Transition News:ㅤBauernproteste: Polizeigewalt in Spanien

Veröffentlicht am 12. Februar 2024 von WS. In Spanien demonstrieren Landwirte, Viehzüchter, Fischer und Transporteure seit dem 6. Februar gegen die zunehmend erstickende EU-Bürokratie und die globalistische Agenda 2030, die vom privaten Weltwirtschaftssforum (WEF) und anderen Weltorganisationen wie der WHO und UN vorangetrieben werden. Einige Bauern stellten auf einem Plakat klar, was ihre «Volksvertreter» mit der Agenda 2030 machen sollten: «Meteos vuestra agenda por el culo» («Schiebt euch eure Agenda in den Arsch.») Screenshot: Plakat gegen die

Bauernproteste und Desinformation

Eine zynische, käufliche, demagogische Presse wird mit der Zeit ein Volk erzeugen, das genauso niederträchtig ist wie sie selbst. Joseph Pulitzer Liebe Leserinnen und Leser Die spanischen Mainstream-Medien haben sich letzte Woche alle Mühe gegeben, die landesweiten Proteste der Landwirte, Viehzüchter, Fischer und Transporteure in die rechtsextreme Ecke zu drücken – ebenso, wie es ihre Pendants in anderen europäischen Ländern tun. Einige Bauern hatten darauf die korrekte Antwort: «Wir sind weder links noch rechts. Wir