur keine Nachricht, sondern Dreck.

Unter der nächsten Überschrift der angeblichen Informationssendung aus Hamburg „Trump präsentiert Nahost-Plan – USA wollen die Zwei-Staaten-Lösung“, verbirgt sich eine glatte Lüge: Der Trump-Plan sieht keineswegs zwei Staaten – einen für Israel, einen für die Palästinenser – vor. Im Gegenteil: Der Plan enthält die völkerrechtswidrige Umwidmung Jerusalems zur Hauptstadt Israels und den Diebstahl palästinensischen Landes zugunsten der Israelis. Wieder nix echtes unterm Info-Hütchen. Und obwohl Sender wie die Deutsche Welle und Zeitungen wie der Spiegel berichten, dass der angebliche „Trump-Plan“ von seinem Schwiegersohn Jared Kushner ausgeheckt wurde, einem alten Kumpel von Benjamin Netanyahu, schweigt sich die Tagesschau eisern darüber aus. Beim Hütchenspiel würde ein solcher Betrug das Einschreiten der Polizei verlangen.

Untern dem Hütchen „EU-Spitzen zum Brexit – London verliert die Stärke der Gemeinschaft“,

 » Lees verder

Die Macht um Acht (44) | KenFM.de

die-macht-um-acht-(44)-|-kenfm.de

22-01-20 09:07:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Applaus! Applaus! Applaus!

Millionen Zuschauer manipuliert.

Neulich in der Tagesschau: 12,3 Millionen Menschen, verkündet das öffentlich-rechtliche Meldungs-Instrument voll Stolz, hätten an einem einzigen Tag die Nachrichtensendung konsumiert. Armes Deutschland. Denn was die Tagesschau-Redaktion unter „Nachrichten“ versteht, entpuppt sich bei näherem Hinsehen allzu häufig als mangelhaft recherchiert, ungeprüfte Weitergabe von Meldungen der regierungsamtlichen „Deutschen Presseagentur“ oder schlichte Propaganda.

Typisch mangelhaft recherchiert ist diese Meldung: „Abgestürztes Flugzeug – Iran räumt unbeabsichtigten Abschuss ein“. Vergessen, verdrängt, nicht erwähnt: Am 3. Juli 1988 wurde ein Linienflug der Iran Air von Teheran nach Dubai abgeschossen. Von einem Kriegsschiff der USA wurden zwei Flugabwehrraketen vom Typ SM-2 auf die zivile Maschine abgefeuert. 290 Menschen an Bord wurden getötet. Diese Information hätte deutlich gemacht, dass die USA schon seit Jahren einen unerklärten Krieg gegen den Iran führen. Der damalige Präsident der USA und ihr damaliger Oberbefehlshaber, George H. W. Bush, verteidigte sein Militär vor den Vereinten Nationen, indem er sagte, dass es ein Zwischenfall in Kriegszeiten gewesen sei; die Besatzung an Bord der USS Vincennes habe der vorliegenden Situation angemessen gehandelt. Er lehnte es ab, sich im Namen der Vereinigten Staaten für den Abschuss zu entschuldigen.

Ein Beispiel für die einfache Weitergabe einer DPA-Meldung verbirgt sich hinter dieser Überschrift: „Von der Leyens Handy Daten offenbar unwiederbringlich gelöscht“. So weit, so richtig. Aber das ist natürlich kein Journalismus. Der finge damit an, dass die Tagesschau-Redaktion nachfragen würde, wer denn auf welche Anweisung hin die Daten gelöscht hat und diese Fragen dem betreffenden Regierungsbeamten vor einer Kamera stellen müsste. Macht die angebliche Nachrichtensendung aber nicht. Sie bleibt bei dem stehen, was bereits alle Welt weiß: Irgendjemand hat irgendwie Handy-Daten der von der Leyen gelöscht. Das machen sie bereits bei Schülerzeitungen besser.

Jetzt zur brutalen Propaganda: Da darf Birgit Schmeitzner vom Bayerischen Rundfunk in der Tagesschau erzählen, dass das NATO-Manöver „Defender 2020“ richtig und notwendig sei. Denn, so die Schmeitzner weiter, die militärische Groß-Mobilisierung sei „richtig und notwendig. Auch, weil es das klare Signal an Russland sendet: Im Fall der Fälle wäre die NATO bereit“.

WARUM mag uns die Dame nicht sagen.

 » Lees verder

STANDPUNKTE • Irak: Déjà-Vû von 2003 | KenFM.de

standpunkte-•-irak:-deja-vu-von-2003-|-kenfm.de

15-01-20 07:17:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Die USA und ihre Verbündeten werden als Besatzungsmächte bekämpft werden.

Ein Standpunkt von Jochen Mitschka.

In meinem letzten PodCast vom 3. Januar über den Mord von Soleimani und einer Reihe anderer Menschen durch die USA, hatte ich bereits erklärt, dass dieser Anschlag der Anfang vom Ende des Einflusses der USA im Irak und anderen Ländern des Nahen Ostens sein wird. Der Wunsch Soleimanis, als Märtyrer zu sterben, wurde ihm erfüllt, und damit sein Ziel, die USA zur Aufgabe der Besatzung Syriens und des Iraks zu bewegen, schneller auf den Weg gebracht, als er es lebend jemals hätte bewirken können. Aber da ist noch ein anderer Punkt, der in der Zukunft wichtig werden wird. Nachdem klar geworden war, dass Soleimani keineswegs auf dem Weg war, „Terroranschläge“ zu organisieren, die verhindert werden mussten (1), hatte selbst der US-Präsident Trump eingeräumt, dass es doch egal gewesen wäre (2). Soleimani hätte so viele „Verbrechen“ begangen, er hätte den Tod sowieso verdient. Mit anderen Worten: Die USA haben den Präzedenzfall geschaffen, dass man aus Rache andere Militärführer ermorden darf. Etwas, was nicht einmal Israel offiziell zugab, bei den weit über 3.000 Morden, die der Mossad beging. Trumps Äußerung bedeutet daher das Eingeständnis einen Mord begangen zu haben. Nochmal: die USA haben offiziell zugegeben, weltweit Morde nach ihrem Belieben durchzuführen.

Staatlich legitimierter Mord

Um von Mord zu reden, bedarf es der niederen Beweggründe. Rache ist ein solcher Grund. Weshalb die Tötung von mindestens 8 Menschen den Tatbestand des mehrfachen Mordes erfüllt, was in einer Welt ohne Faustrecht mit lebenslanger Gefängnisstrafe und anschließender Sicherheitsverwahrung bestraft werden würde. 

James Risen bringt es im The Intercept auf den Punkt:

„Die Vereinigten Staaten haben ein Attentatsverbot (3). Das Verbot wurde nach Enthüllungen des Church Commitee in den 1970er Jahren verhängt, die enthüllten, dass die CIA heimlich versucht hatte, eine Reihe ausländischer Führer, vor allem Kubas Fidel Castro, zu töten. Zur Zeit der Untersuchung des Senatsausschusses verteidigte niemand in der amerikanischen Regierung oder in den Medien öffentlich die Ermordung als ein Werkzeug eines modernen Nationalstaates. Es war einfach nicht die akzeptierte Praxis einer Demokratie,

 » Lees verder

KenFM am Telefon: Mathias Bröckers zu den anhaltenden Versuchen der USA dem Iran einen Krieg aufzuzwingen | KenFM.de

kenfm-am-telefon:-mathias-brockers-zu-den-anhaltenden-versuchen-der-usa-dem-iran-einen-krieg-aufzuzwingen-|-kenfm.de

14-01-20 02:46:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Was haben der Putsch im Iran 1953 durch die CIA und die aktuelle Ermordung des iranischen Generals Qassem Soleimani bei einem offiziellen Staatsbesuch miteinander gemeinsam? Immer sind es die USA, die versuchen, das politische Personal der Perser zu bestimmen und wenn es ihnen nicht (mehr) gefällt, ggf. dieses Personal auch wieder beseitigen. Politischer Mord gehört zum Tagesgeschäft jener Nation, die dem Rest der Welt suggerieren möchte, sie wäre als Weltpolizist vor allem nötig um internationales Recht zu wahren und durchzusetzen.

Das genaue Gegenteil ist der Fall. Die USA haben sich zum brutalsten Schläger auf dem Planeten entwickelt. Ihr Politikstil entspricht dem der Mafia. Man verstößt chronisch gegen geltendes Recht, erpresst seine Nachbarn und ermordet jeden, der nicht umgehend spurt. Diese Form amerikanischer Außenpolitik hat große Teile des Nahen Ostens in eine Trümmerlandschaft verwandelt und kostete am 8.1.2020 176 Zivilisten einer ukrainischen Boeing 737 das Leben. Die Maschine war von Teheran aus gestartet, hatte technische Probleme und wurde beim Umdrehen Richtung iranischer Hauptstadt für eine feindliche Rakete gehalten.

Die iranische Luftabwehr schoss den Flieger nach neuesten Entwicklungen versehentlich ab. Wer verstehen will, warum diese Gemengelage genau das ist, was sich das Pentagon für den Iran wünscht, muss einen großen Schritt zurück machen.

Der Iran ist ein wesentlicher Baustein des chinesischen Jahrhundertprojektes Seidenstraße. Da die USA die Atommacht China nicht angreifen können, um die Seidenstraße zu verhindern, werden Länder, durch die diese Seidenstraße verlaufen soll, destabilisiert. Der Iran ist hier Ziel Nr. 1.  Denn wer zudem Öl an China verkauft und sich dieses nicht in US-Dollar bezahlen lässt, ist ein US-Feind und muss attackiert werden.

KenFM spricht mit dem freien Journalisten und Buchautor Mathias Bröckers über das falsche Spiel der USA mit dem Iran und welche fatale Rolle die EU und speziell Deutschland spielen, wenn beide sich der intriganten Politik der USA fügen. Käme es zu einem amerikanisch-iranischen Krieg, würden erneut Millionen Flüchtlinge aus dem Mittleren Osten nach Europa, also auch nach Deutschland, kommen.

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar!

 » Lees verder

Die Macht um Acht (43) | KenFM.de

die-macht-um-acht-(43)-|-kenfm.de

08-01-20 11:02:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Mord in der Tagesschau mutiert zu harmloser Tötung.

„Tötung“ meldet die Tagesschau beflissen, nach dem Mord an dem iranischen General Kassem Soleimani, Mord an einem Mann, der im Iran faktisch die Rolle eines Vizepräsidenten innehatte. Es handelt sich um Mord, sagt das deutsche Strafgesetzbuch, wenn die Tat „heimtückisch oder grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln“ verübt wurde. Ein Drohnenanschlag auf eine Gruppe von Menschen ohne Kriegserklärung, ohne Vorwarnung, ohne jede völkerrechtliche Grundlage, ist fraglos ein Mord. Aber die Tagesschau mag Mord nicht Mord nennen. Man müsste ja den Präsidenten der USA, der den Anschlag ausdrücklich befohlen hatte, einen Mörder nennen. Das dann doch lieber nicht.

Im Irak, in dem Land, in dem der heimtückische Anschlag verübt wurde, sind deutsche Soldaten unterwegs. Von denen weiß die Tagesschau zu erzählen „Bundeswehrmandat – Bundesregierung hält an Irak-Einsatz fest“. Diese Verlautbarung der Bundesregierung gibt die Tagesschau einfach weiter. Ohne mal die Soldaten vor Ort im Irak zu befragen, ohne einen Völkerrechtler nach der Rechtmäßigkeit dieser deutschen Hilfe in einem Krieg zu befragen. Stattdessen zitierte die ARD-Nachrichtensendung Frau Kramp-Karrenbauer: „Der Irak darf nicht im Chaos versinken. Und schon gar nicht darf der Irak unter die Kontrolle von Extremisten geraten“.

Die Aufgabe einer echten Nachrichtensendung wäre es jetzt, die Zuschauer darüber zu informieren, dass es die USA waren, die mit einem Krieg das Land ins Chaos stürzten. Dass es die USA waren und sind, die mit ihren brutalen Kriegen in diesem Raum dem Terrorismus immer wieder Auftrieb und Nahrung geben. Nichts davon. Im Gegenteil schiebt man als Experten noch den Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, Volker Perthes, nach. Auch der redet nicht von Mord, sondern von Tötung, er fährt weiter die Linie der Verharmlosung.

Die Stiftung Wissenschaft und Politik untersteht dem Kanzleramt und fungiert als eine Art Abteilung für Außenpolitik. Es ist jene Stiftung, die im Rahmen des Projekts „The Day After“ syrische Oppositionelle zusammenkarrte, um den syrischen Präsidenten Baschar al-Assad abzulösen. So forcierten Volker Perthes und seine Mitarbeiter im Auftrag der Bundesregierung damals den Krieg in Syrien. Heute versucht dieselbe Stiftung einen Mord zu kaschieren und die Tagesschau liefert weder Hintergrund noch Zusammenhänge,

 » Lees verder

Die Öko-Katastrophe | KenFM.de

die-oko-katastrophe-|-kenfm.de

04-01-20 05:20:00,

Das erste Buch aus dem neu gegründeten Rubikon-Verlag widerspricht allen massenmedial verbreiteten Ansichten zum Zustand der menschlichen Zivilisation und deren Auswirkungen auf unser Ökosystem.

Hinweis zum Rubikon-Beitrag: Der nachfolgende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Rainer Mausfeld aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

Die Lage ist schlimmer als gedacht, eine Lösung aber möglich — gemeinsam, für Mensch und Natur. Zu Wort kommen Noam Chomsky, Rainer Mausfeld, Chris Hedges, Charles Eisenstein, Franz Ruppert, Ullrich Mies, Nafeez Ahmed, Karin Leukefeld, Florian Kirner, Dirk Pohlmann, Sven Böttcher, Steffen Pichler, Jonathan Cook, Susan Bonath, Wolfgang Pomrehn, Stephan Bartunek, Roland Rottenfußer, Peter H. Grassmann, Murtaza Hussain, Klaus Moegling, Caitlin Johnstone, Medea Benjamín, Anselm Lenz, Felix Feistel, Nicolas Riedl, Jens Bernert, Hermann Ploppa und Jens Wernicke.

Von Jens Wernicke.

Wie einst die Titanic rast die Menschheit ohne Abbremsen und Kurskorrektur direkt auf die Katastrophe zu. Angesichts der seit Jahrzehnten wachsenden existentiellen Bedrohung durch Umweltzerstörung und globale Erwärmung versagen Politik und Medien, ja, versagt unser Gesellschaftssystem.

Die etablierten Medien berichten zwar weitgehend akkurat über wissenschaftliche Tatsachen, unterdrücken jedoch, welchen Anteil unsere Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung an der ökologischen Katastrophe hat. Sie verkürzen Zusammenhänge und verschweigen die Hauptverantwortlichen sowie das wahre Ausmaß der Bedrohung.

Die Politik hingegen verspricht, die Katastrophe mit weiteren neoliberalen Reformen aufhalten zu können, will den Teufel also mit dem Beelzebub austreiben. Sie setzt auf Mittel, die den kollektiven Wahnsinn nicht etwa infrage stellen, sondern in Stein meißeln, und die am Ende wieder die Armen belasten und Reichen privilegieren werden.

Rubikon, das Magazin für die kritische Masse, hat angesichts dieser Verwirrung einige der klügsten Köpfe weltweit aufgefordert, das Thema aus ihrer Sicht zu analysieren, nach bestem Wissen und Gewissen. Ohne die Zwänge der von Kapital und Eliteninteressen gesteuerten etablierten Medien und Politik.

Die Autoren beschreiten Wege abseits bekannter medialer Trampelpfade. Viele kommen zu der Schlussfolgerung:

Ohne Systemwandel werden Umweltzerstörung und Klimawandel nicht aufzuhalten sein.

 » Lees verder

Die Gespensterdebatte | KenFM.de

die-gespensterdebatte-|-kenfm.de

29-12-19 11:52:00,

Um nicht wirklich etwas verändern zu müssen, locken uns die Eliten auf argumentative Nebengleise. Interview mit Jens Wernicke zum Buch „Die Öko-Katastrophe“.

Der nachfolgende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Rainer Mausfeld aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

„Es ist zur Frage des Überlebens geworden, dass wir uns emanzipieren und aus dem Gefängnis der Propaganda der Mächtigen befreien“, erklärt Bestseller-Autor und Rubikon-Herausgeber Jens Wernicke anlässlich des Erscheinens seines neuen Buches „Die Öko-Katastrophe“. Ein unerbittlicher Informationskrieg ist im Gange. Und wenn das erste Opfer in Kriegen stets die Wahrheit ist — das zweite und finale Opfer wird das Ökosystem unseres Planeten sein. Zu spalten und Unsicherheit zu schüren, um ein abgewirtschaftetes System noch mal über die Runden zu retten — das ist die Strategie heutiger Herrschaftsdiskurse. „Denn indem wir über Greta anstatt über die Planetenzerstörung diskutieren, verharren wir genau in jener Unterdrückungsmatrix. Wir bleiben Spielball der Mächtigen“, sagt Rubikon-Herausgeber Jens Wernicke, der im Interview mit RT Deutsch Klartext spricht.

Von Flo Osrainik und Jens Wernicke.

RT Deutsch: Herr Wernicke, soeben erschien Ihr Buch „Die Öko-Katastrophe“, ein „Handbuch zu den weltweiten Klimaprotesten“. Sie geben das Buch zusammen mit Dirk Pohlmann im neu gegründeten Rubikon-Verlag heraus. Es ist das erste Rubikon-Buch. Weshalb dieses Buch?

Jens Wernicke: Aktuell tobt zu einem für uns alle immens wichtigen Thema ein mächtiger Propagandakrieg. Eine wirkliche Auseinandersetzung mit diesem Komplex, seinen Folgen und Absichten findet jedoch gar nicht statt — obwohl genau das überlebenswichtig ist.

Es ist ein Informationskrieg, den die gut Situierten in aller Regel nicht einmal mitbekommen: Die Eliten und Leitmedien tun alles, um die Umweltproteste zu instrumentalisieren — die AfD und mächtige elitäre Thinktanks hingegen nutzen die hierdurch „zu Recht“ entstehende Stimmung und haben jetzt schon in weiten Teilen in den sozialen Medien die Position durchgesetzt: „Die globale Erwärmung gibt es gar nicht — alles Lug und Betrug von oben gegen die kleinen Leute!“

Dieses Pulverfass ist gefährlich und zudem ein Klassenkonflikt erster Güte.

 » Lees verder

Die Macht um Acht (42) | KenFM.de

die-macht-um-acht-(42)-|-kenfm.de

25-12-19 06:15:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Stille Nacht gefälligst!

Tagesschau mißachtet Weihnachtsfrieden.

Während sich die Deutschen auf besinnliche und ruhige Weihnachten vorbereiten, braut die Tagesschau an ihrem gewohnt giftigen Nachrichten-Sud: Die Grundlage bildet der Einheitsbrei, denn alle anderen schreiben, senden oder vermelden dasselbe. Die Tagesschau reichert den Brei noch mit einer kräftigen Prise Kannitverstan an, gibt ein paar Löffel Ignoranz hinzu und lässt dann alles langsam auf der Flamme der Russophobie köcheln.

KANNITVERSTAN

Zwar vermeldet die Hamburger Redaktion „Wegen US-Politik – Türkei droht mit Schließung von Incirlik“. Sie kann aber die Schließung des US-Militärstützpunktes beim besten Willen nicht in einen Zusammenhang zu den deutschen US-Stützpunkten bringen. Obwohl der US-Präsident Trump gerade in den letzten Tagen auch die Deutschen mit Sanktionen bedroht hat: Sie sollen sofort den Bau einer weiteren Pipeline in Richtung Russland stoppen, sonst . . . Das wäre doch eine prima Situation, in der eine professionelle Redaktion die Frage nach den US-Stützpunkten in Deutschland stellen könnte: Nach den Atom-Bomben in Büchel oder der Drohnen-Steuerungszentrale in Ramstein. Aber da bleiben die Journalisten in Hamburg lieber atlantisch und devot: Keine Frage kommt ihnen über die Lippen.

IGNORANZ

Geradezu dröhnend verkündet die angebliche Nachrichtensendung der ARD „Seehofer-Konzept – Mehr Personal gegen Rechtsextremismus“ und ignoriert komplett, dass der Rechtsextremismus ein Kind des staatlichen Verfassungsschutz war und wahrscheinlich immer noch ist: Denn zum Beispiel die Gründung der Terror-Gruppe NSU wurde von mindestens einem V-Mann des Geheimdienstes inspiriert. Die Schredder-Orgien im Amt sind bis heute nicht aufgeklärt und die Rolle des hessischen CDU-Ministerpräsidenten, der die NSU-Amtsakte für 120 Jahre der Aufklärung entzieht und die Aussageverweigerung der  Geheimdienstler unterstützt, wird bis heute von den Öffentlich-Rechtlichen öffentlich kaum diskutiert. All das ignoriert die Redaktion und macht so die angeblichen Nachrichten zur regierungsamtlichen Verlautbarung.

RUSSOPHOBIE

Über Tage hatte die Tagesschau den sogenannten „Tiergarten-Mord“ den Russen in die Schuhe geschoben und so in das russophobische Horn der Regierung getutet. Auch als die deutsche Regierung in einem kurzen Prozess ohne Beweise russische Diplomaten auswies, fielen den Redakteuren keine Fragen ein, geschweige, dass sie Zweifel anmeldeten. Immerhin mussten sie sich jetzt diese Schlagzeile abringen: „Tiergarten-Mord – Diplomaten zu eilig ausgewiesen?“. 

 » Lees verder

KenFM am Set – Candles4Julian (Uli Gellermann) | KenFM.de

kenfm-am-set-–-candles4julian-(uli-gellermann)-|-kenfm.de

12-12-19 08:12:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Seit Sommer diesen Jahres treffen sich jeden Mittwoch um 19:00Uhr Menschen vor der US Botschaft auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor in Berlin, um ihre Solidarität mit dem Wikileaks-Gründer Julian Assange zu demonstrieren.

So versammelte sich auch am gestrigen Mittwoch das Bündnis „Candles4Julian“, welches es in mehreren deutschen Städten sowie auch in verschiedenen Ländern wie Österreich, England und Australien gibt.

Knapp 200 Unterstützer des Whistleblowers zeigten vor der Amerikanischen Botschaft Ihren Protest über den menschenverachtenden Umgang mit Julian Assange.

Am 19. Juni 2012 flüchtete der australische Enthüllungsjournalist in die ecuadorianische Botschaft in London und beantragte dort politisches Asyl, um eine Auslieferung in die USA zu verhindern.

Seit April 2019 halten die britischen Behörden den Wikileaks-Gründer im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in Isolationshaft.

Der UN-Sonderberichterstatter über Folter, Nils Melzer, hat Assange in der Haft besucht und gibt in seinem Bericht u.a. Auskunft über den aktuellen Gesundheitszustand von Assange. Dieser ist alarmierend: neben massiven Angststörungen sei Assange schwer traumarisiert und habe extrem an Gewicht verloren. Zusammen mit zwei Ärzten hatte Melzer Assange im Gefängnis besucht und sagte: „Was wir gefunden haben ist effektiv eine Person, die alle Symptome eines Folteropfers – wir sprechen hier von psychologischer Folter. Wenn man an ein Land ausgeliefert wird, wo einem ein Schauprozess droht und dann nachher lebenslange Haft oder sogar die Todesstrafe, das kann Angstzustände auslösen, die fundamental sind und die auch anerkannt sind als äquivalent mit Folter“.

Um auf dieses Unrecht aufmerksam zu machen und den Tod des Journalisten zu verhindern, war KenFM am Set und ruft alle Bürger auf sich mit Julian Assange zu solidarisieren und ihm jede mögliche Unterstützung zukommen zu lassen!

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

 » Lees verder

KenFM am Set – Candles4Julian (Ken Jebsen) | KenFM.de

kenfm-am-set-–-candles4julian-(ken-jebsen)-|-kenfm.de

12-12-19 08:11:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Seit Sommer diesen Jahres treffen sich jeden Mittwoch um 19:00Uhr Menschen vor der US Botschaft auf dem Pariser Platz am Brandenburger Tor in Berlin, um ihre Solidarität mit dem Wikileaks-Gründer Julian Assange zu demonstrieren.

So versammelte sich auch am gestrigen Mittwoch das Bündnis „Candles4Julian“, welches es in mehreren deutschen Städten sowie auch in verschiedenen Ländern wie Österreich, England und Australien gibt. 

Knapp 200 Unterstützer des Whistleblowers zeigten vor der Amerikanischen Botschaft Ihren Protest über den menschenverachtenden Umgang mit Julian Assange.

Am 19. Juni 2012 flüchtete der australische Enthüllungsjournalist in die ecuadorianische Botschaft in London und beantragte dort politisches Asyl, um eine Auslieferung in die USA zu verhindern.

Seit April 2019 halten die britischen Behörden den Wikileaks-Gründer im Hochsicherheitsgefängnis Belmarsh in Isolationshaft. 

Der UN-Sonderberichterstatter über Folter, Nils Melzer, hat Assange in der Haft besucht und gibt in seinem Bericht u.a. Auskunft über den aktuellen Gesundheitszustand von Assange. Dieser ist alarmierend: neben massiven Angststörungen sei Assange schwer traumarisiert und habe extrem an Gewicht verloren. Zusammen mit zwei Ärzten hatte Melzer Assange im Gefängnis besucht und sagte: „Was wir gefunden haben ist effektiv eine Person, die alle Symptome eines Folteropfers – wir sprechen hier von psychologischer Folter. Wenn man an ein Land ausgeliefert wird, wo einem ein Schauprozess droht und dann nachher lebenslange Haft oder sogar die Todesstrafe, das kann Angstzustände auslösen, die fundamental sind und die auch anerkannt sind als äquivalent mit Folter“.

Um auf dieses Unrecht aufmerksam zu machen und den Tod des Journalisten zu verhindern, war KenFM am Set und ruft alle Bürger auf sich mit Julian Assange zu solidarisieren und ihm jede mögliche Unterstützung zukommen zu lassen!

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

 » Lees verder

Die Macht um Acht (41) | KenFM.de

die-macht-um-acht-(41)-|-kenfm.de

12-12-19 09:12:00,

Dieser Artikel ist auch als kostenlose MP3 für Dich verfügbar!

Download MP3

Mehr Geld für NATO!

Tagesschau bastelt Feindbilder.

„Mehrbelastung von 33 Millionen Euro für Deutschland“, stellt die Tagesschau lakonisch fest, ohne auch nur einmal zu fragen, warum denn die NATO schon wieder mehr Geld braucht. Keine Nachfrage im Verteidigungsministerium, kein journalistischer Zweifel dem Kanzleramt vorgetragen. Aber damit die Tagesschau-Zuschauer eine Art Begründung für das viele Steuer-Geld bekommen, lässt die Redaktion der ARD einen NATO-General kommentieren. Ausgerechnet Egon Ramms, der von Januar 2007 bis September 2010 Befehlshaber des „Allied Joint Force Command“ war, darf solche Sätze ablassen: „Deutschland muss erst einmal aktiver werden. Deutschland ist in meinen Augen zu wenig fokussiert auf die Außenpolitik.“ Gemeint sind Auslandseinsätze. Und weiter: „Man muss sich darüber im Klaren sein, dass man dieses volle Instrumentarium von Diplomatie bis Militär entsprechend nutzen muss, wenn man Politik machen will.“ Meint: Krieg ist ein prima Mittel der Politik.

Der Mann ist General, hat also eigentlich über die Politik der Bundesregierung und des Parlaments, seines Dienstherren, nichts zu sagen. Aber die ARD gibt ihm die Möglichkeit, Militärpropaganda abzulassen. Und wer führt das Gefälligkeits-Interview? Merle Tilk. Frau Tilk hat ihre journalistische Ausbildung bei der „Bundes­zentrale für politische Bildung“ genossen. Diese Zentrale ist faktisch eine Unterabteilung des Bundesinnenministeriums. So geht Personalentwicklung auf dem kurzen Dienstweg: Der Innenminister bildet den Nachwuchs für die Tagesschau aus, und das öffentlich-rechtliche System bedankt sich mit einer Art Werbesendung für das Verteidigungsministerium.

Und damit der Zuschauer genau weiß, gegen wen er die Rüstungskosten bezahlen soll, liefert die Tagesschau diese Schlagzeile: „Mord an Georgier in Berlin – Generalbundesanwalt verdächtigt Russland“. Zu diesem Zweck lässt die Redaktion Georg Mascolo, den Meister des Konjunktivs, auf die Zuschauer los. Zwar hat Mascolo keinen Beweis für den Tatverdacht, aber Mascolo weiß trotzdem: „Spur führt nach Russland“. Im Text des angeblich investigativen Journalisten wimmelt es von „sollte“ und „könnte“, wie immer, wenn der seltsame Herr Mascolo nichts weiß, aber viel behauptet. Ein echter Höhepunkt dieser sonderbaren Beweisführung ist dieser Satz „In Karlsruhe (bei der Bundesanwaltschaft) geht man inzwischen davon aus, dass der russische Staat den Mord in Berlin-Moabit in Auftrag gegeben haben könnte. Auch der SPIEGEL hatte darüber berichtet.“ Also weil der SPIEGEL was berichtet,

 » Lees verder