Veranstaltungshinweis – Julian Assange geht uns alle an | KenFM.de

veranstaltungshinweis-–-julian-assange-geht-uns-alle-an-|-kenfm.de

23-11-19 08:07:00,

Gegen das Totschweigen eines Journalisten durch die Meinungsmacht.

Es ist ein erwiesenermaßen wenig probates Mittel, zu hoffen, dass die Leitmedien das Thema des politisch verfolgten Julian Assange auf die Tagesordnung setzen. Was völlig unzureichend thematisiert wird, ist die Tatsache, dass der Journalist Assange innerhalb eines angeblich demokratischen Rechtssystems unter menschenunwürdigen Bedingungen als politischer Häftling einsitzt.

Von Peter Frey.

Politische Verfolgung in als sogenannte Unrechtsstaaten abqualifizierten Ländern anzuprangern, ist eine der Lieblingsübungen des politischen Mainstreams. Die scheinheilige Dauererregung zu den Ereignissen in Hongkong zeigt es exemplarisch (1). Wenn es allerdings um das Kehren vor der eigenen Haustür geht, dann schwindet er rasch dahin, der Mut, auf das Offensichtliche zu zeigen und es auch hörbar zur Sprache zu bringen.

Zum Montagsbeginn, nachts um 0 Uhr –  dann, wenn Schlafen vor dem Beginn der neuen Schul-, Studien- oder Arbeitswoche angesagt ist – ja dann darf auch bei der ARD mal von der schmalen, wie gut befestigten Meinungshauptstraße abgebogen werden. Mein Respekt gilt natürlich trotzdem uneingeschränkt dem Schweizer Max Moor und seinem Team von ttt (Titel, Thesen, Temperamente), die Anfang Juli 2019 ungeschminkt die staatlich organisierte politische Hetzjagd auf Assange deutlich machten (2,a1).

Trotzdem hat eine solche Art von Berichterstattung den Makel des Feigenblattes, mittels dem man glaubt, dass damit der Anspruch an eine unvoreingenommene und vielschichtige Berichterstattung über gesellschaftliche Themen als erfüllt abgehakt werden darf. Die Tagesberichterstattung von ARD und Co. zeigt das überdeutlich. Somit stellt sich die Frage: Wenn die Medien nicht auf die wahre Bedeutung der Geschehnisse um den australischen Journalisten eingehen, wer tut es dann? Vielleicht Sie, liebe Leser?

In der sächsischen Landeshauptstadt Dresden existiert inzwischen eine recht enge Vernetzung dreier Friedensgruppen: der Friedensinitiative Dresden, der Bewegung aufstehen (Dresden und Umland) sowie der Mahnwache für Frieden Dresden. Diese haben eine Reihe von Initiativen ins Leben gerufen, um Julian Assange und mit ihm das, was unverzichtbar für eine wahrhaftige Demokratie ist, nämlich einen ebenso wahrhaftigen Journalismus zu schützen und zu unterstützen.

Wenn Journalisten ängstlich genug sind, beständig eine trügerische Sicherheit im Kampf gegen das eigene Gewissen gewinnen zu lassen, kann es dann nicht eine gute Idee sein,

 » Lees verder

Veranstaltungshinweis – Sommer WEFF Davos 2019: Wachstum-Erde-Frieden-Freiheit | KenFM.de

veranstaltungshinweis-–-sommer-weff-davos-2019:-wachstum-erde-frieden-freiheit-|-kenfm.de

15-08-19 09:31:00,

Thema 2019: klein ist wunderschön – GROSS IST SUBVENTIONIERT

Der Volksmund sagt: „Die Kleinen hängt man – die Grossen lässt man laufen.“ Eine Form von „laufen lassen“ sind staatliche Begünstigungen. Viele wissen, dass Bauern Subventionen erhalten. Die ganz Grossen (Grossbanken, Transnationale Konzerne etc.) erhalten aber wesentlich grössere Beiträge von der arbeitsabhängigen Menschheit – allerdings ist uns dies zu wenig bewusst. Das erste SOMMER WEFF widmet sich diesem Themenkomplex. Warum sollen Subventionen, die uns und kommenden Generationen Schaden zufügen, nicht gestrichen werden können? Was können wir dazu beitragen, damit enkeltaugliche Verhaltensweisen (endlich) lohnenswert werden?

am Sa, 24. und So, 25. August 2019 in der Zimmerei Künzli Holz
Dischmastrasse 65, Davos Dorf – Schweiz

INFORMATIONEN zur Veranstaltung: https://www.weff.ch/

Samstag, 24. August 2019 (Anpassungen noch möglich)
Moderation: Christoph Pfluger, Solothurn

Einlass ab 09:30 Uhr

10:00  Begrüssung durch Thomas Künzli, Geschäftsführer Künzli Kultur in Holz

Einleitende Gedanken von Hans Peter Michel, Ex Landammann Davos

10:30  Finanzmärkte beeinflussen Dein Leben, Bargeldabschaffung
Ernst Wolff, IWF- und Finanz-Experte

11:30-12:00 Pause

12:00  Hintergründe der Spaltung und das Bewusstsein der Menschheitsfamilie

            Armin Risi, ehemaliger Mönch, Schriftsteller

13:00-14:00 Mittagessen (Teilete, Mitgebrachtes, Picnic)———————————–

14:00 Erde, Humus, Pflanzenkohle, Permakultur, Klima
Martin Schmid, Forschung & Entwicklung Ökozentrum Langenbruck

15:00  Warum arbeiten wir so viel? Wege in eine Wirtschaft, die Menschen dient

            Christian Kreiss, Professor für Finanzierung, Hochschule Aalen

16:00-16:30 Pause

16:30  Keine Steuergelder für die Verschmutzung unseres Wassers
Franziska Herren, Initiantin Trinkwasserinitiative

17:30  Open Space

Teilnehmende können ihr Anliegen vorstellen/ Vorschläge machen/

praktische Erfahrungen weitergeben

Bitte frühzeitig anmelden (info[ät]weff.ch)

18:30  Abschluss des ersten Tages.

Sonntag, 25. August 2019 (Anpassungen noch möglich)
Moderation: Thomas Künzli, Davos

Einlass ab 08:30 Uhr
09:00  Syrien, Sanktionen, Massenmigration und die Massenmedien

            Helmut Scheben, langjähriger Journalist beim Schweizer Fernsehen SRF

10:00  BIP-Wachstum braucht auch Bevölkerungswachstum
Alec Gagneux,

 » Lees verder

Veranstaltungshinweis: Daniele Ganser in Hannover | KenFM.de

veranstaltungshinweis-daniele-ganser-in-hannover-kenfm.de

27-04-19 09:43:00,

Frieden ist die Basis von einer gesunden Entwicklung in der Familie, in der Schule und in der Gesellschaft. Aber in verschiedenen fremden Ländern wüten Kriege.

Weil wir normalerweise nicht selber in diese Länder reisen können um uns vor Ort ein Bild zu machen, werden wir über Krieg und Terror praktisch ausschliesslich über die Medien informiert. Die Auswahl ist gross: Wir haben das Internet, Fernsehen, Zeitungen, Radio, Bücher und Vorträge.

Doch wann berichten Medien ehrlich über Krieg und Terror?

Und wann verbreiten Medien Kriegspropaganda?

Dass wir immer wieder angelogen werden hat sich inzwischen rumgesprochen, zum Beispiel mit der ABC-Lüge vor dem Angriff der USA auf den Irak 2003. Eigentlich verbietet ja die UNO Charta Kriege seit 1945, nur Selbstverteidigung oder ein Krieg mit UN-Mandat sind erlaubt.

Warum wird dieses Gewaltverbot ignoriert?

Warum dreht die Gewaltspirale immer weiter? Kann sich die Friedensbewegung gegen das ständige Spalten der Menschheitsfamilie en- gagieren?

Hilft es, wenn sich die Friedensbewegung an den Werten Wahrheit, Liebe und Mut orientiert, um in diesen bewegten Zeiten mit Freude und Zuversicht die Zukunft zu gestalten?

Weitere Informationen unter: https://www.igtv.de

+++

KenFM jetzt auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommt Ihr zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

+++

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

+++

Jetzt kannst Du uns auch mit Bitcoins unterstützen.

BitCoin Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

 » Lees verder