Protest nimmt kein Ende: „Gelbwesten“ marschieren in Paris

protest-nimmt-kein-ende:-„gelbwesten“-marschieren-in-paris

25-05-19 12:43:00,

Account löschen
Sind Sie sicher, dass Sie ihren Account bei de.sputniknews.com löschen möchten?
Ihr Account wurde gelöscht! Sie können ihren Account innerhalb von 30 Tagen wiederherstellen, folgen Sie dem Link, der Ihnen in der E-Mail an die von Ihnen bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse zugeschicht wurde.

avatar

Hallo,

!

Wir verpflichten uns zum Schutz Ihrer persönlichen Daten. Wir haben unsere Datenschutzerklärung aktualisiert, damit sie der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), einer neuen EU-Regelung, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist, entspricht.

Bitte machen Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung bekannt. Sie enthält Details über die Arten von Daten, die wir sammeln, darüber, wie wir sie verwenden sowie über Ihre Rechte bezüglich des Datenschutzes.

Da Sie uns bereits Ihre persönlichen Daten mitgeteilt haben, als Sie Ihren persönlichen Account erstellt haben, bitte prüfen Sie das Feld darunter, um diesen weiter zu nutzen:

Ich stimme der Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten zu, um einen persönlichen Account auf dieser Website gemäß der Datenschutzerklärung zu erstellen.

Wenn Sie nicht wollen, dass wir Ihre Daten weiter verarbeiten, klicken Sie bitte hier, um Ihren Account zu löschen.

Wenn Sie irgendwelche Fragen oder Bedenken bezüglich unserer Datenschutzerklärung haben, kontaktieren Sie uns bitte unter privacy@sputniknews.com.

Gemeinschaftsstandards

Mit der Registrierung und Autorisierung des Users auf den Sputnik-Webseiten durch das Benutzerkonto oder die Benutzerkonten in den sozialen Netzwerken wird das Einverständnis mit diesen Regeln erklärt.

Der User verpflichtet sich, nicht gegen die geltende Gesetzgebung der Russischen Föderation undoder die internationale Gesetzgebung sowie die Gesetzgebung ausländischer Staaten mit seinen Handlungen zu verstoßen.

Der User verpflichtet sich, sich gegenüber anderen Diskussionsteilnehmern, Lesern und Personen, die in den Nachrichteninhalten genannt werden, respektvoll zu äußern.

Die Administration ist berechtigt, die Kommentare in anderen Sprachen zu löschen, mit der der größte Teil der Inhalte verfasst wird.

Auf allen Sprachversionen der Webseite sputniknews.com können die vom User hinterlassenen Kommentare editiert werden.

Der Kommentar eines Users wird gelöscht, wenn:

  • er nicht dem Thema der zu kommentierenden Mitteilung entspricht;
  • er Hass, Diskriminierung nach den Rassen-, ethnischen, sexuellen, religiösen, sozialen Merkmalen propagiert, die Rechte von Minderheiten verletzt;
  • er die Rechte von Minderjährigen verletzt,

 » Lees verder

Israel nimmt Al-Kaida-nahe “Weißhelme” auf – Sie sollen nach Deutschland kommen

Israel nimmt Al-Kaida-nahe “Weißhelme” auf – Sie sollen nach Deutschland kommen

22-07-18 01:02:00,

Israel rettet “Weißhelme” aus Kampfgebiet in Syrien (Archivbild)

Israel hat Mitglieder der umstrittenen syrischen Organisation “Weißhelme” und deren Familien aus einem Kampfgebiet im Süden Syriens aufgenommen. Die israelische Armee teilte am Sonntag mit, die Menschen seien in unmittelbarer Lebensgefahr gewesen. Ihre Rettung sei auf Anweisung der israelischen Regierung und auf Bitten der USA und mehrerer europäischer Länder erfolgt.

“Der Transfer der syrischen Flüchtlinge durch Israel ist eine außergewöhnliche humanitäre Geste”, hieß es in der Mitteilung der Armee. “Die Zivilisten sind in ein Nachbarland Israels gebracht worden.”

Syrische und libanesische Demonstranten stellen Mitglieder des syrischen Zivilschutzes

Die jordanische Nachrichtenagentur Petra berichtete, es handele sich um 800 syrische Mitglieder und Angehörige der “Weißhelme”. Jordanien habe ihre Durchreise genehmigt. Sie sollten binnen drei Monaten von Deutschland, Großbritannien und Kanada aufgenommen werden. Die Betroffenen hätten in der Organisation “Weißhelme” gearbeitet. Bei den “Weißhelmen” handelt es sich um eine umstrittene Aktivistengruppe, die in der Vergangenheit wiederholt mit Falschmeldungen und der mangelnden Distanz zu islamistischen Terrororganisationen in Syrien aufgefallen ist.

Syrische Regierungstruppen hatten im Juni im Süden des Landes eine Offensive begonnen und in den vergangenen Wochen bereits zahlreiche Orte befreit. Viele Rebellen und ihre Sympathisanten flohen in das Gebiet nahe der israelischen Grenzlinie auf den besetzten Golanhöhen. (dpa/rt deutsch)

Mehr zum Thema – Einwohner von Idlib: Weißhelme helfen Dschihadisten bei Vorbereitung von False-Flag-Chemieangriff

 » Lees verder