Das russische Fernsehen über die Lage in der EU: “Merkwürdige Merkel und Moleküle der Unfreiheit” | Anti-Spiegel

22-02-21 09:01:00,

Das russische Fernsehen hat am Sonntag über die Woche in Europa berichtet: Münchner Sicherheitskonferenz, Impfchaos und der Kampf gegen den russischen Impfstoff. Und mitten drin eine Uschi von der Leyen, die nach Meinung des russischen Fernsehens “erfolgreich gescheitert” ist.

Die Sicht des russischen Fernsehens unterscheidet sich mal wieder sehr von dem, was deutsche Medien berichten. Daher habe ich den Bericht des russischen Fernsehens über die Lage in der EU übersetzt.

Beginn der Übersetzung:

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat in einem Interview mit der Financial Times de facto zugegeben, dass der Westen das Wettrennen gegen Russland und China um Impfstoffe auf den Märkten der Entwicklungsländer verliert.

Gleichzeitig kamen in der Woche beunruhigende Nachrichten aus vielen verschiedenen Ecken. In Deutschland zum Beispiel wird der sogenannte Oxford-Impfstoff der Firma AstraZeneca regelrecht boykottiert. In erster Linie Ärzte wollen nicht damit geimpft werden, weil die Wirksamkeit des Impfstoffs bei nur 60 Prozent liegt. Er liegt wie Blei in den Regalen.

Und in Südafrika wurde AstraZeneca komplett abgelehnt, man wandte sich an das Institut in Indien mit der Bitte, eine Million Dosen des Impfstoffs zurückzunehmen, weil sie für den südafrikanischen Coronavirusstamm absolut ineffektiv waren.

Um die amerikanischen Impfstoffe steht es nicht besser. So berichtete Bloomberg unter Berufung auf das Pentagon, dass mehr als ein Drittel der US-Soldaten sich geweigert haben, sich mit Pfizer- und Moderna-Impfstoffen impfen zu lassen. Den Grund für die Demarche hat das Pentagon nicht genannt. Aber Informationen über allergische Reaktionen und sogar Todesfälle nach Pfizer-Impfungen gibt es regelmäßig. Also beschlossen die US-Soldaten, nichts zu riskieren.

Wenn wir wieder nach Europa zurückkehren, so hat die Europäische Union die Beziehungen zu Russland so sehr zerstört, dass der russische Außenminister Sergej Lawrow unter Benutzung von Obamas Worten erklärt hat, die Beziehungen seien “zerrissen”. Das ist kein großes Drama, aber Europa selbst verliert viel.

Ein Bericht unseres Deutschland-Korrespondenten Michail Antonov.

Nach dem Ende ihrer Rede im Bundestag ging Angela Merkel zu ihrem Platz und dort bemerkte sie es. Sie sprachen gerade über die neuen Bedrohungen im Zusammenhang mit der Pandemie, und dann hat sie eine solche Konzentrationslücke: sie hatte die Maske auf dem Rednerpult vergessen. Ein schlechtes Beispiel für die Deutschen, die schon seit 112 Tagen im Lockdown gehalten werden. Alle wollen Freiheit, aber Berechnungen zeigen, dass – wenn das Land bis Anfang April, bis Ostern,

 » Lees verder

Das russische Fernsehen über politische Umerziehung und andere Meldungen aus den USA, die in Deutschland nicht zu sehen waren | Anti-Spiegel

25-01-21 07:16:00,

Neben den Navalny-Protesten war das zweite große Thema der russischen Sendung “Nachrichten der Woche” im russischen Fernsehen die Lage in den USA. Und wieder einmal kann man sehen, dass in Deutschland vieles verschwiegen wird, was nicht ins gewollte Bild passt und dass die Sicht der russischen Medien eine ganz andere ist, als die der deutschen Medien.

So wie es in der Sendung gleich mehrere Berichte über Navalny gegeben hat, die zusammen über eine halbe Stunde gedauert haben, war es auch mit den Berichten aus den USA nach Bidens Amtseinführung. Da die Berichte aus den USA jedoch ohne die dazugehörigen Bilder als rein schriftliche Übersetzung schwer verständlich wären, habe ich diese Berichte dieses Mal nicht übersetzt. Ich habe nur einen Kommentar des russischen Moderators über die politische Stimmung in den USA übersetzt. Auf die anderen Beiträge und deren Inhalt gehe ich im Anschuss an diese Übersetzung kurz ein. Dabei wird deutlich, worüber die westlichen Medien “vergessen” haben zu berichten.

Aber beginnen wir mit dem Kommentar des Moderators der Sendung “Nachrichten der Woche” vom Sonntagabend.

Beginn der Übersetzung:

Amerika geht in eine interessante Zeit. Dort wird Dazibao darüber verbreitet, wie man Trump-Anhänger umerziehen könnte. Dazibao ist ein kurzes handschriftliches Flugblatt aus der Zeit der chinesischen Kulturrevolution unter Mao Tse-tung. Die begann in der Mitte der 60er Jahre des letzten Jahrhunderts. Das Ziel war es, die Konservativen umzuerziehen, und wenn sie sich nicht umerziehen lassen, dann war es auch kein Problem, sie zu töten.

Unmittelbar nach der Leninistischen Revolution begann die Umerziehung der Klassen auch in Sowjetrussland. Unter Stalin gab es den Leitspruch, dass, je mehr der Aufbau der neuen Gesellschaft vorangeht, auch der Klassenkampf eskaliert. Und dann kam es wie es kam. Es begannen die massenhaften Tötungen.

In den USA sind die Morde bisher noch digital. Der digitale Tod ist eine Form der Liquidierung, die von den Herrn der Social-Media und der Presse praktiziert wird, die heute zum größten Teil das etablierte Einparteiensystem in den Vereinigten Staaten unterstützt. Und jetzt wird umerzogen.

Dazibao auf CNN: “Wie man jemanden vom Trump-Kult befreit. Die Empfehlungen der Experten zur Deradikalisierung von Trumps extremistischsten Unterstützern. Arbeiten Sie mit ihnen zusammen, lassen Sie sich auf keinen Wettbewerb mit ihnen ein. Lassen Sie sich nicht ärgern. Sagen Sie ihnen nichts vor, sondern helfen Sie ihnen besser,

 » Lees verder

Russische propaganda – of is het misschien toch waar? – Wakker Mens

22-01-21 08:42:00,

Nu ons “grote transatlantische voorbeeld” wat betreft democratische waarden en mensenrechten het tegenwoordig helemaal laat afweten, is er gelukkig nog een stem die ons aan deze dingen blijft herinneren, namelijk Rusland.

 

Hier volgt een persbericht van het
Russische Ministerie van Buitenlandse Zaken van 15 januari 2021.

[Vertaling FZ, de uit het Russische vertaalde teksten zijn cursief weergegeven]

Nederland financiert een terroristische groepering in Syrië(1)Ook de Nederlandse media hebben hieraan aandacht besteed, zo publiceerde b.v. de VPRO reeds in oktober een artikel “Nederlands geld voor voormalig gezicht terroristische organisatie

Het schandaal over de steun van Nederland aan Syrische groepen die verdacht worden van het plegen van misdrijven in Syrië, is nog nauwelijks bedaard, en nu komen er al weer nieuwe feiten aan het licht over de financiering van terroristen door Den Haag.

Onlangs werd bekend dat de Nederlandse regering sinds enige tijd materiële steun verleent aan de zogeheten “Syrische Vereniging voor Burgerlijke Waarden”, onder leiding van een voormalig kopstuk van de in Syrië actieve Ahrar al-Sham beweging. Het spreekt boekdelen dat leden van deze beweging in Nederland zelf reeds veroordeeld zijn vanwege terrorisme. Dit weerhoudt de Nederlandse ministers van Buitenlandse Zaken en Justitie er echter niet van om Nederlandse belastinggelden aan deze oorlogsmisdadigers te besteden. Om onduidelijke redenen staat deze groep niet op de nationale lijst van terroristische organisaties, hoewel er door een Nederlandse rechter een uitspraak met deze strekking is gedaan.

Tegelijkertijd kondigde het Koninkrijk der Nederlanden vorig jaar aan, dat het van plan is een procedure tegen Damascus aan te spannen wegens vermeende schendingen van het VN-antifolterverdrag (UNCAT). Waar is de logica? Is dit niet de zoveelste uiting van schaamteloze, onverholen dubbele moraal en afschuwelijke hypocrisie van de kant van Den Haag?

Ik zal deze vraag beantwoorden. Ja, dat is het inderdaad. Het probleem ligt al lang niet meer op het vlak van de retoriek of van het aantonen van het onlogische karakter van de acties van hun westerse partners en de inconsistentie tussen hun slogans en praktische stappen. Het probleem is dat ze stelselmatig datgene te gronde richten, wat ze beweren op te bouwen – een democratisch stelsel.

 » Lees verder

Wie das russische Fernsehen über Navalnys Festnahme berichtet hat | Anti-Spiegel

18-01-21 02:04:00,

Navalny ist wie erwartet bei seiner Einreise nach Russland festgenommen worden. Da ich weiß, dass viele Leser sich von mir Informationen erhoffen, will ich kurz über das Wenige berichten, was bisher bekannt ist und wie in Russland darüber berichtet wurde.

Ich habe bereits über die zu erwartende Festnahmen berichtet, nachdem Navalny angekündigt hat, endlich nach Russland zurückzukehren. Der Grund für den Haftbefehl gegen ihn sind Verstöße gegen seine Bewährungsauflagen, denn er wurde 2014 wegen Unterschlagung zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Um jetzt nicht alles zu wiederholen, verweise ich auf meinen Artikel mit den Details dazu, den Sie hier finden.

Zu berichten gibt es darüber hinaus bisher nicht viel. Wegen des großen Andrangs am Flughafen Vnukovo, wo Navalny landen sollte, wurde der Flug zu einem der anderen drei Moskauer Flughäfen umgeleitet und die Maschine landete in Scheremetjewo. Navalny wurde dann erwartungsgemäß bei der Passkontrolle verhaftet. Ob er bis zur Gerichtsverhandlung über seine Verstöße gegen die Bewährungsauflagen, der für Ende Januar angesetzt ist, im Gefängnis bleibt, oder vielleicht auf Kaution entlassen wird, ist derzeit nicht zu sagen. Sollte es dazu Neuigkeiten geben, werde ich umgehend berichten.

Da deutsche Medien immer behaupten, Navalny werde in Russland von Regierung und Medien totgeschwiegen, habe ich aber den kurzen Bericht des russischen Fernsehens über Navalnys Verhaftung übersetzt, der unmittelbar nach der Meldung über seine Festnahme im zu dem Zeitpunkt laufenden Nachrichtenrückblick “Nachrichten der Woche” ausgestrahlt wurde. Auch die gezeigten Bilder in dem Beitrag des russischen Fernsehens sind sehenswert und zusammen mit meiner Übersetzung auch ohne Russischkenntnisse verständlich.

Beginn der Übersetzung:

Deutsche Geheimdienste haben den Blogger Navalny mit außergewöhnlichem Pomp und Sicherheitsmaßnahmen nach Russland geschickt. Assoziationen mit dem versiegelten Wagon, in dem ebenfalls Deutschland vor etwas mehr als hundert Jahren revolutionäre Kämpfer nach Russland geschickt hat, kommen einem sofort in den Sinn. Allerdings waren die damaligen Kämpfer von einem anderem Kaliber, aber die Deutschen bleiben sich treu. Und alles war so inszeniert, als wollten sie etwas Besonderes veranstalten. Auch mit traditioneller deutscher Gründlichkeit. Und mit dem Wunsch, die Außergewöhnlichkeit der Veranstaltung zu unterstreichen.

Selbst die deutschen Medien stellen fest, dass dem Blogger für die Verhältnisse der deutschen Demokratie ungewöhnliche Privilegien eingeräumt wurden. Ein schwarzer Regierungs-Audi mit Blaulicht und eine Polizeieskorte, die fast größer war als die von Kanzlerin Merkel. So wurde er zum Flughafen Berlin gebracht.

 » Lees verder

Das russische Fernsehen über die Lage in den USA: Ein “Putsch” wie “in einer Bananenrepublik” | Anti-Spiegel

18-01-21 01:53:00,

Leser des Anti-Spiegel sind es gewohnt, dass das russische Fernsehen über die Lage in den USA ganz anders berichtet, als das deutsche Fernsehen. Aber so deutlich, wie an diesem Sonntag im russischen Nachrichtenrückblick “Nachrichten der Woche”, waren die russischen Kommentare noch nie.

Da die Vorgänge in den USA allen bekannt sind, will ich ohne weitere Vorrede direkt zur Übersetzung der Einschätzung des russischen Fernsehens kommen.

Beginn der Übersetzung:Politische Jagd: Die USA wurden zu einer Bananenrepublik

Wenn wir über die am schnellsten fortschreitenden Prozesse auf dem Planeten sprechen, dann finden die natürlich in die Vereinigten Staaten statt. Das Land wird so schnell wiedergeboren, dass man die Dynamik fast im Minutentakt beobachten kann. Menschliche Schicksale werden dort schnell zerstört, ganz ohne Anklage und Gerichtsverfahren. Das alles geschieht in digitaler Geschwindigkeit und im digitalen Raum. Die neue Regierung will den Mitgliedern der Trump-Administration Berufsverbote erteilen, damit sie nirgendwo anders mehr arbeiten können. Diese Strafe erfolgt nach dem revolutionären Recht, das Amerika übernommen hat.

Wie gefällt Ihnen dieses Bild? (Anm. d. Übers.: Es werden Bilder der im Kapitol schlafenden Soldaten gezeigt) Das Kapitol der Vereinigten Staaten sieht aus wie die Regierungskorridore in einer Bananenrepublik nach einem Militärputsch. Navy SEALs mit geladenen Waffen. Das ist das Symbol des heutigen Amerikas. Und das soll das Parlament eines Landes nach fairen Wahlen und vor der Amtseinführung des neuen Präsidenten sein? Wenn die Wahl wirklich fair war, wovor hat man dann Angst? Ehrliche Wahlen beinhalten auch die friedliche Übergabe der Macht, schließlich bedeutet Demokratie die Anerkennung des Ergebnisses durch den Verlierer im gemeinsamen Glauben an die Korrektheit von Stimmabgabe und Auszählung. Einen solchen Glauben gibt es in Amerika derzeit nicht. Deshalb dominiert Khaki nun das wichtigste Gebäude auf dem Capitol Hill.

Wenn man dazu noch die totale “Säuberung” von Andersdenkenden im Informationsraum der amerikanischen sozialen Netzwerken nimmt, dann wird klar, dass der Prozess, den die Liberalen leiten, der Weg in eine vollständige Diktatur in einem Land ist, in dem es einen bewaffnete Putsch gegeben hat. Die US-Demokraten haben ja nie verhehlt, dass sie Trumpf um jeden Preis loswerden wollen. Gesagt, getan.

Seit dem Frühjahr, über den ganzen Sommer und Herbst, haben die Demokraten und ihre Kampfgruppen von BLM und Antifa amerikanische Städte verwüstet, Polizeistationen niedergebrannt, geplündert und getötet, um den Staat zu erschüttern und die Trumpisten einzuschüchtern.

 » Lees verder